info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unitymedia GmbH |

Unitymedia KabelBW: Zusammenschluss vollzogen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


. - Deutschlands wachstumsstärkster Telekommunikationsanbieter entsteht - Leistungsfähiges Breitbandnetz ermöglicht hohe Bandbreiten bis tief in den ländlichen Raum - Kundenmarken Unitymedia und KabelBW bleiben bestehen Unter dem Dach Unitymedia...

Köln, 03.07.2012 - .

- Deutschlands wachstumsstärkster Telekommunikationsanbieter entsteht

- Leistungsfähiges Breitbandnetz ermöglicht hohe Bandbreiten bis tief in den ländlichen Raum

- Kundenmarken Unitymedia und KabelBW bleiben bestehen

Unter dem Dach Unitymedia KabelBW wird aus zwei jetzt eins: Zum 1. Juli 2012 bilden die beiden Töchter von Liberty Global, Unitymedia in Nordrhein-Westfalen und Hessen sowie KabelBW in Baden-Württemberg, eine gemeinsame Organisation. "Mit dem Zusammenschluss zu Unitymedia KabelBW entsteht nun Deutschlands wachstumsstärkster Telekommunikationsanbieter. Über unser überlegenes Breitbandkabel treiben wir den Wettbewerb mit den klassischen Telekommunikationsunternehmen jetzt noch energischer voran und legen den Grundstein für weiteres Wachstum", so Lutz Schüler, CEO von Unitymedia KabelBW.

Die beiden Töchter von Liberty Global agieren damit nun offiziell unter einem gemeinsamen Dach. Chief Executive Officer (CEO) von Unitymedia KabelBW ist der bisherige CEO von Unitymedia, Lutz Schüler. Das Management, das sich durch langjährige Branchenerfahrung auszeichnet, wird ergänzt durch den Chief Commercial Officer (CCO) Dr. Herbert Leifker (bisher in gleicher Position bei Unitymedia), Chief Technology Officer (CTO) Uwe Bärmann, der bisher in gleicher Position bei KabelBW tätig war, sowie die beiden bisherigen Unitymedia Co-Chief Financial Officers (Co-CFO) Jens Müller und Jon Garrison. Die bisherigen Geschäftsführer von KabelBW, CEO Harald Rösch, CFO Dr. Holger Püchert und Chief Marketing Officer (CMO) Christoph Nieder, scheiden aus dem Unternehmen aus.

Unitymedia KabelBW CEO Lutz Schüler: "Das Management von KabelBW unter der bisherigen Führung von Harald Rösch übergibt ein hervorragend aufgestelltes und höchst erfolgreiches Unternehmen. Unter dem gemeinsamen Dach Unitymedia KabelBW werden wir nun unsere Kräfte bündeln, um unsere erstklassigen Breitband- und TV-Produkte für unsere Kunden noch attraktiver zu machen. Insbesondere auch für die hervorragende Unterstützung in der Integrationsphase möchte ich mich bei Harald Rösch, Holger Püchert und Christoph Nieder bedanken. Ich wünsche ihnen für ihre zukünftigen Aufgaben alles Gute!"

Unitymedia KabelBW erreicht mit seinen operativen Gesellschaften unter den Marken Unitymedia und KabelBW insgesamt 12,5 Mio. Haushalte in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Beide Unternehmen haben in den letzten Jahren rund ein Viertel des Umsatzes in die Aufrüstung ihrer Infrastruktur zu einem zukunftssicheren Breitbandkabelnetz investiert, über das sie neben Fernsehen mit zahlreichen HD-Sendern und interaktiven Diensten auch Telefonie und Internet mit extrem hohen Bandbreiten von derzeit bereits bis zu 150 MBit/s bzw. 100 MBit/s anbieten. Mobile Dienste runden das Angebot ab. Für die Kunden ändert sich zum 1. Juli nichts: Die operativen Gesellschaften und Marken Unitymedia und KabelBW bleiben erhalten. Zukünftig werden sich die Marken jedoch optisch und inhaltlich angleichen.

Beim Wachstum und auch technologisch ist Unitymedia KabelBW hervorragend aufgestellt: In den ersten drei Monaten dieses Jahres gewannen Unitymedia und KabelBW 219.100 neue Abonnenten für Internet, Telefonie und Kabel-TV. Das entspricht einer Steigerung von 12 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Im Internet- und Telefoniebereich übertrifft das Telekommunikations- und Medienunternehmen bereits heute die DSL-Anbieter mit extrem hohen Bandbreiten - und das auch in ländlichen Gebieten: Aktuell können mehr als 12 Mio. Haushalte (rund 75 Prozent aller Haushalte) in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg schnelles Internet mit bis zu 150 MBit/s bzw. 100 MBit/s aus dem Kabel nutzen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 485 Wörter, 3818 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Unitymedia GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unitymedia GmbH lesen:

Unitymedia GmbH | 10.05.2012

Connect Netztest: Kabel BW und Unitymedia erhalten Testurteil "sehr gut"

Heidelberg/Köln, 10.05.2012 - Beim Internet-Zugang per Kabel erhalten Kunden stabile und extrem hohe Bandbreiten: Das ist das Fazit des Netztests 2012 der Connect. "Sehr gut" ist damit auch das Gesamturteil der Fachzeitschrift für Kabel BW und Unit...
Unitymedia GmbH | 07.02.2012

Attraktive Angebote für mobiles Internetsurfen mit Unitymedia

Köln, 07.02.2012 - .- "Notebook Tages Flat" für tagesgenaue Abrechnung, mobiles Flatrate-Surfen mit "Notebook Flat"Köln, 7. Februar 2012 - Überall online: Mit den neuen mobilen Datentarifen können Unitymedia Kunden seit dem 1. Februar auch unter...
Unitymedia GmbH | 06.02.2012

Safer Internet Day: Unitymedia veröffentlicht eSafety Toolkit in deutscher Sprache

Köln, 06.02.2012 - .- Übungsbuch für Kinder fördert Sicherheit im Umgang mit digitalen Medien- Spiele und Regeln für Kinder, Eltern und LehrerZum Safer Internet Day am 7. Februar veröffentlicht Unitymedia, der Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-We...