info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PR2 Petra Reinmöller Public Relations |

Elegante Residenz im wilden Donautal

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Sigmaringen: Stammsitz der Hohenzollern ist Ausgangspunkt für Wander- und Radtouren


Weit entfernt davon, ein schiffbarer Strom zu sein, mäandert die junge Donau bei Sigmaringen durch ruhige Auenlandschaften, vorbei an den bizarren Felsformationen und bewaldeten Hügeln der Schwäbischen Alb. Um das hoch aufragende Hohenzollern-Schloss mit seinen Zinnen und Türmen macht der zweitlängste Fluss Europas respektvoll einen Bogen. In den 15 Residenz- und Prunksälen des Schlosses erinnert das originale Mobiliar, die Gemälde und Gobelins an die Noblesse der Fürsten von Hohenzollern in der Schwäbischen Provinz. Bei originellen Schlossführungen lässt sich der Adel heute schon mal in die Suppenschüssel schauen oder Zofen und Kammerdiener aus dem Nähkästchen plaudern. Kinder- und Jugendliche werden auf speziellen Themenführungen zu Rittern und Prinzessinnen oder spüren Schlossgespenster und gute Feen auf. 2013 richtet Sigmaringen die Gartenschau des Landes Baden-Württemberg aus. Dafür hat sich die sehenswerte Stadt weiter herausgeputzt. Zwischen Donauufer und der prächtigen Altstadt grünt und blüht es jetzt schon ganz wunderbar. Ein neuer Steg verbindet den Stadtkern mit der Erholungslandschaft am Donauufer, im nächsten Jahr wir zusätzlich eine Hängebrücke eröffnet. Auch das Zündapp-Museum gehört zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die weltweit einzigartige Sammlung zu der legendären Nürnberger Motorradfabrik ist auf dem Gelände der Brauerei Zoller-Hof untergebracht. Im neu ausgebauten Ausflugs- und Familienrestaurant "Bootshaus" direkt am Donauufer fällt der Blick von Aussichtsterrasse und Biergarten direkt auf Schloss und Stadt. Ein Wanderkartenset bringt Fußgänger zielsicher über die Grenzen der Stadt hinaus in den "Naturpark Obere Donau". Es beinhaltet acht Wandervorschläge mit topographischer Karte und Routenbeschreibung. Informationen: Auskünfte, Info- und Kartenmaterial gibt es bei der Tourist-Information Sigmaringen, Schwabstr. 1, D-72488 Sigmaringen, Tel. +49 (0)7571-106224, tourismus@sigmaringen.de.

Sigmaringen putzt sich für die baden-württembergische Gartenschau 2013 heraus. Am wildromantischen Ufer der jungen Donau liegen Parkanlagen und der weithin sichtbare Stammsitz der Hohenzollern. Auf Schloss Sigmaringen lässt sich der Adel in die Suppenschüssel schauen und ringsum die Stadt führen Rad- und Wanderrouten in den "Naturpark Obere Donau".
Weit entfernt davon, ein schiffbarer Strom zu sein, mäandert die junge Donau bei Sigmaringen durch ruhige Auenlandschaften, vorbei an den bizarren Felsformationen und bewaldeten Hügeln der Schwäbischen Alb. Um das Hohenzollern-Schloss, auf seinem weißen Felsen hoch über dem Wasser, macht der zweitlängste Fluss Europas respektvoll einen Bogen.

Noblesse in schwäbischer Provinz
Im 16. Jahrhundert machten die Hohenzollern Sigmaringen zur fürstlichen Residenz. Die Stadt erblühte und die altmodische Burg wurde zu dem noblen Schloss mit seinen Türmchen und Erkern, das bis heute das Stadtbild beherrscht. Bei originellen Schlossführungen lässt sich der Adel heute schon mal in die Suppenschüssel schauen oder Zofen und Kammerdiener aus dem Nähkästchen plaudern. Kinder- und Jugendliche werden auf speziellen Themenführungen zu Rittern und Prinzessinnen oder spüren Schlossgespenster und gute Feen auf. Eine kleine Sensation sind die 15 Residenz- und Prunksäle des Schlosses, in denen das originale Mobiliar, die Gemälde und Gobelins an die Noblesse der Fürsten von Hohenzollern in der Schwäbischen Provinz erinnern.

