info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PICOSENS GmbH |

NEU: PICOSENS präsentiert zum Patent angemeldete OPTO-ID Technologie auf der Sicherheitsexpo 2012 in München

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


OPTO-ID von PICOSENS: Innovatives Weitbereichs-Identifikationssystem auf Infrarot-Basis erkennt Personen, PKW, Werkzeuge und Container bis zu einer Entfernung von 12m eindeutig und zuverlässig


Sowohl in automatisierten Prozessen in der Industrie als auch im täglichen Leben gewinnt die eindeutige Identifikation von Personen, Fahrzeugen oder Gegenständen zunehmend an Bedeutung. Auf der Sicherheitsexpo 2012 in München vom 04. - 05. Juli 2012,...

Bühl, 26.06.2012 - Sowohl in automatisierten Prozessen in der Industrie als auch im täglichen Leben gewinnt die eindeutige Identifikation von Personen, Fahrzeugen oder Gegenständen zunehmend an Bedeutung. Auf der Sicherheitsexpo 2012 in München vom 04. - 05. Juli 2012, Stand D 23 stellt die PICOSENS GmbH ihre neue, patentierte OPTO-ID-Technologie vor. Ähnlich dem bekannten RFID-System ist OPTO-ID eine Ultra-Low-Power-Identifikationstechnologie auf Infrarot-Basis, mit der Personen (P-ID), Fahrzeuge (CAR-ID) und Gegenstände im Fernbereich bis zu 12 m erkannt werden.

"Unsere Empfänger für die Identifikation von Personen und Fahrzeugen sind skalierbar und können so kundenspezifisch der Umgebung angepasst werden", erklärt Thomas Bultmann, Vertriebs- und Marketingleiter von PICOSENS. Sowohl die Reichweite als auch der Öffnungswinkel sind skalierbar. Trotz der hohen Reichweite zeichnen sich die Empfänger durch eine geringe Baugröße aus. Für den Personenbereich sind diese auch als Unterputzversion erhältlich.

Die Transponder von PICOSENS ermöglichen eine komfortable freihändige Nutzung. Durch die optische Datenkommunikation werden sie nur dann erkannt, wenn sich eine Person auf die Tür zubewegt; ein ungewolltes Öffnen wird verhindert. Metall, Wasser oder Fremdlicht haben ebenfalls keinerlei Einfluss auf die Funktion. Durch den Solarbetrieb der kleinen Transponder ist keine Batterie nötig. Die zum Patent angemeldete Technologie ermöglicht eine Dunkelgangreserve bis zu 3 Monaten.

OPTO-ID ist eine zulassungsfreie IR-Technologie und kann in EMV-kritischen Bereichen eingesetzt werden, z. B. im Flugzeug, auf Schiffen, in Produktionsräumen oder Krankenhäusern. Bereits in der Entwicklung sind Lösungen für Containertracking (Cargo-ID), für die Identifikation von Großwerkzeugen (TOOL-ID) und für eine PC-User-Identifikation.

Mehr Informationen unter: www.picosens.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 240 Wörter, 1940 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema