info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Novell GmbH |

ZENworks for Desktops 3.2 ab sofort im Handel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Analysten bestätigen hohe Effizienz und Einsparungen im Netzwerkmanagement


Novell, einer der führenden Anbieter von eBusiness Lösungen und Net Services Software, liefert ab sofort ZENworks for Desktops 3.2 aus. Die neue Version der verzeichnisbasierten Desktop-Managementlösung bietet unter anderem überarbeitete Funktionen für das Imaging von Unternehmens-Workstations, komprimierte Images sowie ein verbessertes Management von Thin-Client-Sessions. Ein aktuelles IDC Whitepaper stellt fest, dass sich eine ZENworks Installation innerhalb von weniger als drei Monaten amortisiert und nach drei Jahren eine durchschnittliche Rendite von 2.039 Prozent erzielt. Die Analysten der Giga Information Group wählten ZENworks in ihrem Report „Desktop Management Tools – Which one is the best?“ zum besten Desktop-Managementprodukt auf dem Markt. Kunden können ZENworks for Desktops 3.2 über den Novell Fachhandel zum Listenpreis von 59
US-Dollar pro Anwender erwerben. Die optional erhältlichen ZENworks for Desktops Preboot Services kosten 10 US-Dollar pro Anwender.

ZENworks for Desktops 3.2 nutzt Novell eDirectory und steht damit für alle wichtigen Betriebssystem-Plattformen zur Verfügung, inklusive Novell NetWare und Windows NT/2000. Windows Workstations können so in einer One Net Umgebung verwaltet werden.

Effektiver installieren mit PXE

Novell ZENworks 3.2 kann optional durch PXE-Funktionen ergänzt werden. PXE (Preboot Execution Environment) ist Teil der Intel Spezifikation „Wired for Management“. Mit PXE ist es möglich, einen Arbeitsplatzrechner im Netzwerk zu booten und - noch bevor das Betriebssystem des Rechners startet - zu Management- oder Installations-Zwecken auf ihn zuzugreifen. Techniker sind damit nicht mehr gezwungen, das Betriebssystem vor Ort auf den Desktop aufzuspielen. Das Management der Arbeitsplatzrechner wird erheblich vereinfacht und Unternehmen können die Einführungskosten von Desktop-Betriebssystemen wie Windows 2000 Professional spürbar senken. ZENworks bietet zurzeit die einzige Imaging-Lösung, welche die Konfiguration des PC automatisch identifiziert und anhand der im Verzeichnis gespeicherten Regeln das korrekte Image installiert.

Neues in ZENworks for Desktops 3.2

ZENworks for Desktops 3.2 bietet folgende neue oder verbesserte Funktionen:

· ZENworks for Desktops 3.2 komprimiert die Images von Desktop-Betriebssystemen auf 40 bis 60 Prozent ihrer ursprünglichen Größe. Die Images können hierdurch schneller im Netzwerk verteilt werden, während gleichzeitig die benötigte Bandbreite sinkt.

· Das Management von Thin-Client-Sessions wurde weiter verbessert. Kunden, die ZENworks for Desktops für das Management von Thin-Client-Sessions nutzen, profitieren von der optimierten Stabilität, Skalierbarkeit und den kundenspezifischen Anpassungsmöglichkeiten von ZENworks for Desktops 3.2.

· Der neue Policy Deployment Wizard unterstützt Kunden dabei, Regeln für ZENworks for Desktops 3.2 im Verzeichnisbaum von Novell eDirectory anzulegen und zu replizieren. Administratoren können so eine neue Abteilung oder Niederlassung mit wenigen Mausklicks „online“ schalten, indem sie ihr die unternehmensweit gültigen Standard-Regeln zuweisen.

· Die Scan-Funktionen zur automatischen Inventarisierung wurden überarbeitet und verarbeiten die Daten des Windows Management Interface (WMI).

· ZENworks for Desktops verteilt die Images von Desktop-Betriebssystemen von einem Server über eine einzige Multicast-Verbindung gleichzeitig an mehrere Arbeitsplatzrechner. Durch diese Verbesserung sparen Unternehmen Zeit und Bandbreite.

· Über das Image-Scripting können Administratoren erweiterte Imaging-Befehle in die Imaging-Regeln einbetten. Aufgaben wie die Änderung der Partitionsgröße lassen sich damit nun über die Novell ConsoleOne erledigen.

· Der verbesserte Fernzugriff komprimiert die übermittelten Daten und arbeitet hierdurch 20 bis 50 Prozent schneller. Für Anwender bedeutet dies, dass sie einen Desktop mit einer Auflösung von 1024x768 Bildpunkten und 256 Farben in einem Wide Area Network komfortabel über eine 64-Kilobit-Verbindung fernsteuern können.

· Der Microsoft Windows Installer (MSI) wurde überarbeitet, um den Änderungen in der Windows Installer Technologie Rechnung zu tragen.

Management für das gesamte Netzwerk

ZENworks for Desktops kann mit ZENworks for Servers kombiniert werden, das auch Server-Updates automatisiert. Unternehmen erhalten so eine vollständige Management-Lösung für ihr gesamtes Netzwerk. Administratoren können automatisch Software-Pakete oder Desktop-Images erzeugen und diese einmal auf einem zentralen Server bereitstellen. Die Tiered Electronic Distribution (TED) von ZENworks verteilt diese Inhalte selbständig über Server unter NetWare, Windows NT und Windows 2000 im gesamten Unternehmen.

Analysten bestätigen Rentabilität und Qualität von ZENworks

Ein aktuelles IDC Whitepaper stellt fest, dass sich die Investition in eine ZENworks Installation innerhalb von weniger als drei Monaten amortisiert. Weiterhin kommt das von Novell finanzierte Whitepaper zu dem Schluss, dass ZENworks Kunden nach drei Jahren eine durchschnittliche Rendite von 2.039 Prozent ihrer Investitionen erzielen. Das entspricht einer durchschnittlichen Netto-Ersparnis von 1,24 Millionen US-Dollar pro Unternehmen, die durch den Einsatz von ZENworks in den untersuchten Firmen erzielt werden konnte. Das vollständige IDC Whitepaper steht im Internet unter folgender Adresse zum Abruf bereit: www.novell.com/products/zenworks/idcwp.pdf.

Die Analysten der Giga Information Group wählten ZENworks in ihrem Report „Desktop Managment Tools – Which one is the best?“ zum besten Desktop Management Produkt auf dem Markt. Auch dieser Report kann im Internet abgerufen werden: www.novell.com/products/zenworks/norbert.pdf.

Preise und Verfügbarkeit

Novell ZENworks for Desktops 3.2 ist ab sofort über den Novell Fachhandel erhältlich. Der Listenpreis beträgt 59 US-Dollar pro Anwender. Die optional erhältlichen ZENworks for Desktops Preboot Services kosten 10 US-Dollar pro Anwender. Weitere Informationen zu ZENworks for Desktops 3.2 finden sich auch im Internet unter folgender Adresse: www.novell.com/products/zenworks/.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susann Hieronymi, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 765 Wörter, 6242 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Novell GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Novell GmbH lesen:

Novell GmbH | 11.10.2003

Novell stellt SecureLogin 3.5 vor

Novell hat SecureLogin 3.5 vorgestellt, die neueste Version der Single Sign-on Komponente von Novell Nsure. Novell Nsure SecureLogin 3.5 unterstützt nun auch Swing- sowie AWT-basierte Java-Applikationen und Applets. Damit ist es das erste Single Sig...
Novell GmbH | 11.10.2003

Novell liefert Nterprise Linux Services mit Ximian aus

Novell integriert die Softwaremanagement-Dienste von Ximian Red Carpet in die Novell Nterprise Linux Services 1.0. Das gab das Unternehmen auf seiner Hausmesse BrainShare im spanischen Barcelona bekannt. Die Novell Nterprise Linux Services werden ab ...
Novell GmbH | 11.10.2003

Novell Technologie ermöglicht papierloses Cockpit

Lufthansa Flight Training (LFT) hat zusammen mit dem deutschen Novell Partner T&A Systeme GmbH die SkyBook-Lösung auf der Basis von Novell Technologie entwickelt. Die mobile Trainings- und Fluginformationslösung SkyBook wird zunächst bei LTU Inter...