info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zetes |

Zetes mit Logistic Execution-System Medea LE

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Logistikprozesse schnell, fehlerfrei, flexibel und kostengünstig gestalten


Hamburg, 25. Juni 2012 — Dem heutigen Druck in puncto Kostensenkung, Produktivitätssteigerung sowie starkem Wettbewerb standzuhalten, zwingt sämtliche Arbeitsabläufe im Unternehmen auf den Prüfstand der Optimierung. Produktion, Lager und der Transport von Gütern müssen reibungslos ineinander greifen und optimal ins Backendsystem integriert sein. Zetes bietet mit Medea LE eine einzigartige Softwarelösung zur flexiblen Steuerung und Optimierung aller logistischen Prozesse im Bereich Produktionslogistik, Lagerlogistik und Transport. In Echtzeit nimmt die Softwarelösung sämtliche Transaktionen im laufenden Betrieb in das bestehende System auf und lässt sich nahtlos darin integrieren – fehlerfrei ohne Medienbruch und Host-unabhängig. Medea LE wird an bestehende Systeme, wie zum Beispiel Lagerverwaltung und ERP, angebunden. Höchst flexible Schnittstellen unterstützen nahezu jedes System. Durch das modular aufgebaute, erweiterbare Konzept lässt sich Medea LE individuell auf Geschäftsbedürfnisse anpassen sowie für Anwendungen in Lager- und Transportlogistik einsetzen. Darüber hinaus unterstützt die Lösung alle gängigen Erfassungstechnologien wie Spracherkennung, Barcode, RFID. Einfach anschließbar sind Etikettendrucker, Applikatoren, mobile Endgeräte, Fahrzeugterminals und Bilderkennungs-Systeme.

Zetes, europäischer Systemintegrator mit Lösungen für das Kennzeichnen, Identifizieren und Rückverfolgen von Waren, stellt mit Medea LE eine Lagersteuerung zur Verfügung, die besonders in Märkten wie Lebensmittel-Logistik, Bekleidung, Großhandel, Online-Handel sowie für die Transport & Logistikbranche geeignet ist. Die Lösung ermöglicht Entscheidern umfassende und sehr flexible Reaktionen auf die sich schnell ändernde Anforderungen in der Supply Chain.

Medea LE-Lagerlogistik-Modul

Das Medea LE-Lagerlogistik-Modul setzt dort an, wo Fehler kostenintensiv sind, wie etwa bei der Wareneingangskontrolle, der Ein- und Umlagerung, der Kommissionierung mit Laufwegoptimierung, Verdichtung, Inventur sowie bei Transporten.
Schicht- und Lagerleitung haben über das webbasierte Medea Infodesk jederzeit die Möglichkeit, Auswertungen und Anpassungen vorzunehmen. Dies betrifft beispielweise Fortschrittsanzeigen, Gassenauslastung und ABC-Analysen. Mitarbeitereinsätze können nach Auftragsvolumen und zeitlichen Priorisierungen gesteuert werden. Auswertungen werden anwenderfreundlich aufbereitet und liefern sofort relevante Entscheidungsgrundlagen. So kann unter anderem flexibel und kurzfristig auf Kundenwünsche und Bestellungen zu Saisonzeiten reagiert sowie Aufträge bei der Kommissionierung effektiv zusammengefasst werden.

Medea LE-Transportlogistik-Modul

Transportaufgaben lassen sich mit diesem Software-Baustein einfach bewältigen: Der Disponent erhält eine bessere Übersicht bei der Tourenplanung sowie die Möglichkeit der Routenverfolgung. Der Fahrer empfängt die Daten der auszuliefernden Waren vom Disponenten direkt auf seinem mobilen Gerät. Bereits bei der Beladung erfolgt eine Kontrolle der aufgenommenen Waren. Während der Tour können die Ziele flexibel geändert werden. Beim Kunden wird per elektronischer Unterschrift und Scannung der entladenen Waren der gewünschte Abliefernachweis erbracht. Zielsteuerung, Navigation sowie Warenverfolgung sind gleichfalls möglich. Für das Reklamationsmanagement umfasst das Modul auch Fotodokumentation und Retourenerfassung.

Insgesamt sorgt der Einsatz von Medea LE im Unternehmen für Kosteneinsparung durch Fehlerreduktion, erhöhte Produktivität, LKW Auslastung, zielgenaue Bestellungen sowie einen optimalen Personaleinsatz und fördert damit eine schnelle Amortisation der Lösung.

In Europa profitieren unter anderem TNT Post in Holland, Heineken und DSV Global Transport and Logistics von den Vorteilen der Lösung.

Weitere Informationen zu Zetes Medea LE: www.zetes.de/herzschlag

Firmenprofil:

ZETES INDUSTRIES (Euronext Brussels: ZTS) mit Hauptsitz in Belgien wurde 1984 gegründet und hat 16 Tochterunternehmen in Europa, dem Nahen Osten sowie Süd- und Westafrika. Zum Leistungsspektrum zählen Lösungen und Services für die automatische Identifizierung (Auto-ID) von Waren und Personen (Waren- und Personen-ID) innerhalb der kompletten Supply Chain. Diese basieren auf Technologien von Barcode über RFID bis hin zur Spracherkennung. Der Branchenfokus umfasst die Bereiche Industrie, Transport & Logistik sowie Handel. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern erzielte Zetes in 2011 einen konsolidierten Umsatz von 220,6 Millionen EUR. Weitere Informationen www.zetes.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stemmermann - Text & PR, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 536 Wörter, 4629 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zetes lesen:

Zetes | 09.07.2012

Zetes liefert biometrisches Wahlsystem und Wählerkarten für demokratische Wahlen in Sierra Leone in nur 6 Wochen

Brüssel/ Freetown/ Hamburg, 06. Juli 2012 — Mitte Mai schloss das United Nations Development Programme (UNDP) einen Vertrag mit dem Identifizierungsspezialisten Zetes über die Speicherung von Personendaten der wahlberechtigten Einwohner von Sierra...
Zetes | 26.06.2012

Zetes, PEAK und Schmidt adressieren gemeinsam multinationale Supply-Chain-Kunden

Brüssel/ Hamburg, 26. Juni 2012 — Zetes, PEAK Technologies und Schmidt & Co., (Hongkong) sind als marktführende Anbieter von Auto-ID- sowie Supply-Chain-Lösungen in der EMEA-Region, den Vereinigten Staaten und Asien aktiv. Die drei Spezialisten b...
Zetes | 21.06.2012

Zetes übernimmt InCAPTIO und erweitert geographische Präsenz in Zentraleuropa

Brüssel/ Prag/ Hamburg, 21. Juni 2012 — Zetes (Euronext Brussels: ZTS), europäischer Marktführer für automatische Identifizierungslösungen und -dienstleistungen für Waren und Personen, hat am 20. Juni die Firma InCAPTIO s.r.o., einen von Tsche...