info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BEO GmbH |

Softwaresicherheit im Fokus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Abgeordnete besuchen BEO GmbH


Am 26. Juli 2012 besuchten Peter Weiß, Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Emmendingen-Lahr, und Marcel Schwehr, Landtagsabgeordneter des Landkreises Emmendingen, die BEO GmbH in Endingen. Zentraler Gegenstand des Besuchs war das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Verbundprojekt „KMU innovativ: architekturbasierte Sicherheitsanalyse geschäftskritischer Software-Systeme“ (ASKS), das von der BEO GmbH mit initiiert wurde.

Vor allem im Bereich Zoll- und Exportabwicklung – dem zentralen Thema von BEO – kommt es für Softwareanwender auf eine kontinuierliche Aktualisierung der verwendeten IT-Lösungen und deren lückenlose Sicherheit an. Diese Sicherheit möchte auch die so genannte „architekturbasierte Sicherheitsanalyse geschäftskritischer Software-Systeme“ (ASKS) seinen zukünftigen Nutzern bieten. Das 2010 gestartete Projekt war zentrales Thema des Besuchs der beiden Abgeordneten Peter Weiß und Marcel Schwehr bei BEO. Es zielt auf eine statische Sicherheitsanalyse von Softwaresystemen ab, die an ihrer Software-Architektur ansetzt, das heißt an den grundlegenden Bausteinen eines Softwaresystems. Auf diese Weise unterstützt ASKS Programmierer bei der Bereitstellung sicherer Software. „Dieser Ansatz entspricht ganz der Philosophie von BEO, Arbeitsprozesse mit Hilfe von Software einfacher und effizienter zu gestalten. Besonders der Sicherheitsaspekt nimmt dabei eine entscheidende Rolle ein“, beschreibt Clemens Sexauer, Geschäftsführer der BEO GmbH, das Projekt. Hierfür wird eine Anwendung entwickelt, welche die Software-Architektur auf Schwachstellen und Sicherheitslücken untersucht. So sollen zukünftig die Folgen von Programmierfehlern, wie beispielsweise das Auftreten von Sicherheitslücken, automatisiert verhindert werden. „Mit Hilfe einer solchen Lösung wird größtmögliche Informationssicherheit bei maximalem Datenschutz gewährleistet werden“, so Sexauer weiter.

BEO bringt sich vor allem in den Bereichen Analyse, Monitoring und Validierung in das Projekt ein. „Unsere Fallstudien auf dem Gebiet der webbasierten Softwaresysteme BEO-ATLAS und BEO-EXPOWIN liefern wertvolle Möglichkeiten zur Erprobung der architekturbasierten Sicherheitsanalyse“, erklärte Clemens Sexauer seinen Gästen, die großes Interesse an dem Thema zeigten und den Nutzen der neuen Anwendung lobten. ASKS wird vom Bundesministerium für Forschung und Entwicklung gefördert. Neben der BEO GmbH beteiligen sich auch das Technologie-Zentrum Informatik der Universität Bremen (TZI) sowie die Unternehmen Axivion und bremen online services (bos) an dem Projekt.

BEO – das Unternehmen
Die BEO GmbH mit Hauptstandort in Endingen bei Freiburg hat sich auf Softwareprodukte und Dienstleistungen für die Bereiche Zollabfertigung und Versandabwicklung spezialisiert. 1987 vom Geschäftsführer Clemens Sexauer gegründet, beschäftigt das Unternehmen inzwischen mehr als 60 Mitarbeiter an vier Standorten. Die Produktlinien zur Zollabfertigung sowie zur Präferenzkalkulation und Sanktionsprüfung werden kontinuierlich an die aktuellen rechtlichen Vorgaben angepasst und gewährleisten für Anwender Rechtssicherheit und die permanente Einhaltung aktueller Vorschriften und Richtlinien. Für den Versand bietet BEO Softwareanwendungen für die Packstück-, Sendungs- sowie die Gefahrgutabwicklung an. Alle Softwareprodukte von BEO sind modular konzipiert und sowohl als Inhouse- als auch als webbasierte Mietlösungen (SaaS) verfügbar.



Unternehmenskontakt
Clemens Sexauer • BEO GmbH
Ensisheimer Str. 6–8 • 79346 Endingen
Telefon: 07642-900 30 • Fax: 07642-900 399
E-Mail: presse@beo-software.de • Internet: www.beo-software.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Clemens Sexauer (Tel.: +49 (0) 7642 9003 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 391 Wörter, 3253 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BEO GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BEO GmbH lesen:

BEO GmbH | 06.05.2015

Leichtere Einreihung von Waren

  Die Einreihung von Waren in den Zolltarif ist anspruchsvoll und zeitaufwändig. Bei der Ausfuhr muss jedem Artikel eine achtstellige Zollcodenummer korrekt zugeordnet werden. Passiert dabei ein Fehler, werden im schlimmsten Fall Zollnachzahlungen ...
BEO GmbH | 13.01.2015

BEO auf der LogiMAT 2015

Ganz gleich, ob ein Unternehmen nur im Inland, innerhalb der EU oder sogar weltweit versendet: Damit Güter schnell, sicher und kosteneffizient beim Kunden eintreffen, ist eine professionelle Versandabwicklung unentbehrlich. Um die Zusammenarbeit mit...
BEO GmbH | 10.07.2014

Zertifizierte Software

Die Nutzung eines Zolllagers bietet zahlreiche Vorteile: Solange Waren dort bevorratet werden, müssen sie nicht verzollt oder versteuert werden. Erst mit der Einführung in den freien Warenverkehr fallen Kosten wie Zölle oder Einfuhrumsatzsteuern (...