info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
andrena objects ag |

Studentenprogramm für Agile Software Engineering für 2013 gestartet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


ASE Student Edition: Jetzt bewerben für den Praxis-Check


Die andrena objects ag hat in diesem Jahr ein neues Studentenprogramm für Agiles Software Engineering (ASE) ins Leben gerufen. 80 Studierende konnten bereits an den kostenfreien Kursen in Karlsruhe und Darmstadt teilnehmen und sich mit dem Stand der Technik im industriellen Software Engineering vertraut machen. Darüber hinaus lernten sie Techniken der agilen Software-entwicklung kennen und erhielten einen Einblick in das Konzept Agile Software Engineering (ASE), das andrena gemeinsam mit der SAP AG entwickelt und zur Reife gebracht hat. Der nächste Kurs für dieses Jahr findet im September an der TU Darmstadt statt. Bewerbungen sind dafür nicht mehr möglich. Interessierte können sich aber ab sofort für die Termine in 2013 bewerben.

Für eine Bewerbung zur ASE-Student Edition können Studierende sich online registrieren. Die Voraussetzung für eine Teilnahme sind sehr gute Java-Kenntnisse. Weitere Informationen sowie einen Wochenplan sind unter http://www.andrena.de/studentpage/ase-student-edition verfügbar.

ASE wurde von andrena und der SAP AG als Trainingsprogramm für die Software Ingenieure der SAP entwickelt. Bis heute haben über 1600 Software Ingenieure der SAP das Programm durchlaufen. Seit Januar wird das Programm auch außerhalb der SAP AG praktiziert. andrena hat daraus ein spezielles Programm für Studierende konzipiert. Die Teilnehmer des einwöchigen Kurses lernen, mit agilen Software Engineering Methoden in Scrum Sprints auslieferbare System-Inkremente zu entwickeln. Die Studenten arbeiten in Teams und durchlaufen in fünf Tagen vier beispielhafte Scrum-Sprints. Dabei lernen sie Arbeitspraktiken aus Scrum, eXtreme Programming und der Projektpraxis von andrena und SAP kennen. Die eingesetzten Technologien und Tools sind Eclipse Java, JSF, Spring, Hibernate, JUnit, EasyMock Usus. Alle Teilnehmer durchlaufen am Ende einen Praxis-Check und können ihr Know-how in testgetriebener Entwicklung auf den Prüfstand stellen.

„Wir haben die ASE Student Edition konzipiert, damit Studierende schon während ihres Studiums erfahren, wie in der modernen Software-Industrie entwickelt wird“, erläutert Matthias Grund, Vorstand der andrena objects ag.

"Der Kurs wurde von den Studierenden begeistert aufgenommen und hat ihnen einen intensiven, praxisorientierten Einblick in eine der gängigen Softwareentwicklungs-Methodiken gegeben", berichtet Prof. Dr. Mira Mezini von der TU Darmstadt.

ASE Student Edition ist konzipiert für Studierende, die erfahren wollen, wie in der modernen Software-Industrie entwickelt wird und die ihr Know-how in testgetriebener Entwicklung auf den Prüfstand stellen wollen. Weitere Informationen zu den Inhalten unter http://www.andrena.de/studentpage/ase-student-edition.

Über Agile Software Engineering (ASE)
ASE ist ein Team Empowerment-Programm, das sich an Scrum-Entwicklungsteams und Product Owner richtet. andrena hat in Zusammenarbeit mit der SAP AG das Ausbildungsprogramm Agile Software Engineering - ASE - entwickelt und zur Reife gebracht. In ASE finden sich die besten Erkenntnisse und Erfahrungen des modernen Software Engineerings - zusammengefasst zu einem ganzheitlichen Trainings-Konzept. Entwickler lernen hierdurch die Werte, Prinzipien und konkreten Praktiken kennen, die sie in einem agilen Kontext anwenden können. An eine Woche Training schließen sich drei Wochen Coaching an. Mit der Kombination aus Training mit anschließendem Coaching wird gezeigt, dass das Programm nicht nur unter Laborbedingungen funktioniert, sondern auch nachhaltig in der Praxis. Weitere Informationen zu ASE unter www.andrena.de/leistungen/ase-agile-software-engineering.

Über die andrena objects ag
Das inhabergeführte Unternehmen wurde 1995 gegründet und unterstützt mit über 80 Mitarbeitern an den Standorten Karlsruhe und Frankfurt am Main seine Kunden im Software Engineering. andrena gehört zu den führenden Beratungshäusern in agilem Software Engineering und ist spezialisiert auf die Entwicklung maßgeschneiderter Individualsoftware. Das Team aus Experten bietet Projektunterstützung, Lösungen sowie Beratung und Training. Neben dem Branchenschwerpunkt Finanzindustrie unterstützt andrena Unternehmen aller Branchen mit Software Engineering. Die Kunden der andrena objects ag schätzen dabei die Ergebnissicherheit in der gemeinsamen Projektarbeit. Weitere Informationen zum Unternehmen und den Projekten stehen unter www.andrena.de bereit.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alin Frädrich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 458 Wörter, 3718 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: andrena objects ag

Vorreiter im Agile Software Engineering

Wir gehören in Deutschland zu den Vorreitern in Sachen Agilität in der Softwareerstellung. Agile Project Management, Agile Requirements Engineering und Agile Software Engineering – Agilität ist unser durchgängiges Grundprinzip. Wir selbst sind ein agiles Unternehmen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von andrena objects ag lesen:

andrena objects ag | 23.09.2013

Programm für die 10. XP Days Germany 2013 veröffentlicht

Aus rund 100 Einreichungen wählte der Fachbeirat der XP Days Germany insgesamt 46 Sessions ins Programm. Zuvor war die agile Community aufgerufen worden, die Beitragsvorschläge zu rezensieren und so das Programm selbst mitzugestalten. 178 Reviews g...
andrena objects ag | 18.06.2013

Call for Sessions und Reviews für die XP Days Germany 2013

Karlsruhe, 18. Juni 2013. Die XP Days Germany sind eine 3-tägige Konferenz über Agile Softwareentwicklung und Extreme Programming. Die Zielgruppe bilden agile Entwicklerinnen und Entwickler – nicht als reine Zuhörer, sondern als wirkliche Teil-ne...
andrena objects ag | 13.06.2013

Karlsruher Entwicklertag 2013: Volles Haus, breites Interesse und ein Luxusproblem

Erstmalig hatten die Veranstalter das Vortragsprogramm mit einer Abendveranstaltung ergänzt: Unter dem Motto „Quo vadis, Entwicklertag?“ wurden die Interessentinnen und Interessenten zur Diskussion über die zukünftige Ausrichtung des Karlsruher ...