info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Helpten-Telematik bietet ECO-Modul im Fahrzeug mit komplexer CO2-Bilanz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hamburg, 22.06.2012. Im Interview mit Peter Klischewsky, Chefredakteur der Fachzeitung Telematik-Markt.de, erklären Sampo Hietanen (CEO) und Mathias Uebelacker, Leiter Zentraleuropa des Finnischen Telematik-Herstellers Helpten, die aktuellen ECO-Lösungen und neuen mobile-Apps.

Auch der finnische Hersteller Helpten Oy fand sich am 13.06.2012 auf der Hamburger Messe transfairlog 2012 im Studio von Telematik.TV ein.

Während der Helpten-CEO Sampo Hietanen, in überraschend gutem Deutsch, erneut den starken Fokus seiner Vertriebsaktivitäten auf dem deutschen Markt unterstrich, ging Europachef Mathias Uebelacker sehr ausführlich auf die Lösungen ein, die das Unternehmen den deutschen Anwendern präsentiert.

Mit großer Begeisterung sprach er von den Innovationen im Bereich der ECO-Telematik. So ist mit dem HelptenTacho-System eine äußerst detaillierte Routen- und Fahrstil-Analyse möglich, welche letztendlich für ein effizienteres Fahrverhalten sorgen soll.

Im Gegensatz zu einigen Mitbewerbern bezieht Helpten nicht einfach nur die gefahrene Strecke und das Bremsverhalten in die Analyse ein. Das System rechnet darüber hinaus Witterungsverhältnisse in die Auswertung mit ein, welche selbstverständlich immer einen anderen Fahrstil erfordern bzw. mit sich bringen. Bei Glatteis und allgemein Temperaturen um den Gefrierpunkt z. B. verhält sich ein Fahrer auf der Straße komplett anders, als bei trockener Fahrbahn im Sommer.

Aufgrund dieser Werte kann man detailliert Profile erstellen und Erfahrungen besser in das Fahrverhalten implementieren.

Erwähnenswert dabei ist auch der Wettbewerb unter den Fahrern, der zuerst komplett eigenständig bei den Fahrern entstand, da jeder oftmals einen noch besseren Wert erzielen wollte. Helpten führte dies dann aktiv in das System ein, mit dem Ergebnis, dass Fuhrparkleiter teilweise schon Provisionsmodelle eingeführt haben, welche die besten Fahrer für einen guten Fahrstil belohnen. 

Das Video finden Sie auf Telematik.TV


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky (Tel.: +49(0)4102.20 54-540), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 261 Wörter, 2021 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 21.02.2017

Forschungsprojekt: Autonom disponierendes Transportmanagementsystem

Hamburg, 21.02.2017. Die initions AG hat jetzt unter dem Namen ROAD ein Forschungsprojekt initiiert, in dessen Rahmen das Transportmanagementsystem Opheo zu einem autonomen selbstdisponierenden System weiterentwickelt werden soll. Ziel ist, dass die...
Telematik-Markt.de | 20.02.2017

Neue Module erweitern das Telematik-Angebot der EGO FTS GmbH

Beelen, 20.02.2017 (msc). Das Unternehmen EGO FTS GmbH aus Beelen im Münsterland bietet in diesem Jahr gleich eine ganze Palette an neuen Telematik-Modulen für Fuhrparks. Fahrerdaten-, Tätigkeitsberichte-, Tacho- und Fahrerkarten-Modul wurden n...
Telematik-Markt.de | 20.02.2017

Anwendertest: Qualität statt Quantität bei den Fuhrparkdaten

Löningen, 20.02.2017 (msc). Wer über einen großen Fuhrpark verfügt, bei dem sammeln sich auch viele Daten. Die verschiedensten Interessen müssen berücksichtigt werden. Nicht nur der Kunde soll die bestmögliche Qualität erhalten, pünktlich u...