info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PCI Augsburg GmbH |

PCI bietet aufeinander abgestimmte Produkte zur Abdichtung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Geprüftes System für Großformate


Die individuelle Raumgestaltung mit großformatigen keramischen Fliesen steht auf der Liste der Kundenwünsche ganz weit oben. Besonders die großzügige und elegante Optik überzeugt dabei viele Bauherren. Die anspruchsvollen Anforderungen, denen sich der Fliesenleger stellen muss, geraten aber allzu oft in Vergessenheit. Neben Know-how und handwerklichen Fähigkeiten gilt vor allem der Qualität der Verlegewerkstoffe besondere Aufmerksamkeit. Daher bietet der Bauchemiespezialist PCI Augsburg GmbH mit drei anwendungsorientierten Produkten ein komfortables und gleichzeitig sicheres Verbundsystem an: Die Abdichtung PCI Seccoral 2K Rapid, der Fliesenkleber für den Wandbereich PCI FT Flex und der Verlegemörtel PCI Rapidflott für die Bodenverlegung sind speziell auf die Ansprüche des Verlegens von XXL-Fliesen abgestimmt.

Physikalische und mechanische Belastungen wie Scherspannungen durch Temperaturwechsel und Durchbiegungen oder Verwölbungen des Untergrundes beanspruchen das Verbundsystem bei großformatigen Fliesen wesentlich höher als bei Kleinformaten. So ist hier insbesondere im System Verbundabdichtung-Verlegemörtel-Keramikbelag die Ausführungssicherheit von Bedeutung. Denn nur auf diese Weise kann die Dauerhaftigkeit des Belags gewährleitstet werden. Aufgrund ihrer vielseitigen Einsatzbereiche sind flexible Dichtschlämmen wie PCI Seccoral 2K Rapid ein bewährtes Baumaterial, wenn es um Abdichtungen geht. „Darüber hinaus trägt gerade im Zeitalter der ‚schnellen Baustelle‘ die kunststoffvergütete Dichtschlämme PCI Seccoral 2K Rapid zu einem zügigen Baufortschritt bei“, weiß Hans-Peter Schmied von der PCI-Anwendungstechnik. „Denn das neue Produkt bindet schnell ab und lässt sich zudem durch die weiterentwickelte Kunststoff-Mörtel-Kombination auch über längere Zeit sehr komfortabel verarbeiten.“ Gleichzeitig zeichnet es sich durch seinen geringen Verbrauch aus.

Sicherer Halt an Wand und Boden
Für Fliesen ab einem Format von 30 x 60 cm an der Wand empfiehlt sich der neue flexibilisierte Fliesenmörtel PCI FT Flex. Denn Fliesen bis hin zu 120 x 60 cm erfordern eine besondere Standfestigkeit, um an der Wand richtig und sicher verlegt zu werden. „Die geschmeidige Konsistenz und exzellente Standfestigkeit ermöglichen ein Zeit und Kraft sparendes Verlegen“, erläutert Schmied. „Einmal angesetzt und ausgerichtet sitzt die Fliese perfekt ohne abzurutschen.“ Als Bodenbelag erfordern Großformate eine zügige Erhärtungsgeschwindigkeit des Verlegemörtels. So können Schäden durch frühe Belastung des Belags vermieden werden. Hier eignet sich ein Kleber mit einer Fließbettkonsistenz: PCI Rapidflott. Mit diesem Produkt erzielt der Fliesenleger die erforderliche, hohlraumarme Bettung der Keramik. Zudem garantiert die erhöhte Abbindegeschwindigkeit des Fließbettmörtels, dass der Oberbelag bereits nach drei Stunden wieder begangen und dann auch verfugt werden kann.

