info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Chronic Pain Coalition |

Neuer natürlicher Schmerzstiller Palmitoylethanolamid (PEA) vermindert Schmerzen bei Bandscheibenvorfall

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


.


.

Palmitoylethanolamid ist ein natürlicher, schmerzstillender und entzündungshemmender Wirkstoff ohne nennenswerte Nebenwirkungen, über den momentan beinahe monatlich neue klinische Studien erscheinen. So veröffentlichte eine Gruppe Researcher von verschiedenen spanischen Universitäten kürzlich auch eine Studie zur schmerzstillenden Wirkung von PEA bei Bandscheibenvorfall.

N-Palmitoylethanolamid in der Behandlung von neuropathischem Schmerz bei Ischialgie (Ischias-Syndrom)

Autoren: Domínguez, C Morera; Martín, A Díaz; Ferrer, F Garibo; Puertas, MA Ibáñez; Muro, A Leal; González, JC Martí; Prieto, J Pombo; Taberna, I Rosselló

Quelle: Pain Management (http://www.ingentaconnect.com/content/fm/pmt;jsessionid=5gmgps8quh9pi.alexandra), Volume 2, Nummer 2, March 2012 , pp. 119-124(6)

Publisher: Future medicine

Abstract/Zusammenfassung:
Ziel:
Die Effektivität von N-Palmitoylethanolamid (PEA) in der Behandlung von neuropathischem Schmerzen aufgrund von Ischias Syndrom. Patienten mit neuropathischen Schmerzen wurden behandelt mit der Standard-Behandlung plus PEA (600 mg/täglich) für 30 Tage oder mit der Standard-Behandlung ohne PEA für 30 Tage. Die Entwicklungen wurden über "visual analog scale," und die Ergebnisse wurden via Oswestry Disability Index und SF-12® Health Survey befolgt und ausgewertet.
Das Durchschnittsalter der bewerteten 118 Patienten lag bei 48,4 Jahren; 47 Personen (40.9%) waren weiblich. Im Gruppenvergleich waren signifikant größere Verbesserungen sichtbar in der PEA-Gruppe auf "visual analog scale" und im "physikalischen Komponenten des SF-12 Health Survey.
Fazit:
Der Zusatz von PEA zur Standard-Behandlung zeigt eine deutliche Verbesserung in der Schmerzlinderung bei Patienten mit neuropathischen Schmerzen aufgrund von Ischias-Syndrom.
PEA wurde gut vertragen. Zukünftige Untersuchungen zur Rolle von PEA in der Behandlung von neuropathischem Schmerz kann helfen, die Therapie-Strategie für diese Art von neuropathischem Schmerz neu zu definieren.

Eine komplette Übersicht zu Palmitoylethanolamid ist hier zu finden: http://www.benthamscience.com/open/topainj/articles/V005/12TOPAINJ.pdf (http://www.benthamscience.com/open/topainj/articles/V005/12TOPAINJ.pdf)

Firmenkontakt
Chronic Pain Coalition
Prof. Dr. Jan Keppel-Hesselink
Spoorlaan 2a

3735 MV in Bosch en Duin
Niederlande

E-Mail: jan@neuropathie.nu
Homepage: http://www.chronicpaincoalition.com
Telefon: .


Pressekontakt
Chronic Pain Coalition
Prof. Dr. Jan Keppel-Hesselink
Spoorlaan 2a

3735 MV in Bosch en Duin
Niederlande

E-Mail: jan@neuropathie.nu
Homepage: http://www.chronicpaincoalition.com
Telefon: .


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Prof. Dr. Jan Keppel-Hesselink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 280 Wörter, 2676 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Chronic Pain Coalition


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Chronic Pain Coalition lesen:

Chronic Pain Coalition | 26.07.2012

Neue Hoffnung für Krebspatienten: Nervenprotektion durch Palmitoylethanolamid

Kahler's Disease ist eine Krebsform der weißen Blutzellen, die in den meisten Fällen innerhalb von 3-4 Jahren zum Tod führt. Es ist die am zweithäufigsten vorkommende Form von Blutkrebs. Behandlung ist mit moderner Chemotherapie möglich, wie Bor...