info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cartesis |

Finanzexperten denken zu introvertiert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Umfrage zeigt starke Konzentration auf interne Prozesse und die Planung

Frankfurt/Main, 9. September 2005 – Finanzexperten in Unternehmen nutzen nur einen Bruchteil der Vorteile ihrer Performance-Management-Lösungen. Dieses Ergebnis ergab eine Umfrage, die Cartesis, Spezialist für BPM-Software (Business Performance Management), jetzt bei FT Research in Auftrag gegeben hat.

Die befragten Finanzentscheider in 350 börsennotierten britischen Unternehmen konzentrieren sich laut der Studie in erster Linie auf interne Prozesse und die Planung. Auch wenn dies als Grundlage wichtig ist, bedeutet es jedoch auch, dass viele Compliance-Anforderungen und wichtige externe Faktoren und Interessengruppen vernachlässigt werden.

Dabei sind börsennotierte Firmen in Großbritannien seit dem 1. April 2005 per Gesetz gehalten, zusätzlich zu ihrem Jahresbericht eine „Operating and Financial Review“ (OFR) zu erstellen, um Aktionären die Gelegenheit zu geben, Informationen über die Strategie und Geschäftsergebnisse eines Unternehmens zu bewerten. Die Unternehmen müssen daher handeln und nach außen kommunizieren, um Vertrauen und zukünftige Investitionen zu sichern und negative Auswirkungen auf Compliance, Corporate Governance sowie die Beziehung zu den Aktionären zu verhindern.

Die Studie ergab folgende drei Hauptentscheidungskriterien für Investitionen in Performance Management: tägliche Entscheidungsunterstützung (84 %), Entwicklung einer langfristigen Strategie (73 %) und Steuerung der Organisation (69 %).

Nur ein Drittel der Befragten schätzten „Reporting der Performance nach außen“ als Vorteil des Performance Management ein. Außerdem glaubte keiner, dass ihre Investitionen in diesem Bereich dazu beitragen, die Corporate Governance zu verbessern oder Erfolge zu kommunizieren.

Dieser Mangel an externer Vision wird weiter durch die Tatsache belegt, dass rund 60 % der befragten Organisationen angaben, kein offizielles Benchmarking-Programm zum Vergleich der Unternehmensergebnisse mit anderen Organisationen durchzuführen.

„In einer Welt, die von Corporate Governance dominiert wird, können Unternehmen einfach nicht derart nach innen konzentriert bleiben. Interne Finanzberichterstellung ist nur die Spitze des Eisbergs, wenn es darum geht, was Aktionäre sehen wollen, wenn sie Investitionen und Performance unter die Lupe nehmen. Unternehmen, die es mit der Business Performance ernst meinen und gesetzliche Regelungen, wie die OFR erfüllen müssen, sollten heute mehr tun als nur intern Finanzzahlen zu aktualisieren“, erläutert James Fisher, Director bei Cartesis.

„Es ist nur eine Frage der Zeit, dass von allen per Gesetz gefordert wird, weiter gehende Informationen offen zu legen. Statt Compliance als Bürde zu verstehen, sollten Unternehmen sich vielmehr die Wettbewerbsvorteile vor Augen führen, die sie erzielen können, indem sie im ganzen Unternehmen bestmögliche Entscheidungsfindung gewährleisten“, so Fisher abschließend.

Cartesis
Cartesis ist ein global tätiges Softwareunternehmen, das sich auf zuverlässige Lösungen zur Steigerung der Finanz- und Business Performance in Unternehmen spezialisiert hat. Kunden von Cartesis erhalten genau die erforderliche Kontrolle und den Einblick, um Entwicklungen im sich rasch verändernden geschäftlichen Umfeld identifizieren und darauf reagieren zu können. Ein Fünftel der Fortune-Global-100-Unternehmen vertrauen bereits auf die leistungsfähige Technologie von Cartesis, um Informationen, Mitarbeiter und Prozesse in einem Datenmodell zusammenzuführen, das einfach und durchgängig an verschiedene Regionen und Geschäftsbereiche angepasst werden kann. Denn die Voraussetzung für überzeugende Performance ist Vertrauen.

Cartesis mit Hauptsitz in Paris unterhält Niederlassungen in Brüssel, Frankfurt/Main, London, Norwalk (USA), Toronto, Tokio und Utrecht. Das Unternehmen hat über 1.300 Kunden und Partner in 44 Ländern weltweit. Mehr Informationen gibt es unter www.cartesis.de.

Kontakt
Cartesis Deutschland GmbH
Nicole Heyne
Lyoner Straße 15, Atricom
D-60528 Frankfurt/Main
Tel.: +49(0)69/60 60 87-0
Fax : +49(0)69/60 60 87-11
E-Mail: nheyne@cartesis.com

IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Richard T. Lane oder Katrin Striegel
Zeppelinstraße 25
D-55131 Mainz
Tel.: 0 61 31 / 89 13 89
Fax: 0 61 31 / 83 52 94
E-Mail: info@imc-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, IMC, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 538 Wörter, 4355 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cartesis lesen:

Cartesis | 27.03.2007

Cartesis macht BPM-Anwendern ein Migrationsangebot

„Change is Best" - unter dieses Motto stellt Cartesis, einer der weltweit führenden Spezialisten für Finanz- und Business-Performance-Management (BPM), sein neues Migrationsangebot. Wer sich nach der Übernahme seines bisherigen Softwarelieferante...
Cartesis | 06.02.2007

Cartesis unterstützt Microsoft Office 2007 und Windows Vista

Cartesis, Spezialist für Finanz- und Business-Performance-Management (BPM), unterstützt nun auch Microsoft Office 2007 und Windows Vista. Bislang arbeitete die Performance Management Suite Cartesis 10 bereits mit dem Microsoft Office Business Score...
Cartesis | 12.12.2006

Gartner positioniert Cartesis als Visionär

Cartesis, Spezialist für Finanz- und Business-Performance-Management (BPM), hat es zum zweiten Mal in Folge in den „Visionaries Quadrant" der Gartner Group geschafft. In der neuesten Ausgabe ihres „2006 CPM Suites Magic Quadrant" bezeichnen die Ma...