Und wieder putzt sich Sigmaringen heraus
2013 richtet die Schwäbische Kreisstadt Sigmaringen die Gartenschau des Landes Baden-Württemberg aus. Bereits jetzt grünt und blüht es zwischen Donauufer und der prächtigen Altstadt ganz wunderbar. Ein Steg verbindet seit diesem Jahr den Stadtkern mit der Erholungslandschaft am Donauufer. Zur Gartenschau kommt noch eine Hängebrücke hinzu, an der besonders Kinder und Jugendliche ihren Spaß haben werden. Zu Sigmaringens Kleinoden gehört der stattliche "Runde Turm", der einst Wehr- und Wohnturm war und heute ein Heimatmuseum beherbergt. Sehenswert ist auch das ehemalige Hoftheater, das heute als Kino genutzt wird. Seit einigen Jahren gehört auch das Zündapp-Museum zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die weltweit einzigartige Sammlung zu der legendären Nürnberger Motorradfabrik ist auf dem Gelände der Brauerei Zoller-Hof untergebracht. Im neu ausgebauten Ausflugs- und Familienrestaurant "Bootshaus" direkt am Donauufer fällt der Blick von Aussichtsterrasse und Biergarten direkt auf Schloss und Stadt. Noch schöner zeigt sich Sigmaringen nur vom Aussichtspunkt auf dem gegenüber dem Schlossberg liegenden Mühlberg.

Zielsicher unterwegs im "Naturpark Obere Donau"
Radreisende die auf dem Donau- oder Schwäbische-Alb-Radweg unterwegs sind, lieben die Region genauso wie Familien oder Genussradler, die auf den sternförmig angelegten Tagestouren von Sigmaringen aus hinein in die urwüchsigen Natur- und Kulturlandschaft der Donau und ihrer Nebenflüsschen Bära, Schmeie, Fehla und Lauchert geführt werden. Ein neues Wanderkartenset bringt auch Fußgänger zielsicher und kurzweilig hinaus in den "Naturpark Obere Donau". Das Set beinhaltet acht Wandervorschläge, die als einzelne Faltkarten mit topographischer Karte und Routenbeschreibung den Rucksack nicht unnötig schwer machen. Kinder locken die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele rund um Sigmaringen, wie etwa das Kloster Beuron, das Römermuseum in Mengen oder die fünf Zielfinger Seen und so manches "Wirtschäftle", das ihnen leckere "Spätzle mit Soß'" serviert.

Text und weitere Bilder: hier (http://www.pr2.de/pressetexte.html?idtext=2016)

Informationen: Auskünfte, Info- und Kartenmaterial gibt es bei der Tourist-Information Sigmaringen, Schwabstr. 1, D-72488 Sigmaringen, Tel. +49 (0)7571-106224, tourismus@sigmaringen.de.

Firmenkontakt
PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Petra Reinmöller
Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

78467 Konstanz
Deutschland

E-Mail: redaktion@pr2.de
Homepage: http://www.pr2.de
Telefon: +49-7531-369 37-10


Pressekontakt
PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Petra Reinmöller
Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

78467 Konstanz
Deutschland

E-Mail: redaktion@pr2.de
Homepage: http://www.pr2.de
Telefon: +49-7531-369 37-10


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Petra Reinmöller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 527 Wörter, 4342 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PR2 Petra Reinmöller Public Relations


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PR2 Petra Reinmöller Public Relations lesen:

PR2 Petra Reinmöller Public Relations | 20.09.2012

Wert(e)voll tagen am Bodensee

(prmaximus) Modernes Unternehmertum mit christlichen Werten kombiniert schafft eine starke Verbindung. Auf fruchtbaren Boden fällt sie in der Kulturregion am westlichen Bodensee. Am Untersee hat Einkehr halten Tradition. Auch im Ort Hegne auf einer ...
PR2 Petra Reinmöller Public Relations | 06.09.2012

Seelenwellness zum Jahreswechsel

(prmaxims) Zum Jahresende haben Viele den Wunsch nach einer Auszeit. Nach Raum, um sich zu besinnen und zu entspannen. Warum nicht in einem Klosterhotel am Untersee? Das Tageslicht verscheucht die letzten Nebelschwaden aus dem Schilf und taucht die ...
PR2 Petra Reinmöller Public Relations | 14.08.2012

Schiffsreise als Medizin für Körper und Seele

Acht schwerkranke aber glückliche Kinder und ihre Familien kehrten jetzt von einer Erlebniskreuzfahrt durch die Insel- und Küsten-welt Süddalmatiens zurück. Es war bereits die dritte Reise, die der Konstanzer Inselhüpfen-Veranstalter Radurlaub Z...