info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Telematik Award 2012: Die Nominierten für den "Oscar" der Telematik stehen fest!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Hamburg, 13.08.2012. Waren es zum Telematik Award 2010 noch 98 Bewerbungen, erreichten den Veranstalter des Telematik Awards, die Fachzeitung Telematik-Markt.de,  zwei Jahre später insgesamt 217 Einreichungen. Dieses massive Interesse am Telematik Award spiegelt dessen Bedeutung innerhalb der Telematik-Branche wieder. Heute gibt der Veranstalter die Nominierten bekannt.

Die Ermittlung der Nominierten für den Telematik Award 2012 nahm etwas längere Zeit in Anspruch, da bereits die Vorauswahl der zugelassenen Bewerbungen sehr viel Zeit in Anspruch nahm. Chefjurorin Frau Prof. Birgit Wilkes (Technische Fachhochschule Wildau) zeigte sich überrascht über das hohe Niveau und die Qualitätsdichte der verbliebenen Einreichungen. Dem Veranstalter als auch der Chefjurorin war sofort klar, wir müssen uns in vielen Kategorien auf ein „Wimpernschlag-Finale" einrichten.

„Ich war überwältigt von der Masse an Bewerbungen, welche in diesem Jahr zum Telematik Award eingereicht wurden", so der Veranstalter, in Person der Herausgeberin der Fachzeitung Telematik-Markt.de Katharina Klischewsky. "Unser großer Dank gilt daher allen Juroren und insbesondere unserer Chefjurorin Frau Prof. Wilkes, mit der wir aus den 217 Bewerbungen diejenigen Bewerber zu filtern hatten, die für das große Bewertungsprozedere zugelassen wurden. Die verbliebenen Einreichungen lagen auf einem sehr, sehr hohem Niveau im Wert der Technologie und der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Das war für uns Fachredakteure eine spannende Reise!"

Chefjurorin Prof. Birgit Wilkes (Technische Fachhochschule Wildau) resümiert:

„Die Nominierten des Telematik Awards 2012 und letztendlich die Gewinner zu ermitteln, war in diesem Jahr so schwer, wie nie zuvor! Wir haben sehr viel Zeit investieren müssen, um fachlich die richtige Entscheidung zu treffen. Aber der Einsatz hat sich gelohnt und ich bin sehr zufrieden über das Ergebnis, welches wir am 20. September 2012 der breiten Öffentlichkeit präsentieren können. Verraten kann ich so viel, dass es wenigstens in einer Kategorie eine große Überraschung geben wird. Den Tag der Verleihung, den 20. September, sollte daher die gesamte Telematik-Branche fest in den Kalender eintragen! Im Namen der Jury bedanke ich mich bei allen Bewerbern und gratuliere den nominierten Unternehmen zu diesem „Etappensieg" der Nominierung, welche die Unternehmen in den engen Kreis der potenziellen Preisträger des Telematik Awards 2012 hebt."

Ein Grund mehr für Branche, Interessenten und Presse, am 20. September 2012 der feierlichen Verleihung des Telematik Awards 2012 beizuwohnen. Hoch spannend dürfte aus dem Programm wieder die Gesprächsrunde werden, in welcher u. a. der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellv. Ministerpräsident Jörg Bode Platz nehmen wird und darüber hinaus im Anschluss die Preisvergabe mit durchführen wird.
Die Nominierten finden Sie in der offiziellen Meldung auf Telematik-Markt.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky (Tel.: +49(0)4102.20 54-540), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 401 Wörter, 3005 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 28.11.2016

GPSoverIP erhält den Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken

Schweinfurt, 28.11.2016. Das Telematik-Unternehmen GPSoverIP mit Sitz in Schweinfurt, wurde von der Mittelstands-Union der CSU Unterfranken für hervorragende Leistungen mit dem Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken ausgezeichnet. An...
Telematik-Markt.de | 28.11.2016

Wachstumsmarkt Carsharing - hat das "eigene" Auto ausgedient?

Hamburg, 28.11.2016 (pkl). Telematik als technische Grundlage für Carsharing / Deutschland ist europäischer Marktführer / Studie prognostiziert enormes Wachstumspotenzial / Carsharing entlastet städtischen Verkehr Immer häufiger sieht man die...
Telematik-Markt.de | 24.11.2016

Verkehrsstudie der PTV zur Regionalbahn im Allgäu untersucht Verbesserungspotenzial

Kempten, 23.11.2016. Man kann von Kempten nach Oberstdorf auch mit dem Auto fahren… viel schöner ist das aber mit dem Zug. Schon heute geht das mindestens stündlich. Um den SPNV für die Bevölkerung und den touristischen Verkehr noch attraktive...