info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Erpo Möbelwerk GmbH |

ERPO: 60 Jahre Sitzkultur-Geschichte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


1952 – Deutschland mitten im Wirtschaftswunder und Gründungsjahr einer der heute führenden Polstermöbelmanufakturen: Erpo. Dazwischen liegen 60 Jahre Erfolgsgeschichte. Der Name Erpo setzt sich aus dem schwäbischen Ertingen, Gründungsstandort und immer noch Firmensitz, und den Polstermöbeln als Unternehmenszweck zusammen. Die Vorzeichen für den Erfolg des jungen Unternehmens standen gut. Der Bedarf an hochwertigen und bequemen Wohnmöbeln war enorm. Von Anfang an kreierte Erpo seine eigene Philosophie und schuf eine Marke, die damals wie heute für höchsten Sitzkomfort Made in Germany steht. Dass sich ein Premium-Anspruch auch in Zeiten dynamischer Märkte und wechselnder Rahmenbedingungen kompromisslos umsetzten lässt, hat Erpo bewiesen. Anpassungsfähigkeit ist das eine, konsequente Kundenorientierung das andere. Letztere hat Erpo mit seinem Prinzip für Bequemlichkeit zur eigenen Sitzkultur entwickelt. Denn jedes Sitzgefühl, jedes Wohlgefühl ist anders. Individualität in der Produktausstattung ist eines der Markenzeichen von Erpo. Angefangen bei dem Systemgedanken der CLASSICS-Kollektion. Hier lässt sich die Ausstattung jedes Sofas und jedes Sessels individuell auf die Wünsche des Kunden ausrichten. Jedes Modell steht in drei Sitztiefen und zwei Sitzhöhen zur Verfügung. Selbst ein Ecksofa kann unterschiedlich tiefe Seiten haben. Auch Zwischentiefen sind als Sonderanfertigungen möglich. Das Prinzip der Bequemlichkeit findet seine Entsprechung außerdem im Erpo-Effekt, der das Material, die hochwertige Verarbeitung und die ergonomische Qualität zu einem einmaligen Sitzerlebnis macht. In den Sitz- und Belastungszonen kombiniert Erpo Schaumstoffe mit unterschiedlichen Raumgewichten und Stauchhärten. Das Ergebnis ist wiederum, dass dem Kunden für seinen persönlichen Sitzkomfort fünf unterschiedliche Sitzkissen und drei Rückenkissen zur Verfügung stehen. Die freie Kombinierbarkeit diverser Fußformen und Armlehnen ist bei Erpo schon Standard. Stefan Bornemann, Geschäftsführer Erpo und Leiter Vertrieb, sieht das Unternehmen für die Zukunft gut aufgestellt: „Qualität Made in Germany genießt nicht nur international, sondern auch wieder vermehrt im eigenen Land einen guten Ruf. Als Premium-Hersteller vermarkten wir keine Marke als Luxuslabel, die lediglich als Verpackung dient. Wir überzeugen mit unseren Produkten und Vermarktungsstrategien – den Handel und die Endkunden.“ Der Handel belohnt Erpo deshalb auch mit Bestnoten: Zum 4. Mal in Folge hat Erpo den markt intern Leistungsspiegel 2011 gewonnen. Erpo hat viele Gründe zu feiern, an erster Stelle ein Mitarbeiterfest, denn hinter der erfolgreichen Firmengeschichte stehen viele Gesichter.

Weitere Informationen
Erpo Möbelwerk GmbH produziert seit 1952 Polstermöbel für bequemes Sitzen in Ertingen. Optimaler Komfort, die variantenreiche Anpassung an den Sitzenden, hoher praktischer Nutzen und eine herausragende Verarbeitungsqualität zeichnen Erpo-Polstermöbel aus. Moderne Produktionsbedingungen ermöglichen eine Fertigung auf höchstem Qualitätsniveau. Die 170 Mitarbeiter von Erpo wurden 2010 von der Zeitschrift markt intern zum dritten Mal in Folge gelobt und das Unternehmen auf den ersten Platz der Kundenzufriedenheits-Umfrage gewählt.

Erpo Möbelwerk GmbH │Albert-Einstein-Straße 9│88521 Ertingen
Telefon: 0 73 71 / 507 800 │ E-Mail: presse@erpo.de │ Internet: www.erpo.de www.erpo-effekt.de

Pressekontakt
PRIMIERE – Agentur für Kommunikation GmbH | Frauke Sänger | Schwarzer Bär 2 | 30449 Hannover
Telefon: 05 11 / 260 965 15 | E-Mail: f.saenger@primiere.de | Internet: www.primiere.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frauke Sänger (Tel.: 0511/26096-15), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 466 Wörter, 3677 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Erpo Möbelwerk GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Erpo Möbelwerk GmbH lesen:

Erpo Möbelwerk GmbH | 12.11.2013

Erpo im Land des Lächelns: Ein Roboter als Kaufentscheider

Wer in Tokio ein Auto haben möchte, muss erst mal einen Parkplatz nachweisen. Und das ist in der 9 Millionen-Metropole schwierig. Viel leichter dagegen ist es für einen Japaner, ein Ledersofa von Erpo Made in Germany zu erwerben. Dabei geht der Jap...
Erpo Möbelwerk GmbH | 29.10.2013

Erpo entwickelt Prinzip der Bequemlichkeit® weiter:

Der gute alte Ottomane findet mit dem Longchair seine neuzeitliche und moderne Interpretation. In der großen Sofalandschaft hat er längst einen Stammplatz. Das Sitzen und Liegen auf einem Sofa sorgt für komfortable und optische Mehrwerte. Als Hers...
Erpo Möbelwerk GmbH | 10.09.2013

avantgarde von Erpo: Design für Weltbürger

New York, Rio, Tokio… Die neue Kollektion avantgarde von Erpo hat Weltklasse und spricht eine Designsprache, die grenzüberschreitend ist. Erpo lässt mit avandgarde der Entscheidung zur internationalen Ausrichtung des Unternehmens eine Kollektion ...