info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IT Advisory Group AG |

Fraunhofer ISST, INNOVA und IT Advisory Group helfen CIOs, IT-Leitern und Controllern aus der Argumentationsfalle

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Symposium „Business powered by IT“ am 17.10.2005 in München informiert über IT-Risikomanagement und den ökonomischen Wertbeitrag der IT


Mainz, 13. September 2005 – Das Fraunhofer Institut für System- und Softwaretechnologie (ISST), INNOVA Beratungsgesellschaft mbH und die IT Advisory Group AG laden CIOs, IT-Leiter und Controller zum Symposium „Business powered by IT“ ein. Die Veranstaltung wird am 17.10.2005 im Innside Premium Hotel in München stattfinden. Im Mittelpunkt der Vorträge, die u.a. von Prof. Dr. Herbert Weber, dem Leiter des Fraunhofer ISST, und Fabian von Kuenheim, CEO der Magirus AG, gehalten werden, steht die gemeinsam entwickelte IT Evaluation Management (ITEM)-Methodik.

Diese erlaubt es, in insgesamt fünf Stufen den Wertbeitrag der IT zum Geschäftsergebnis zu ermitteln. Ergänzt um wirkungsvolle Instrumente zum IT-Risikomanagement, liefert ITEM somit CIOs, IT-Leitern und Controllern wertvolle Argumente für das gezielte, gesteuerte und kostenoptimale Treffen von IT-Investitionsentscheidungen unter Berücksichtigung von Business-Zielgrößen wie ROI oder Umsatz.

“Business powered by IT”: Vorträge und Referenten

Im Rahmen des Symposiums „Business powered by IT“ erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die ITEM-Methodik zum Management von IT-Risiken und zur Ermittlung des Business Value der IT. So werden Prof. Dr. Herbert Weber und Dr. Michael Stemmer vom Fraunhofer ISST einführende Vorträge zu den Themen „IT Business Value Management“ und „IT-Risikomanagement“ halten. Danach werden sich Dr. Rüdiger Gauglitz und Dr. Karl-Heinz Morgenroth von der IT Advisory Group mit ihren Beiträgen zur Ermittlung des Geschäftswerts für Storage- und Backup-Infrastrukturen bzw. zu den Implikationen des Sarbanes Oxley Acts, den praktischen Einsatzfeldern von ITEM, zuwenden. Das Schlusswort hat Fabian von Kuenheim, CEO der Magirus AG, mit seinem Erfahrungsbericht über den praktischen Einsatz von ITEM in seinem Unternehmen.
Weitere Informationen zur Veranstaltung können online unter
http://www.it-advisory.com abgerufen werden. Die Anmeldeunterlagen können per
E-Mail an event@it-advisory.com angefordert werden.

IT Evaluation Management - ITEM

CIOs, IT-Leiter und Controller sind vom Wert ihrer IT-Investitionen für das Unternehmen überzeugt. Leider beurteilen das ihre Kollegen und die Geschäfts-führung oft ganz anders. Da sichere Argumentationsgrundlagen fehlen, begreifen viele Unternehmen ihre IT-Ausstattung oft nur als Kostenfaktor und setzen entsprechend schnell den Rotstift an diesem Posten an.

Daher hat das Fraunhofer ISST, in Zusammenarbeit mit den Beratungsdienstleitern INNOVA und IT Advisory Group, eine Methodik entwickelt, um den konkreten geschäftlichen Nutzen der IT in Form von detaillierten Kenn- und Maßzahlen-systemen zu bestimmen. Die IT Evaluation Management (ITEM)-Methodik greift dabei in fünf Stufen bewährte Ansätze wie Balanced Scorecard, Spice (Software Process Improvement Capability Determination) und ITIL auf und berücksichtigt zudem Management-Modelle wie ISO 9000 oder EQFM (European Foundation for Quality Management). Neben den bekannten Kategorien Audit, Review und Assessment umfasst ITEM auch Monitoring und Continous Control, wodurch über ein reines Anwendungs-Controlling hinaus z.B. auch die Auswahl von Geschäftspartnern bzw. Produkt-, Projekt-, Organisations-, und Prozessbewertungen durchgeführt werden können.

Die ITEM-Methodik ermöglicht ein wirkungsvolles IT-Management durch die Messung und Steuerung folgender Parameter: Die Quantifizierung der Abdeckung von Geschäftsanforderungen durch IT, die Transparenz der IT, die Priorisierung von Investitionsvorhaben und IT-Risikomanagement.
IT-Risikomanagement

Weiterhin können Unternehmen auf Basis von ITEM ein wirkungsvolles IT-Risiko-management entwickeln. Die Methodik zeigt auf, inwieweit die Geschäftsprozesse eines Unternehmens durch effizientes Informations-management unterstützt werden. Zudem identifiziert sie die Risikopotenziale eines Unternehmens in Bezug auf die Angemessenheit, Sicherheit und Qualität der eingesetzten Informationstechnologien und -systeme.

Über IT Advisory Group AG (ITAG):

IT Advisory Group AG ist eine innovative Unternehmensberatung für Informationstechnologie. Das Unternehmen mit Stammsitz in Mainz ist eine Tochter des Magirus-Konzerns und beschäftigt 40 Mitarbeiter. IT Advisory Group bietet seinen Kunden unabhängige IT-Beratung strategischer und technischer Art auf höchstem Qualitätsniveau. In enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden und Partnern identifiziert das Unternehmen Potenziale, zeigt Strategien und Alternativen auf und entwickelt tragfähige Lösungen auf Basis modernster Informationstechnologie. Gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für System- und Softwaretechnologie (ISST) und der INNOVA Beratungsgesellschaft mbH aus Dortmund, einem Spin-off des Fraunhofer ISST, hat IT Advisory Group die fünfstufige IT Evaluation Management (ITEM)-Methodik zur Ermittlung des Beitrags der IT zum Geschäftsergebnis entwickelt. Auf Basis von ITEM können die Kunden der IT Advisory Group zudem ein effektives
IT-Risikomanagement entwickeln.

Kontakt:

IT Advisory Group AG
Tilmann Jourdan
Vorstand
Dekan-Laist-Straße 52
55129 Mainz
Tel.: +49 (0) 6131/ 66 909 -0
Fax: +49 (0) 6131/ 66 909 -66
E-Mail: tilmann.jourdan@it-advisory.com
Web: http://www.it-advisory.com
HBI GmbH (PR Agentur)
Christian Weber / Stefan Lange
Stefan-George-Ring 2
81929 München
Tel.: +49 (0)89 / 99 38 87-0
Fax: +49 (0)89 / 930 24 45
E-Mail: christian_weber@hbi.de
stefan_lange@hbi.de
Web: www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Weber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 608 Wörter, 4990 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema