info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Websense |

Websense startet 'Web Security Ecosystem'

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Köln, 15. September 2005 - Auf der Grundlage neuer und erweiterter Technologie-Allianzen integriert Websense mit seinem „Web Security Ecosystem" die hauseigene Software in eine umfangreiche Auswahl an Lösungen zur Sicherung von Internetzugängen und Netzwerken.

Kern des Web Security Ecosystem sind 45 Technologiepartnerschaften, mit denen Websense die Interoperabilität mit den eigenen Webfilter- und -sicherheitslösungen sicherstellt. Das Einsatzspektrum reicht von der Zugangskontrolle am Netzwerk über Security-Event- und Identity-Management bis hin zu den klassischen Appliance- beziehungsweise Internet-Gateway-Integrationen und ermöglicht Websense-Anwendern den Aufbau eines umfassenden und optimal aufeinander abgestimmten Sicherungssystems.

Websense, einer der weltweit führenden Anbieter von Softwarelösungen für das Management von Internetzugängen und Applikationen am Arbeitsplatz, hat bei seinem Web Security Ecosystem besonderen Wert auf Synergie-Effekte und eine hohe Kompatibilität mit den Lösungen anderer Anbieter gelegt. Das Ergebnis: Unternehmen können sich - unter Einbeziehung der bereits vorhandenen oder geplanten Technologien - noch besser vor hoch brisanten Bedrohungen aus dem Internet schützen.

Das Web Security Ecosystem umfasst fünf Kernbereiche:

* Security-Event-Management: Websense Enterprise, Websense Client Policy Manager und die Web Security Suite sind bereits in Security-Event-Management-Lösungen integriert und bieten Unternehmen zeitnahes Security Alerting und Incident Management. Websense stützt sich dabei auf Partnerschaften mit ArcSight, Cisco MARS, LogLogic, Network Intelligence, Open Service und TriGeo.

* Zugangskontrolle am Netzwerk (Network Access Control): Websense Client Policy Manager und die Websense Web Security Suite - Lockdown Edition vervollständigen durch eine Integration in ausgewählte Lösungen für die Zugangskontrolle am Netzwerk den Schutz bereits vorhandener Security-Systeme. Vereinfacht ausgedrückt erhalten PCs und Notebooks nur dann noch Zugang zum Firmen-LAN, wenn sie zuvor definierten Sicherheitsregeln genügen. Hier nutzt Websense Partnerschaften mit Cisco (NAC), Citrix (MSAM), Juniper Networks (JEDI), Microsoft (NAP) und der Trusted Computing Group (TNC).

* Identity-Management: Die Kombination der Webfiltertechnologien von Websense mit Lösungen für die Benutzererkennung ermöglicht die Einrichtung und Überwachung zentraler Regeln für die Internetnutzung. Zu den Identity-Management-Partnern zählen Hewlett-Packard OpenView, IBM Tivoli, Microsoft Identity Integration Server, Novell Nsure und Sun Java System Identity Manager.

* Appliance-Plattformen: Websense betreibt bereits ein umfangreiches Netz von Partnerschaften mit Anbietern von Hardware-basierten Internetzugriffs- und Sicherheitslösungen. Solche Hersteller haben Websense Enterprise und die Web Security Suite in ihre Hardware integriert und bieten so eine hoch integrierte Hard- und Softwarelösung. Zu den Partnerunternehmen in diesem Segment zählen Blue Coat, Corrent, Crossbeam Systems, Cisco Systems, Network Appliance, Network Engines, Resilience und Stratacache.

* Internet-Gateways: Websense Enterprise und die Web Security Suite verfügen über Schnittstellen zu einer Vielzahl von Firewalls, Cache- und Proxy-Servern sowie Routern und Switches und ermöglichen so die Nutzung von Webfilterfunktionen in Unternehmensnetzen. Hier unterhält Websense Partnerschaften unter anderem mit 3Com, Blue Coat, Check Point, Juniper Networks, Microsoft, Network Appliance, ServGate, Sonicwall, Stratacache und Sun Microsystems.

