info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DRYMAT Systeme Frank Lindner (Personengesellschaft) |

Transparenz und maximale Information über Drymat Systeme

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Drymat Systeme Frank Lindner informiert seine aktuellen und potenziellen Kunden auf eigenen Online-Kanälen über Unternehmen und Produkte


Das Unternehmen Drymat Systeme Frank Lindner, Erfinder des Drymat Systems zur Trocknung von feuchtem Mauerwerk mittels Elektroosmose, informiert seine Kunden und Interessenten auf mehreren eigenen Webseiten über aktuelle Meldungen aus dem Unternehmen, über die Wirkweise des Drymat Systems und zeigt die Erfahrungsberichte zufriedener, echter Kunden.

(Niederwiesa) Das Unternehmen Drymat Systeme Frank Lindner, Erfinder des Drymat Systems zur Trocknung von feuchtem Mauerwerk mittels Elektroosmose, informiert seine Kunden und Interessenten auf mehreren eigenen Webseiten über aktuelle Meldungen aus dem Unternehmen, über die Wirkweise des Drymat Systems und zeigt die Erfahrungsberichte zufriedener, echter Kunden.

Viele Hausbesitzer kämpften und kämpfen gegen feuchtes Mauerwerk und stehen vor der schwierigen Entscheidung, ein Unternehmen zu finden, welches effektiv und vergleichsweise kostengünstig die Trocknung der Wände vornimmt. Der Markt der Anbieter ist groß und unübersichtlich und erschwert die Entscheidung. Drymat Systeme Frank Lindner hat dies erkannt und setzt im Internet auf Transparenz und maximale Information über sein elektrophysikalisches Verfahren der Mauertrockenlegung, der sogenannten Elektroosmose. Neben der Hauptwebseite hat das Unternehmen drei weitere Webseiten erstellt, um Kunden und Interessenten einen umfassenden Überblick über die Drymat System zu geben. Unter http://www.drymat.tv (http://www.drymat.tv) hat das Unternehmen anschauliche Videos über die Wirkweise des Drymat Systems zusammengetragen. Auch einige Drymat-Erfolgsgeschichten, wie z.B. die Trocknung der weltberühmten Eremitage in St. Petersburg, Russland, wurden filmisch begleitet. Referenzen von zufriedenen Kunden hat das Unternehmen auf der Präsenz blog.drymat-erfahrungen.de gesammelt. Teils bebildert erhalten Interessenten einen Eindruck, in welchen Situationen das Drymat System erfolgreich eingesetzt werden kann. Auf dem Portal http://www.drymat-news.de (http://www.drymat-news.de) sammelt das Unternehmen alle Pressemitteilungen und Nachrichten, die direkt mit Drymat Systeme Frank Lindner in Verbindung stehen. Damit sehen Kunden und Interessenten stets, wie sich Drymat Systeme Frank Lindner entwickelt und welche generellen Neuigkeiten es gibt.

Mit der Informationsvielfalt will Drymat Systeme Frank Lindner potenziellen Kunden einen möglichst umfassenden Eindruck vermitteln, wie die Drymat Systeme wirken und wie zufrieden die mehr als 6.000 Kunden mit den Produkten von Drymat Systeme Frank Lindner sind. Unter http://www.drymat.de finden Sie detaillierte Informationen über das Unternehmen Drymat, die Produkte, deren Wirkweise und die möglichen Einsatzgebiete.

Firmenkontakt
DRYMAT Systeme Frank Lindner (Personengesellschaft)
Frank Lindner
Chemnitzer Straße 07

09577 Niederwiesa
Deutschland

E-Mail: info@drymat.de
Homepage: http://www.drymat.de
Telefon: +49 3726 720 560


Pressekontakt
DRYMAT Systeme Frank Lindner (Personengesellschaft)
Frank Lindner
Chemnitzer Straße 07

09577 Niederwiesa
Deutschland

E-Mail: info@drymat.de
Homepage: http://www.drymat.de
Telefon: +49 3726 720 560


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frank Lindner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 316 Wörter, 2806 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DRYMAT Systeme Frank Lindner (Personengesellschaft)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DRYMAT Systeme Frank Lindner (Personengesellschaft) lesen:

Drymat Systeme Frank Lindner (Personengesellschaft) | 29.11.2010

Drymat trocknet Bausubstanz der Eremitage in St. Petersburg

Die Unesco stellte den direkt am Fluss Newa gelegenen Gebäudekomplex unter den Schutz als Weltkulturerbe. Da an der Eremitage ein hoher Grundwasserspiegel vorliegt (Grundwasser ist bereits 50 cm unter der Kehlersohle messbar), ist das Mauerwerk ...