Geprüfte Systemsicherheit für exzellente Qualität
Um für jede Bausituation ein breites Portfolio an sicheren Produkten bieten zu können, führt die PCI Augsburg GmbH regelmäßig umfangreiche Tests durch. Somit verfügen auch die Systemkomponenten PCI Seccoral 2K Rapid, PCI FT Flex und PCI Rapidflott über die erforderlichen allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisse entsprechend den Prüfvorschriften nach Bauregelliste für die Bereiche A und B. Darüber hinaus erprobten die Mitarbeiter der PCI Prüftechnik sowie der PCI Anwendungstechnik die Baustoffe eingehend – wie gewohnt bei allen PCI-Produkten. „Dabei wurden alle erdenklichen Belastungen und Verarbeitungsbedingungen geprüft, um die Sicherheit und Anwendungsfreundlichkeit der Baustoffe zu gewährleisten“, erklärt Jürgen Baumann, Prokurist und Ressortleiter der PCI-Prüftechnik. Er und seine Mitarbeiter achten darüber hinaus bereits bei der Entwicklung darauf, dass sich die Produkte optimal zu Systemen ergänzen lassen. „Schließlich sind aufeinander abgestimmte und in Kombination geprüfte Produkte die beste Basis für eine sichere Ausführung und ein dauerhaft funktionierendes System.“, so Baumann. Dem Verarbeiter bietet das Augsburger Unternehmen somit eine unvergleichlich hohe Systemsicherheit.


Über PCI
PCI Augsburg GmbH ist Teil des Unternehmensbereichs Bauchemie der BASF und führend im Bereich Fliesenverlegewerkstoffe für Fachbetriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Unternehmen bietet außerdem Produktsysteme für Abdichtung, Betonschutz und -instandsetzung sowie ein Komplettsortiment für den Bodenleger-Bereich an. PCI beschäftigt rund 800 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2011 einen Umsatz von über 217 Millionen Euro Netto. Weitere Informationen zur PCI im Internet unter www.pci-augsburg.de.


Über BASF
BASF ist das weltweit führende Chemieunternehmen: The Chemical Company. Das Portfolio reicht von Chemikalien, Kunststoffen, Veredlungsprodukten und Pflanzenschutzmitteln bis hin zu Öl und Gas. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg, gesellschaftliche Verantwortung und den Schutz der Umwelt. Mit Forschung und Innovation helfen wir unseren Kunden in nahezu allen Branchen heute und in Zukunft die Bedürfnisse der Gesellschaft zu erfüllen. Unsere Produkte und Systemlösungen tragen dazu bei, Ressourcen zu schonen, gesunde Ernährung und Nahrungsmittel zu sichern sowie die Lebensqualität zu verbessern. Den Beitrag der BASF haben wir in unserem Unternehmenszweck zusammengefasst: We create chemistry for a sustainable future. Die BASF erzielte 2011 einen Umsatz von rund 73,5 Milliarden € und beschäftigte am Jahresende mehr als 111.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (AN). Weitere Informationen zur BASF im Internet unter www.basf.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Doris Schmidberger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 727 Wörter, 5823 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PCI Augsburg GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PCI Augsburg GmbH lesen:

PCI Augsburg GmbH | 09.07.2012

PCI: Technisches Handbuch in neuer Auflage

Ab sofort ist das neue „Technische Handbuch“ der PCI Augsburg GmbH verfügbar. In der aktualisierten Version 2012/13 des bewährten Nachschlagewerks im DIN A5-Format finden Bauprofis alle technischen Merkblätter auf einen Blick und können zu säm...
PCI Augsburg GmbH | 09.07.2012

Neues technisches Handbuch für die PCI-Fußbodentechnik 2012/13 ab sofort erhältlich

Die PCI Augsburg GmbH hat ihr technisches Handbuch für die Fußbodentechnik aktualisiert. In der neuen Version 2012/13 des bewährten Nachschlagewerks für PCI-Produkte finden Bodenleger, Parkettleger, Raumausstatter, Planer und Bauherren das branda...
PCI Augsburg GmbH | 05.07.2012

PCI: Wolfgang Pappenscheller ist Fachberater im Bereich Fußbodentechnik

Die PCI Augsburg GmbH hat die Position des Fachberaters Fußbodentechnik für Österreich neu besetzt. Seit November 2011 sorgt Wolfgang Pappenscheller in dieser Position für die Zufriedenheit seiner Kunden. Seine Ziele setzt sich der gelernte Maler...