Mit seiner Web Security Suite schützt Websense Unternehmen und deren Mitarbeiter von Gefahren wie Spyware, bösartigem Code (Mobile Malicious Code) und Phishing-Attacken, wehrt Keylogging-Applikationen ab und verhindert den Empfang und den Versand von Dateianhängen via Instant Messaging. Der Websense Client Policy Manager und die Web Security Suite - Lockdown Edition enthalten Sicherheitsmaßnahmen, die direkt am PC oder Notebook wirken. Unternehmen können damit vorbeugend den Start bösartiger Applikationen verhindern. Websense pflegt hierzu eine in mehr als 50 Applikationskategorien unterteilte Datenbank.

Weitere Informationen zum Web Security Ecosystem von Websense sind verfügbar unter: www.websense.com/ecosystem. Die Vollversion der Web Security Suite steht unter www.websense.de zum unverbindlichen 30-Tage-Test bereit. In seinen Security Labs beobachtet Websense pro Tag 24 Millionen Websites und analysiert, wie sich neue Bedrohungen aus dem Internet verhalten und auswirken. Um immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben, können Anwender unter www.websecuritylabs.com zudem kostenlos E-Mail-Sicherheitshinweise der Websense Security Labs abonnieren. Sobald die Websense Security Labs eine Gefahr entdecken, wird ein Security Alert verschickt.

Diese Presseinformation kann auch im Web unter www.pr-com.de abgerufen werden

Über Websense:

Websense (Nasdaq: WBSN) mit Hauptsitz in San Diego, Kalifornien, ist der weltweit führende Anbieter von Softwarelösungen für das umfassende Management von Internetzugängen und Applikationen am Arbeitsplatz (Employee Internet Management = EIM). Mit der Websense Security Suite können Unternehmen hoch wirksame Maßnahmen zur Abwehr der ständig zunehmenden Bedrohungen aus dem Internet wie Viren, Würmern, Spyware und bösartigem Code (Mobile Malicious Code) ergreifen. In seinen Security Labs beobachtet Websense pro Tag 24 Millionen Websites und analysiert, wie sich neue Bedrohungen aus dem Internet verhalten und auswirken. Websense wird weltweit in mehr als 24.000 Unternehmen genutzt, die insgesamt über 21,6 Millionen Lizenzen einsetzen. In Deutschland sitzt Websense in Köln. Weitere Informationen: www.websense.de.

Pressekontakte:

Websense Deutschland GmbH
Michael Kretschmer
Regional Director Central Europe
Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29
D-50672 Köln
Tel. 0221-5694460
Fax 0221-5694354
mkretschmer@websense.com
www.pr-com.de

PR-COM GmbH
Manuela Schwaiger
Account Manager
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-801
Fax 089-59997-999
manuela.schwaiger@pr-com.de
www.websense.de



Web: http://www.websense.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 693 Wörter, 5971 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Websense lesen:

Websense | 12.10.2009

Websense bleibt die Nummer eins im Web-Security-Markt

Websense ist weiterhin Spitze: Die Marktforscher von IDC analysierten in einem aktuellen Report (1) den Web-Security-Markt (Software, Appliances sowie SaaS) im Jahr 2008 und ernennen Websense zum Marktführer - bereits das siebte Jahr in Folge. Insge...
Websense | 21.09.2009

Websense Security Labs: 95 Prozent aller Blog-Kommentare enthalten Spam und Malware

Websense, einer der führenden Anbieter integrierter Web-, Messaging- und Data-Protection-Technologien, hat den Bericht seiner Security Labs zur Sicherheitslage im Internet im ersten Halbjahr 2009 veröffentlicht. Die wichtigsten Ergebnisse aus dem R...
Websense | 15.09.2009

Websense analysiert mit SaaS-Sicherheitslösung 1,5 Milliarden Transaktionen pro Tag

Mit seiner Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) für E-Mail- und Web-Security hat Websense einen neuen Rekord aufgestellt: Im August wurden pro Tag mehr als eineinhalb Milliarden Sicherheitsanfragen von Benutzern verarbeitet. Bei diesen Analysen werd...