info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PRX |

Steilvorlage für Digital-LFP-Druckdienstleister

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mit Template-Funktion Kunden binden und Printjobs beschleunigen


Vlotho, 8. August 2012 - Die Web-to-Print-Software der Color Alliance (CA) hat ein Technologie-Update erhalten. Im eStore von "CA Web2Print Express" lassen sich nun alle Jobs komfortabel als sogenannte Templates speichern. Das bedeutet: Wiederholt etwa ein Frisör oder Bäcker seine Werbeaktion vom Vorjahr, braucht er nur Preis und Datum zu aktualisieren. Der damals bei seinem Druckdienstleister erstellte Großformatdruck steht als Vorlage automatisch im Online-Editor bereit. Dafür muss er sich lediglich mit seinen Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort) einloggen.

"Der große Vorteil der Templates: Einmal erteilte Aufträge stehen immer wieder zur Verfügung. Die Nutzer von ‚CA Web2Print Express' sitzen also nicht stets vor einem weißen Blatt und müssen ganz von vorne anfangen", schwärmt Rainer Esters, verantwortlich für das Business Development bei der Color Alliance in Vlotho. "Der Workflow ist dadurch kundengerechter und wirkt sich zeitsparend aus."

Die vorgefertigten Inhalte stellen bei regelmäßig wiederkehrenden Druckjobs eine große Erleichterung dar. Davon können zum Beispiel Berufsgruppen wie Bäcker, Frisöre, Metzger und Handwerksbetriebe profitieren, aber auch das Baugewerbe, die Gastronomie oder die Telekommunikation. "Im Prinzip lässt sich für jede Branche je nach Anforderung ein Template erstellen - wenn die Nachfrage vorhanden ist, kann der Druckdienstleister das für seine Kunden in ‚CA Web2Print Express' entsprechend umsetzen", sagt Rainer Esters.

Die neue CA-Templating-Technologie bringt also für beide Seiten Vorteile mit sich: auf der einen für den Print Service Provider (PSP), auf der anderen für den Endkunden. Mit den Vorlagen bietet der Druckdienstleister einen Mehrwert, indem Kunden nicht mit einer leeren Seite starten müssen. Davon können weniger kreative Anwender profitieren oder Auftraggeber, die es besonders eilig haben. Darüber hinaus kann der PSP mit Templates gezielt Berufsgruppen oder Branchen ansprechen, indem er Vorlagen direkt auf deren Anforderungen zuschneidet. Ganz gleich, ob Aufsteller für das Mittagsmenü von Restaurants, Schaufensterplakate für Frisöre oder saisonale Vorlagen, beispielsweise mit Weihnachtsmotiven.

Dem Endkunden kommt außerdem zugute, dass er ein Archiv vorfindet, in dem seine Druckjobs chronologisch abgelegt sind. Loggt er sich mit seiner Kundenkennung und seinem Passwort ein, hat er jederzeit Zugriff darauf. Da alle archivierten Druckjobs als Druckvorlagen editierbar sind, kann er sich bei wiederkehrenden Aufträgen eine Menge Zeit und Arbeit sparen.

Für Druckdienstleister dienen die Templates als Instrument der Kundenbindung, da sich die archivierten Druckjobs zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufrufen und editieren lassen. Anwender, die einmal bestellt haben, kommen deshalb bei neuen Jobs gern wieder, da sie hier ihre vormaligen Druckaufträge in der Bestellhistorie vorfinden. Potenziellen Neukunden kann der Druckereibetrieb zudem Vorlagen beispielsweise sortiert nach Berufsgruppen anbieten, damit diese nicht bei Null anfangen müssen.

Die Software "CA Web2Print Express" ist preisgekrönt. In der Kategorie "E-Commerce" hat sie von der Initiative Mittelstand den Innovationspreis-IT 2012 erhalten. Sie bescheinigt dem leistungsstarken und technisch innovativen CA-System einen hohen Nutzwert für kleine und mittlere Betriebe. So ermöglicht CA Web2Print Express mittelständischen Unternehmen den schnellen, unkomplizierten und kostengünstigen Einstieg ins eBusiness speziell mit LFP (Large Format Printing)-Produkten.

Auf der EcoPrint 2012 vom 26. bis zum 27. September in Berlin und auf der Viscom 2012 vom 25. bis zum 27. Oktober in Frankfurt präsentieren die Mitarbeiter der Color Alliance die Software CA Web2Print Express am Stand 3-324 bzw. 3A33. Eine Demoversion des Online-Shops mit den neuen Templates sowie weiterführende Infos zeigt der LFP-Spezialist unter www.wandprofis.de und www.ca-express.de.

Bild: Foto Rainer Esters
BU: "Der große Vorteil der Templates: Einmal erteilte Aufträge stehen immer wieder zur Verfügung. Die Nutzer von ‚CA Web2Print Express' sitzen also nicht stets vor einem weißen Blatt und müssen ganz von vorne anfangen", schwärmt Rainer Esters, verantwortlich für das Business Development bei der Color Alliance in Vlotho. "Der Workflow ist dadurch kundengerechter und wirkt sich zeitsparend aus."
http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Color_Alliance/Rainer_Esters-1-portr.jpg
http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Color_Alliance/Rainer_Esters-2-portr.jpg

Bild: Template Gastronomie
BU: Mit der Template-Funtion können Druckdienstleister branchenspezifische Vorlagen für ihre Kunden bereitstellen. Zum Beispiel eine Menütafel für Restaurants, Cafés oder Bistros.
http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Color_Alliance/template-restaurant.jpg

Bild: Template Feuerwehrfest
BU: Alle Jahre wieder: Feiert die Feuerwehr ihren Tag der offenen Tür, steht die Bannervorlage vom letzten Jahr wieder bereit. Unter http://youtu.be/fzYIRMn6Tfg verdeutlicht ein Video die neue Template-Funktion.
http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Color_Alliance/feuerwehr.jpg

Color Alliance - Systemlösungen für großformatigen Digitaldruck

Die Color Alliance (CA) mit Sitz in Vlotho, Ostwestfalen, entwickelt und vertreibt Web-to-Print-Software für Druckereibetriebe jeder Größe. Das Unternehmen ist spezialisiert auf digitalen Großformatdruck und Color Management- Lösungen. Unter dem Motto "committed to people" hat es sich zum Ziel gesetzt, Produktionsabläufe zu vereinfachen sowie die Produktivität und Prozesssicherheit für Druckdienstleister, Händler, Print Buyer und Endanwender zu erhöhen. Die Grundlage hierfür bilden Druckmedien mit standardisierten Coatings, welche die Druckprozesse optimieren und eine gleichbleibende Farbqualität sicherstellen.
Mit CA Web2Print Express (www.ca-express.de) hat die Color Alliance eine anwenderfreundliche Lösung für kleinere Druckdienstleister im Programm, die ihnen einen schnellen und leichten Einstieg ins Onlinegeschäft mit Large Format Printing (LFP)-Produkten zu erschwinglichen Kosten ermöglicht. Für große Druckbetriebe erstellt der LFP-Spezialist zudem maßgeschneiderte, höchst individuell aufgebaute Web-to-Print-Portale mit Rechtevergabe, Produktionssteuerung und Open- oder Closed-Shop-Option. www.color-alliance.com

Bei Abdruck Beleg erbeten

Pressekontakt:

Color Alliance GmbH
André Kapsa
Geschäftsführer
Valdorfer Straße 100
D-32602 Vlotho
Telefon: +49 (0) 5733 96 31 01-0
Telefax: +49 (0) 5733 87 87 62
info@color-alliance.com
www.color-alliance.com

PRX
Agentur für Public Relations GmbH
Ralf M. Haaßengier
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Telefon 0711/71899-03/04
Telefax 0711/71899-05
ralf.haassengier@pr-x.de
www.pr-x.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Detlef Sandern, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 786 Wörter, 6377 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PRX lesen:

PRX | 26.07.2013

oxaion auf der IT&Business 2013 in Stuttgart vom 24. bis 26.09. 2013 in Halle 3, Stand B11

Ein "Rundum-sorglos-Paket" in Sachen Service wünschen sich viele Kunden, nur bieten das bei weitem noch nicht alle Fertigungs-Unternehmen. Der Fokus liegt noch immer überwiegend auf der Produktion und der Qualitätssicherung der Endprodukte. Insbes...
PRX | 25.07.2013

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2012/13

"Wie im vorletzten Geschäftsjahr konnten wir auch 2012/13 wieder einen großen Sprung machen", zeigt sich cometa-Vorstand Holger Behrens zufrieden. Dies schlägt sich auch in der Mitarbeiterzahl nieder, die aufgestockt werden konnte. An den Standort...
PRX | 25.07.2013

Digitale Werkzeugdaten für die "globale" Simulation

Die TDM-Entwickler haben abermals den Implementierungsaufwand der Werkzeug- und Betriebsmittelverwaltung sowie den einfachen, intuitiven Umgang (Usability) ins Visier genommen: kürzere Einführungszeiten und leichter verständlich, und global einset...