info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SAS Institute GmbH |

SAS Analytics Plattform stärkt Unternehmen im Kampf gegen Betrug und Cyber-Verbrechen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


SAS Analytics unterstützt unternehmensweite Strategie zu Sicherheit und Betrugsbekämpfung


Der öffentliche Sektor, Finanzinstitute und Unternehmen verschiedener Branchen sehen sich zunehmend durch das Anwachsen der internationalen Kriminalität in immer neuen Formen und durch Cyber-Verbrechen bedroht. SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller,...

Heidelberg, 26.07.2012 - Der öffentliche Sektor, Finanzinstitute und Unternehmen verschiedener Branchen sehen sich zunehmend durch das Anwachsen der internationalen Kriminalität in immer neuen Formen und durch Cyber-Verbrechen bedroht. SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, bringt nun mit seiner neuen SAS Security Intelligence Plattform ein wirksames Instrument zum Schutz vor Betrug und Zahlungsausfällen, Verstößen gegen die Compliance-Richtlinien und Bedrohungen der öffentlichen Sicherheit auf den Markt. Damit können Unternehmen ebenso wie öffentliche Institutionen ihre Strategien und Maßnahmen zu Sicherheit und Betrugsbekämpfung effizient konsolidieren.

SAS Security Intelligence basiert auf einer innovativen Technologie für ein kontinuierliches Monitoring sowie auf High-Performance Analytics; damit erhöht die Plattform die Präzision der Analyse und verhindert Verluste. Über eine optimierte Infrastruktur werden Komponenten zur analytischen Aufdeckung von Informationen und zur Recherche eingesetzt, um Betrugsfälle und Zahlungsfehler, Compliance-Überwachung und sicherheitsrelevante Aspekte komplett zu erfassen und zu integrieren - und dies über alle Branchen hinweg.

SAS Security Intelligence erzielt dabei über anspruchsvolle Modellierung und branchenspezifische Analyseansätze sehr präzise Ergebnisse. Eine umfassende Risikobetrachtung, Entscheidungsfindung in Echtzeit und vielfältige Einsatzmöglichkeiten beschleunigen die Aufdeckung und Prävention von Straftaten und minimieren Verluste und Risiken. Ob es nun um die Analyse der Sicherheitslücken in Unternehmensnetzwerken geht, um die Sicherung von Zahlungen in Finanzinstitutionen und sozialen Programmen oder die proaktive Identifizierung von Bedrohungen der öffentlichen Sicherheit: SAS bietet für all diese und viele weitere Bedarfe einen analytischen Ansatz für eine Vielzahl sicherheitsrelevanter Themen und Strategien.

Ermittlern ermöglicht SAS Security Intelligence bei der Strafverfolgung eine umfassende Sicht auf konkrete Straftaten. Dazu zählen Erkenntnisse zur Vorgeschichte, Informationen zur Tat selbst sowie ein Monitoring der Ereignisse nach der Straftat sowie des Täters selbst. Die gleichen Ermittlungs- und Analyse-Prozesse können zudem auch im kommerziellen Bereich angewendet werden. Ob es nun um Unternehmen aus dem Unterhaltungsbereich geht, die Produktpiraterie bekämpfen wollen, um Versicherer, die betrügerischen Forderungen entgegenwirken wollen, oder generell um Unternehmensspionage - mit Analytics kommen alle Betroffenen bei ihren Anliegen einen entscheidenden Schritt voran.

Insgesamt bietet SAS mit der neuen Plattform ein breites Spektrum an Möglichkeiten zur Analyse sicherheitsrelevanter Informationen. Damit sind Unternehmen und die öffentliche Verwaltung nicht nur optimal vorbereitet auf Sicherheitsattacken und Betrugsfälle von verschiedener Seite. Sie stärken außerdem auch ihre Marktreputation gegenüber ihren Stakeholdern und sind den zuständigen Behörden gegenüber jederzeit auskunftsfähig. Eine unternehmensweite Strategie gegen Sicherheitsrisiken erhöht den Erfolgsgrad und die Effizienz in Unternehmen und Behörden deutlich. Wenn zudem Trends zu Betrugsfällen und Sicherheit ganzheitlich erfasst und größere Bedrohungen zu einem frühen Zeitpunkt identifiziert werden, haben Gegenmaßnahmen die größtmögliche Wirkung.

"Die Anfälligkeit gegenüber Sicherheits- und Betrugsrisiken ist gestiegen, da Unternehmen und öffentliche Institutionen inzwischen an vielen verschiedenen Punkten gegenüber externen Angriffen exponiert sind", resümiert Analyst Avivah Litan, Vice President und Analyst bei Gartner. "Unternehmen orientieren sich daher zunehmend an ganzheitlichen Ansätzen zur Risiko- und Betrugsbekämpfung, um Sicherheitslücken zu schließen."

circa 3.750 Zeichen

Diesen Text finden Sie auch im Internet unter http://www.haffapartner.de/publicrelations-presseservice/kunden-haffa/sas/26-07-2012.html.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 456 Wörter, 4039 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SAS Institute GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SAS Institute GmbH lesen:

SAS Institute GmbH | 22.02.2013

SAS ist "Leader" bei Big Data Analytics

Heidelberg, 22.02.2013 - Heidelberg, 22. Februar 2012 ---- SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, wurde als Leader im Report "The Forrester Wave: Big Data Predictive Analytics Solutions, Q1 2013" (http://www.forrester.com/pimages/rws/reprin...
SAS Institute GmbH | 18.02.2013

SAS ist "Leader" im Magic Quadrant für BI- und Analytics-Plattformen

Heidelberg, 18.02.2013 - - SAS unterstreicht starke Position im Big-Data-Markt- Analysen im Hauptspeicher sparen Zeit- Eine Milliarde Datensätze in neun Sekunden analysierenSAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, wird vom Marktforschungsunt...
SAS Institute GmbH | 06.02.2013

Forsa-Umfrage: Sicherheit ist deutschen Bankkunden wichtiger als hohe Zinssätze

Heidelberg, 06.02.2013 - Den deutschen Bankkunden geht es bei der Geldanlage vor allem darum, dass die Banken vorsichtig mit ihrem Geld umgehen. Für ein solches Risikobewusstsein sind 84 Prozent der Bevölkerung sogar bereit, niedrigere Zinsen bei k...