info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Packard Bell Deutschland GmbH |

Packard Bell stellt neue iMedia S Desktop PCs vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Überragende Rechenleistung im kompakten Formfaktor


- Lediglich ein Drittel so groß wie ein herkömmlicher Desktop PC
- Schlankes Design mit leicht zugänglichen Schnittstellen
- Perfekt für die tägliche Nutzung zu Hause geeignet

Packard Bell unterstreicht mit den neuen, platzsparenden Desktop PCs seine technologische Vorreiterrolle bei designorientierten Produkten. Damit setzt das Unternehmen die seit langem bestehende Tradition fort, Geräte zu einem unschlagbaren Preis auf den Markt zu bringen, die perfekt auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten sind und mit schnörkelloser Funktionalität überzeugen.

„Wir adressieren mit der Packard Bell iMedia S-Serie vor allem Endkunden, die Technologien nach dem Motto ‚je einfacher, desto besser‘ beurteilen“, sagt Luca Rossi EMEA Vice President Consumer Division, Acer Group: „Dabei sind sie aber nicht bereit, Kompromisse bei Design und Leistung hinzunehmen, die die Kunden von ihrem Desktop PC erwarten.“

Eigens für die Menschen, die sehr großen Wert auf formvollendete und kompakte PCs legen, hat Packard Bell die iMedia S-Serie entwickelt. Diese findet bequem in der kleinsten Ecke Platz, bietet dabei aber genügend Rechenleistung und eine so breite Funktionsvielfalt, um die täglich anfallenden Aufgaben mit Leichtigkeit zu bewältigen.

Schlankes und platzsparendes Design

Mit ihrem 8,5-Liter Gehäuse spart die Packard Bell iMedia S-Serie 70 Prozent Platz und ist damit so klein, dass sie überall zu Hause platziert werden kann: beispielsweise auf einem Regal hinter einem Stapel CDs oder in einer Ecke des Schreibtischs. Wie von Packard Bell gewohnt, bestechen die PCs jedoch mit ihrem eleganten Äußeren, sodass es sich absolut nicht lohnt, sie zu verstecken: Das mattierte Gehäuse mit abgerundeten und glänzenden Ecken verströmt einen Hauch von kühlem Minimalismus, während das aus Chrom bestehende Packard Bell Logo an der Vorderseite einen edlen Akzent setzt.

Ferner wurde bei den PCs ein besonderes Augenmerk auf die Benutzerfreundlichkeit gelegt. Die USB 2.0- und die Audio-Ports sowie der Multi-in-1 Cardreader sind so an der Vorderseite des Chassis angebracht, dass externe Peripheriegeräte bequem dort eingesteckt werden können und der Nutzer nicht mehr mühselig an der Rückseite nach den passenden Anschlüssen suchen muss. Das frontseitig angebrachte optische Laufwerk ist nahtlos und nahezu unsichtbar in die Frontblende eingelassen und lässt sich bei Bedarf per Knopfdruck komfortabel heraus- und wieder hineinfahren. Daneben ist der Packard Bell iMedia S ein Synonym für Ordnung, denn optional sind Keyboard und Maus wireless erhältlich, womit lästiges Kabelgewirr auf dem Schreibtisch der Vergangenheit angehört. Außerdem ist das Modell Wi-Fi certified™, sodass ebenfalls ein schneller und kabelloser Internetzugang möglich ist.

Überragender Speicherplatz und beste Konnektivität

Die PCs der Packard Bell iMedia S-Serie sind mit bis zu 2 TB Festplattenkapazität erhältlich. Damit steht genügend Platz für eine stetig wachsende Sammlung von Bildern, Filmen, Musikdateien und allerlei anderen Daten zur Verfügung. Der an der Vorderseite des Gehäuses integrierte Multi-in-1 Cardreader gestattet einen einfachen Datentransfer. Ausgewählte Modellreihen werden sogar mit einem USB 3.0-Anschluss ausgeliefert, der eine zehnmal schnellere Übertragungsrate gewährleistet als das herkömmliche USB 2.0.

Doch die Packard Bell iMedia S-Serie kann noch wesentlich mehr, als nur Daten zu speichern: Neben ihres kleinen Formfaktors und stylischen Aussehens bieten sie eine beachtliche Performance, die das Maximum aus allen Multimedia-Files herausholt und somit einen echten Mehrwert bietet.

Multimedia vom Feinsten

In der heutigen Zeit fordert jeder Endkunde von seinem Computer die Fähigkeit zu komplexem Multitasking ohne Einschränkungen bei der Arbeitsgeschwindigkeit. Deswegen ist die Packard Bell iMedia S-Serie mit Intel® Core™ Prozessoren der zweiten und dritten Generation, sowie AMD® Brazos 2 und Trinity APUs ausgerüstet, womit eine uneingeschränkte Nutzung möglich ist.
Je nach Modell sorgen entweder eine NVIDIA® GeForce® oder AMD Radeon™ Grafikkarte mit voller Microsoft DirectX® 11 Unterstützung für eine unerreichte Bildqualität, atemberaubende visuelle Effekte und eine nahezu lebensechte Bilddarstellung – die Garantie für einen gemütlichen Kinoabend zuhause oder spannendes Gaming.

Alle PCs der Packard Bell iMedia S-Serie sind standardmäßig mit HDMI™ Ports bestückt. Damit ist die Übertragung von Videos und Audio-Dateien in HD-Qualität zu jedem Widescreen-HDTV mit nur einem einzigen Kabel problemlos möglich: eine völlig neue Heimkino-Erfahrung für alle Sinne.

Preis und Verfügbarkeit

Die Desktop PCs der Packard Bell iMedia S-Serie sind ab Juli 2012 zu einem UVP ab 349 Euro erhältlich. Verfügbarkeit, Software und technische Features können je nach Land variieren.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kurt Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 655 Wörter, 4924 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Packard Bell Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Packard Bell Deutschland GmbH lesen:

Packard Bell Deutschland GmbH | 17.01.2013

Lifextension: Packard Bell stellt attraktives Service-Programm vor

Lifextension: Packard Bell stellt attraktives Service-Programm vor Schnelle und unkomplizierte Instandsetzung für Geräte außerhalb der Garantiezeit - Umfassende telefonische Fehleranalyse durch den Support - Vor-Ort-Abholung und Rückliefer...
Packard Bell Deutschland GmbH | 09.08.2012

Packard Bell erweitert sein Notebook-Portfolio um die neue EasyNote TE-Serie mit 39,6 cm (15,6 Zoll) Display

Klarer und zeitloser Stil Die 39,6 cm (15,6 Zoll) großen Modelle der EasyNote TE-Serie sind mit einer Reihe von Features ausgerüstet, die die Nutzerfreundlichkeit erhöhen und Packard Bells ausgeprägten Sinn für Design demonstrieren: das klass...