info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Prinz von Preussen |

Prinz von Preussen Grundbesitz AG: Der neue Alte Markt avanciert zum Schmuckstück in Potsdam

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Modernes Wohn- und Geschäftshaus hinter historischer Fassade


Bonner Bauträgerunternehmen baut Palazzo Chiericati +++ Privilegierte Lage zwischen Alter Markt und Havel ++++ Abschluss des Alten Markts nach Süden

"Dieser Platz wird einmal zu den schönsten und attraktivsten Stadtzentren in ganz Europa gehören", resümiert Theodor J. Tantzen, Vorstand Prinz von Preussen Grundbesitz AG, fasziniert von den Plänen zur Bebauung der Südseite des Alten Markts im Zentrum Potsdams. Das Bonner Bauträgerunternehmen ging für das Haus mit Leitfassade auf dem Grundstück Humboldtstraße 4, als Sieger des Wettbewerbs hervor und plant dort ein Wohn- und Geschäftshaus mit historischer Fassade nach dem gleichnamigen italienischen Renaissance-Vorbild, dem Palazzo Chiericati. Im Rahmen des Wiederaufbaus des Alten Markts wird sich das Gebäude der Prinz von Preussen Grundbesitz AG harmonisch in das wiedererschaffene Gebäudeensemble in der Potsdamer Mitte ein.
"Der ?Palazzo Chiericati' wird als Neubau mit einer streng nach Vorbild nachgebildeten Fassade im Gebiet am Stadtschloss zu den begehrtesten und attraktivsten Immobilienlagen per se avancieren", so Theodor J. Tantzen. Die Fakten sprechen für sich: Historische Fassade zum Alten Markt mit Nikolaikirche, Altem Rathaus und Knobelsdorffhaus sowie dem neuen Landtag auf der Fläche des ehemaligen Stadtschlosses, nach hinten Ausblick auf die Alte Fahrt, einem romantischen Uferbereich entlang der Havel, sowie die grüne Freundschaftsinsel mit ihren historischen Schau- und Lehrgärten.

Abrundung eines einmaligen Platzes

Durch die Bebauung entlang der Humboldtstraße und Brauerstraße wird der Alte Markt nach Süden hin geschlossen. Die im Zweiten Weltkrieg Bombenangriffen zum Opfer gefallene Fassade wird wieder originalgetreu hergestellt. Neben dem Palazzo Chiericati werden Palazzo Pompei und Palast Barberini von weiteren Bauträgern erstellt, in Verlängerung dazu in der Brauerstraße teilweise Neubauten mit moderner Architektur, die sich aber nahtlos in das historische Bild einfügen sollen.

Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, die bereits mehrere prestigeträchtige Projekte in Potsdam gebaut hat, weitet mit dem Palazzo Chiericati ihr Engagement in der Landeshauptstadt aus. Zusammen mit den weiteren Bauträgern am Platz ist sich Theodor J. Tantzen sicher, dass der Alte Markt einen Vergleich mit dem Berliner Gendarmenmarkt nicht zu scheuen braucht, ganz im Gegenteil!

Firmenkontakt
Prinz von Preussen
Grundbesitz AG
Fritz-Schroeder-Ufer 37

53111 Bonn
Deutschland

E-Mail: info@prinzvonpreussen.eu
Homepage: http://www.prinzvonpreussen.eu
Telefon: 0228-98517980


Pressekontakt
PR & Text Bureau Dipl.-Ing. Margit Schmitt
Margit Schmitt
Max-Planck-Straße 6

50858 Köln
Deutschland

E-Mail: info@prtb.de
Homepage: http://www.prtb.de
Telefon: 02234-999020


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Grundbesitz AG, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 322 Wörter, 2656 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema