info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LuraTech GmbH |

Prepress-Spezialist callas software setzt auf LuraTech zur Unterstützung von JPEG 2000 und JBIG2 in PDF-Dokumenten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Berlin - Einmal mehr zeigt sich der Prepress-Spezialist callas software innovativ. Zur Unterstützung von JPEG 2000- und JBIG2-Formaten in PDF-Dateien integriert das Berliner Softwarehaus die führenden Kompressionstechnologien der LuraTech GmbH in seine Produkte. Damit können Anwender von callas-Produkten JPEG2000- oder JBIG2-Bilddaten, die in einem PDF-Dokument enthalten sind, wie jedes andere Bildformat in gewohnter Weise verarbeiten.

Seit der PDF-Version 1.5 ist JPEG2000 als Kompressionsformat in PDF-Dateien verfügbar; die JBIG2-Kompression wurde bereits in der vorherigen Versionen 1.4 in die PDF-Spezifikation aufgenommen. Durch die Integration von Bilddaten, die durch das JBIG2- bzw. JPEG 2000-Verfahren komprimiert wurden, verringern sich die Größen von PDF-Dateien maßgeblich.

JBIG2 ist ein von der JPEG-Gruppe entwickeltes Verfahren zur Kompression von Bitmap-Daten. Dank höherer Kompressionsraten wird es das heute vielfach angewandte Fax-G4-Verfahren für die Kompression von Dokumenten (CCITT Fax G4) ablösen. LuraDocument JBIG2 ermöglicht sowohl die verlustfreie als auch die verlustbehaftete Kompression und passt sich so ideal den Anforderungen an Qualität und Dateigröße an.

JPEG2000/Part1 wird zur Kompression von Halbtonbildern eingesetzt. LuraWave JP2 ist die führende Implementierung dieses neuen Bildkompressionsstandards und wurde speziell für den Einsatz in modernen, webbasierten Grafik- und Datenbank-Anwendungen sowie für die Übertragung auf mobile Endgeräte konzipiert. Dank zukunftsweisender Wavelet-Technologie bietet LuraWave JP2 eine wesentlich bessere visuelle Qualität bei kleineren Dateigrößen als das heute weit verbreitete JPEG-Format.

Callas Software bindet beide Produkte in ihre PDF-Technologien pdfInspektor, pdfColorConvert und pdfCorrect ein.

„Entscheidend für die Wahl der LuraTech-Bibliotheken waren für uns deren ausgezeichnete Qualität und Performance sowie die problemlose Möglichkeit, diese auf den von unseren PDF-Technologien unterstützten Plattformen Windows, Mac OS/X, Linux und Sun Solaris einzubinden“, stellt Olaf Drümmer, Geschäftsführer der callas software GmbH, äusserst zufrieden fest.

Über die callas software GmbH:
callas software, 1995 in Berlin gegründet und seither dort ansässig, ist spezialisiert auf intelligente Software-Lösungen für die Bereiche Press, Prepress und Publishing. Plug-Ins, Extensions und PDF-Technologien von callas prüfen Dateien auf ihre Eignung als Druckvorlage, korrigieren Fehler, , konvertieren Farben und betten Schriften ein. Der gemeinsame Anspruch aller Produkte: automatisieren, standardisieren, Fehlerquellen reduzieren. Darüber hinaus hat sich callas als PDF-Technologielieferant international einen Namen gemacht. callas-software-Gründer und Geschäftsführer Olaf Drümmer, Autor mehrerer Fachbücher, gefragter Referent, Mitglied in DIN und ISO, gilt weltweit anerkannter PDF- und PostScript-Experte.


Über die LuraTech GmbH:
LuraTech, führend in der Entwicklung von JPEG2000-Komprimierungsverfahren für die farbige Archivierung von Dokumenten und Bildern, liefert leicht integrierbare, ISO-Standard-konforme JPEG2000-Produkte verbunden mit unternehmensweiter Unterstützung. Ob im öffentlichen Sektor oder in kommerziellen Unternehmen – mit den Produktfamilien LuraWave und LuraDocument wird die Kompression von Farbbildern und -dokumenten entscheidend schneller, effizienter und kostengünstiger.

Die LuraTech GmbH (www.luratech.com) wurde 1995 gegründet. Hauptsitz des Unternehmens ist Berlin/Deutschland, weitere Niederlassungen befinden sich in Europa und den USA. LuraTech-Produkte werden weltweit erfolgreich eingesetzt, u. a. von Avision, Corel Corporation, Dürr Dental, EADS, ESA, FujiFilm, IMAGE PRO, IXOS SOFTWARE, Kodak Medical, Minol, ReproZentrum Rosenberger, Scanpoint sowie VITRONIC. Das Unternehmen ist Mitglied im VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.


Ihre Redaktionskontakte:

LuraTech GmbH
Thomas Zellmann
Kantstr. 21
10623 Berlin
Telefon: +49 30 39 40 50 – 0
Telefax: +49 39 40 50 – 99
E-Mail: info@luratech.com
Internet: http://www.luratech.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Lüthje, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 472 Wörter, 3949 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LuraTech GmbH lesen:

LuraTech GmbH | 23.04.2008

Zusatzgeschäft für Kopiertechnik- und Bürogeräte-Händler: PDF Compressor Server von LuraTech Europe wertet Multifunktionsgeräte auf

Die neuen Zusatzfunktionen des PDF Compressor Server von LuraTech sind eine attraktive und kostengünstige Alternative zur Anschaffung neuer Scanner. Denn durch die Einbindung der Software in bestehende MFPs lässt sich die Ausgabe der Scan-Dateien a...
LuraTech GmbH | 19.07.2006

LuraTech erweitert ihr PDF/A-Produktportfolio

Seit letztem Jahr ist das PDF/A-Format ein ISO-zertifiziertes Format für die Langzeitarchivierung. Damit ist ein Grundstein für eine Formatvereinheitlichung im Archiv gelegt. Denn PDF/A hat im Vergleich zu anderen Formaten entscheidende Vorteile: E...
LuraTech GmbH | 22.06.2006

Einsteigerpaket von Ratiodata nutzt LuraTech-Technologie für Archive im PDF/A-Format

Archive Ordner-weise zum Festpreis digitalisieren Als Tochterunternehmen des GAD-Rechenzentrums von 470 Banken verfügt die Ratiodata über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Umgang mit sensiblen Daten. Die Scan-Center setzen zahlreiche Hochleistungs-S...