info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Christof Reinhardt Maschinenbau |

Was versprochen ist, ist versprochen - zufrieden mit Anlagen aus Schwaben!!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die französische Dispano-Gruppe bestellt im ersten Halbjahr 2012 wie versprochen die vierte und fünfte SLIM LINE 225-600.


(Rottweil) Im Jahr 2009 bestellte die Dispano Gruppe ihre erste Kappsäge aus dem Hause Christof Reinhardt, eine Slim Line des Typs 225-600. Im darauf folgenden Jahr sowie auch 2011 bestellte man eine zweite und dritte Slim Line des gleichen Typs. Nach dem Kauf der dritten Anlage von Christof Reinhardt, ließ die Geschäftsleitung der Dispano-Gruppe „durchblicken“, dass auch die vierte und fünfte Maschine bei Christof Reinhardt Maschinenbau aus Rottweil Neukirch bestellt werden soll.

Zufrieden mit den Anlagen, bestellte die Dispano-Gruppe im Frühjahr diesen Jahres; zu den schon drei gelieferten Anlagen Slim Line des Typs 225-600, zwei weitere, wieder fast baugleiche Kappanlagen aus dem Schwarzwald. Das Spezielle an diesen fünf, fast baugleichen Anlagen ist, dass bis zu einer Breite von 600 mm gekappt werden kann. Weiter sind die Anlagen mit rd. 24 Metern schon eine Größenordung, die nicht alle Tage in fünffacher Ausführung vorkommt. Trotz einer Eingangslänge von 14.000 mm arbeiten die SLIM LINE sehr genau und die Dispano-Gruppe kann nicht nur schnell auf unterschiedliche Anforderungen reagieren, sondern auch für Kunden einen sehr genauen Zuschnitt der Ware garantieren. Mit den nun fünf SLIM LINEs Typ 225-600, kann die Dispano-Gruppe nun wie geplant zügig und effizient Kundenanfragen erfüllen.

Weitere Anlagen dieses Typs sollen in Zukunft für andere Standorte in Frankreich folgen. Die Vorteile sind hier offensichtlich: alles kommt aus der Hand eines Herstellers, der seit vielen Jahrzehnten führend und innovativ ist. Darüber hinaus gibt es nur einen Ansprechpartner, der die gesamten Reinhardt Anlagen bei der Dispano-Gruppe betreut. So ist auch die Ähnlichkeit der Anlagen ein sehr großer Vorteil: kennt man eine, kennt man alle.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Rehbein, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 188 Wörter, 1286 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Christof Reinhardt Maschinenbau

Seit über 50 Jahren befasst sich REINHARDT ausschließlich mit der Problematik des Massivholz - Zuschnitts und versteht sich als Partner sowohl des Handwerks als auch der Industrie. Reinhardt projektiert und baut seine Maschinen und Anlagen kundenbezogen. Die Kappsägen und Automationen sind weltweit in allen Bereichen der Massivholzverarbeitung und Möbelherstellung zu finden. Sie genießen ihren guten Ruf nicht zuletzt wegen der hohen Wirtschaftlichkeit und Effizienz. Fundierte Beratungen, moderne Steuerung und Optimierungsprogramme ermöglichen die Wahl der richtigen Maschine und Automationen.

Von einfachen Untertischkappsägen über Sonderlösungen, z. B. für die Verpackungsindustrie, Palettenhersteller, Wohnwagenbauer, Sägewerke etc., bis hin zur Großanlage mit umfangreichen Mechanisierungen, bietet Reinhardt Lösungen aus einer Hand. Da alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind, sind die Lösungen die Kunden sehr Wirtschaftlich und Effizient.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Christof Reinhardt Maschinenbau lesen:

Christof Reinhardt Maschinenbau | 05.06.2012

Hilfestellung für Palettenhersteller und Verpackungsindustrie

Vorgestellte Anlagen Die Palettenklotzkappung zusammen mit einer Slim Line 170. Die Anlage verfügt über zwei Aufgabestationen mit Puffer. Damit kann die Slim Line 170 gleichzeitig mit zwei verschiedenen Querschnitten beschickt werden. Die Maschi...
Christof Reinhardt Maschinenbau | 30.11.2011

Innovation und Zweckmäßigkeit; Maschinen im Massivholzzuschnitt

Winkelschneiden? Die „Winkelschnitt-Kappanlage“, die die „normale“ Längenkappung mit der Möglichkeit kombiniert, auch mit verschiedenen Winkeln zu arbeiten. Die Steuerung verfügt über verschiedene Programme, die speziell für die untersch...
Christof Reinhardt Maschinenbau | 23.08.2011

Österreichischer Paletten- und Kistenhersteller ist überzeugt von dem Konzept aus Schwaben.

Getreu seiner Philosophie, hat kurz vor der LIGNA ein großer Paletten- und Kistenhersteller aus Österreich eine Kappanlage mit angebundener Stapelmaschine aus dem Hause Christof Reinhardt bestellt. Das schwäbische Unternehmen aus Rottweil Neukirch...