info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Donau-Universität Krems |

Visual Archiving als Schlüsselkompetenz der Zukunft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Donau-Universität Krems bietet berufsbegleitendes Studium zum Bildmanager an – Themenabend am 28. September 2005 in Köln


Krems (kpr). Visuelle Kompetenzen nehmen in der beruflichen Qualifikation einen immer höheren Stellenwert ein: Wissenschaftler müssen Forschungsergebnisse visualisieren, Medienfachleute Bilddramaturgie optimal einsetzen, Medienkünstler ihre Projekte zukunftsorientiert dokumentieren, Werbedesigner und Museologen ihr Bildmaterial verwalten. Die dazu nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln die europaweit einzigartigen Lehrgänge „Bildmanagement“ und „Bildwissenschaft, MA“ an der Donau-Universität Krems. Interessenten erhalten am 28. September in den Räumen des Rheinischen Bildarchivs in Köln Gelegenheit, sich über Lehrgangsinhalte und Karriereperspektiven zu informieren.

Bildwissenschaften liefern einen breiten theoretischen und praktischen Überblick über historische und aktuellste Bildformen und -verfahren – von der Druckgraphik bis zur Augmented Reality, von der Laterna Magica bis zu Bildwelten im Nanobereich, Micro Movies oder Telematischen Installationen. Sie analysieren Bildwelten unserer Zeit vor dem Hintergrund der Erkenntnisse und Erfahrungen der Vergangenheit und setzen sich mit der Dokumentation, Archivierung und Erhaltung von Bildern auseinander.

Das Zentrum für Bildwissenschaften der Donau-Universität Krems hat sich in den vergangenen Jahren als innovative Lehr- und Forschungseinrichtung etabliert. Im Lehrgang „Bildmanagement“ und im Master-Programm „Bildwissenschaft, MA“ erlernen Studierende den qualifizierten Umgang mit Bildmaterial, Bildanalyse und visueller Kommunikation sowie die Implementierung von Bildmanagement-Systemen und den Aufbau von Bilddatenbanken für große Bestände, wie sie z.B. in Museen, Verlagshäusern oder Firmenarchiven zu finden sind.

Im September veranstaltet das Kompetenzzentrum Themenabende in Österreich, Deutschland und der Schweiz, um das zukunftsträchtige Berufsbild des Bildmanagers vorzustellen – einen Arbeitsbereich an der Schnittstelle zwischen Kunst, Wissenschaft, Technologie und Wirtschaft.

Dabei werden unterschiedliche Themen in den Fokus gerückt. Beim Themenabend in Köln steht die Bildarchivierung auf dem Programm. In Vorträgen und Diskussionen werden Methoden der optimalen Sammlung, Bewahrung und Dokumentation von Bildmaterial behandelt. Dr. Roswitha Neu-Kock führt durch das Rheinische Bildarchiv, Mag. Jeanna Nikolov-Ramírez Gaviria informiert über Zukunftsperspektiven im Bereich der Vermittlung und des Managements von Bildsammlungen.

Der Eintritt zu den Themenabenden ist frei. Um Anmeldung unter romana.wurm@donau-uni.ac.at wird gebeten.

Themenabend „Bildarchivierung“
Zentrum für Bildwissenschaften/Donau-Universität Krems
Zeit: Mittwoch, 28. September 2005, 19 Uhr
Ort: Rheinisches Bildarchiv, Kattenbug 18-24, 50667 Köln

Nähere Informationen: www.donau-uni.ac.at/zbw/events

Programm:
} Führung durch das Rheinische Bildarchiv mit Leiterin Dr. Roswitha Neu-Kock
} "Effizientes Management von Digitalisierungsprojekten – eine Einführung"
Vortrag von Mag. Barbara Kopf, Leiterin Digitalisierung am Zentrum für Bildwissenschaften
} „Bildmanagement, Bildverwaltung und Bildvermittlung -
Weiterbildungsperspektiven“
} Round-Table für Interessierte und Klärung von Fragen zum Studium


Lehrgänge „Bildmanagement“ und „Bildwissenschaft, MA“
Lehrgangs-Start: 19. November 2005
Bewerbungsfrist: 19. Oktober 2005 (schriftlich)
Aufnahmeverfahren: 24. Oktober 2005
Nähere Informationen: www.donau-uni.ac.at/zbw


Rückfragen zum Themenabend
Mag. Jeanna Nikolov-Ramírez Gaviria
Zentrum für Bildwissenschaften
Donau-Universität Krems
Tel. +43 (0)2732 893-2570
jeanna.nikolov@donau-uni.ac.at
www.donau-uni.ac.at/zbw

Über die Donau-Universität Krems:
Die Donau-Universität Krems ist spezialisiert auf postgraduale akademische Weiterbildung.
Sie bietet exklusive Master-Studiengänge in den Bereichen Wirtschafts- und Managementwissenschaften, Telekommunikation, Information und Medien, Europäische Integration, Umwelt- und Medizinische Wissenschaften sowie Kulturwissenschaften an. Neben hoher Qualität in Lehre, Forschung und Consulting sind Kundenorientierung und Praxisnähe die Markenzeichen des europäischen Modellprojekts. Im Wintersemester 2004/05 sind mehr als 3.000 Studierende in über 100 Studiengängen eingeschrieben.

Für Rückfragen und Bildmaterial:

Donau-Universität Krems
Monika Weisch
Presseservice
Donau-Universität Krems
Kommunikation, Marketing & PR
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
A-3500 Krems
Telefon: +43 (0)2732 893-2255
Fax: +43 (0)2732 893-4258
E-Mail: monika.weisch@donau-uni.ac.at
Internet: http://www.donau-uni.ac.at/presse

onpact AG
Marc de Bruyn Ouboter / Franziska Wolschk
Isartalstraße 49
D-80469 München
Telefon: +49 (0) 89 759 003-120 / -126
Fax: +49 (0) 89 759 003-10
E-Mail: debruyn@onpact.de / wolschk@onpact.de
Internet: http://www.onpact.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Hofer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 433 Wörter, 4234 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Donau-Universität Krems lesen:

Donau-Universität Krems | 19.12.2007

Neue Vizerektoren an der Donau-Universität Krems

Der Universitätsrat der Donau-Universität Krems hat dem Vorschlag von Rektor Heinrich Kern zur Besetzung der Vizerektorate und der Geschäftseinteilung zugestimmt. Somit kann das neue Rektoratsteam ab 2008 durchstarten. Das Vizerektorat für Lehre ...
Donau-Universität Krems | 18.12.2007

Donau-Universität Krems baut Kooperationsnetzwerk aus

Eine besondere Stärke der Donau-Universität Krems sind die Vielfalt ihrer Tätigkeitsfelder und die vielen internationalen Kooperationen in Forschung und Lehre. Neben der Zusammenarbeit mit rund 50 Universitäten, etwa mit der University of British...
Donau-Universität Krems | 31.10.2007

Neuer Fachbereich „Literatur“ an der Donau-Universität Krems

Der Fachbereich Literatur wurde nach Film und Musik als dritte Kunstsparte am Department für Arts und Management etabliert und wird sich in Lehre und Forschung mit allen Formen der Vermittlung von Literatur, aber auch den Auswirkungen der Digitalisi...