info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
dbh Logistics IT AG |

Effizienter Hafendurchlauf mit BIP von dbh: Bremer Importplattform bewährt sich im ersten Betriebsjahr und ist startklar für den JadeWeserPort

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


2,09 Mio. Standardcontainer, 180.000 PKWs (RoRo) und 27.000 Stückgüter - so lautet die Bilanz der vollelektronischen Importabwicklung in den bremischen Häfen 2011. Durchgeführt wurde der Import mit BIP - der Business Integration Platform von dbh. Effiziente...

Bremen, 03.07.2012 - 2,09 Mio. Standardcontainer, 180.000 PKWs (RoRo) und 27.000 Stückgüter - so lautet die Bilanz der vollelektronischen Importabwicklung in den bremischen Häfen 2011. Durchgeführt wurde der Import mit BIP - der Business Integration Platform von dbh.

Effiziente Prozesse, ein möglichst hoher Warenumschlag und die Umsetzung nationaler und internationaler Zollgesetze - um diesen Anforderungen der Wirtschaftsbeteiligten Herr zu werden, setzen Häfen heute auf papierlose Abläufe.

In jüngster Zeit hat sich hier besonders im Bereich des Imports eine Menge getan. So auch in den bremischen Häfen, wo zum Jahreswechsel 2010/2011 BIP, die Importplattform von dbh Logistics IT AG (dbh), in Betrieb ging. Die Plattform hat sich inzwischen in der Praxis bewährt und wird auch im neuen Tiefwasserhafen in Wilhelmshaven, dem JadeWeserPort, zum Einsatz kommen.

Automatische Gestellung bei Import und Transshipment

BIP übernimmt bei Importen und auch bei Seedurchfuhren die automatisierte Gestellung an den Zoll. Voraussetzung ist, dass die Manifeste und weitere notwendige Informationen rechtzeitig im System hinterlegt wurden. Seit Kurzem kann in Bremerhaven auch die Anmeldung von Transshipment- Containern für die Veterinärüberwachung abgewickelt werden. Auch in Wilhelmshaven wird dies möglich sein.

Nachdem das Inkrafttreten der neuen Zollprozesse (Stichwort: summarische Anmeldung) zum Stichtag 1.5.2011 zunächst die Anbindung von Terminals, Reedereien und Zollbehörden erforderte, wurden anschließend auch Speditionen an die Plattform angeschlossen. Vorteil für alle beteiligten Unternehmen: rechtzeitige automatische Statusinformationen verhelfen zu mehr Planungssicherheit und minimieren Reibungsverluste.

Mit der Importplattform BIP ist die medienbruchfreie elektronische Abbildung der Zollprozesse zur Routine geworden.

Bewährte Technik für Wilhelmshaven

Auch der neue Tiefwasserhafen in Wilhelmshaven, der JadeWeserPort, wird an die Plattform angeschlossen. Mit Inbetriebnahme des Containerterminals wird BIP nicht nur als erste Importplattform in Deutschland standortübergreifend eingesetzt werden, sie wird damit auch ein weiteres Zollamt mit den notwendigen Informationen über die summarischen Anmeldungen und Transshipment-Aufträge in der Bremer Hafentelematik bzw. Wilhelmshaven Telematik versorgen.

Holger Hübner, Teamleiter Port Solutions bei dbh, glaubt an die Zukunftssicherheit der Business Integration Plattform: "Die positive Bilanz des ersten Jahres bestätigt, dass die bremischen Häfen und der neue Tiefwasserhafen Wilhelmshaven für die Anforderungen der Zukunft sehr gut aufgestellt sind. Die moderne und flexible ITInfrastruktur wird Kunden, Partnern und Dienstleistern eine sichere Basis für die nächsten Jahrzehnte bieten".

Forschungsprojekt ISETEC II

BIP wurde im Rahmen der Forschungsinitiative ISETEC II - LPM (Lean Port Management) entwickelt. Damit förderte das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) innovative Technologien für die deutschen Seehäfen. Projektziel von LPM war es, die Hafendurchlaufzeiten - insbesondere von Containern - mittels effizienzsteigernder Maßnahmen - zu minimieren. Das Projekt startete am 1. Juli 2008 und wurde Anfang Juni 2012 offiziell beendet.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 408 Wörter, 3342 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: dbh Logistics IT AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von dbh Logistics IT AG lesen:

dbh Logistics IT AG | 29.09.2016

GlobalConnect - dbh referiert zum UZK beim Forum für Export und Internationalisierung

Bremen, 29.09.2016 - Alle zwei Jahre findet die GlobalConnect in Stuttgart (26./27.10.2016, Messe Stuttgart) statt. Das Forum für Export und Internationalisierung dient als angesehener Treffpunkt für die Welt der Außenwirtschaft. Mit den bewährte...
dbh Logistics IT AG | 23.09.2016

Zertifizierte IT-Sicherheit auf höchstem Niveau

Bremen, 23.09.2016 - Die Frage der ganzheitlichen Datensicherheit unter Einbeziehung der Rechts- und Ausfallsicherheit sowie dem Schutz vor Cyberkriminalität ist für Unternehmen essentiell. Rasant wachsende IT-Systeme bieten einerseits enorme Chanc...
dbh Logistics IT AG | 18.08.2016

Brexit und mögliche Folgen - dbh-Whitepaper zum Nachlesen

Bremen, 18.08.2016 - Am 23. Juni 2016 stimmten die Briten bei einem Referendum mit rund 52 Prozent der Stimmen für den Brexit. Bei dem Brexit handelt es sich um eine Wortzusammenstellung aus "Britain" und "Exit". Das Kunstwort steht nach mehr als 40...