info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Micromata GmbH |

Intensive Program on Computer Vision

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Micromata sponsert die internationale IPCV-Sommerschule an der Universität Koblenz


Micromata, Softwarehaus mit Hauptsitz in Kassel, unterstützt in diesem Jahr erstmalig die internationale Sommerakademie 'Intensive Program on Computer Vision' 2012 an der Universität Koblenz ( 22. Juni bis 03. August). Das IPCV ist ein 14-tägiges...

Kassel, 24.08.2012 - Micromata, Softwarehaus mit Hauptsitz in Kassel, unterstützt in diesem Jahr erstmalig die internationale Sommerakademie 'Intensive Program on Computer Vision' 2012 an der Universität Koblenz ( 22. Juni bis 03. August).

Das IPCV ist ein 14-tägiges europäisches Intensivprogramm zu den Themen Maschinelles Sehen und Bilderkennung. Es richtet sich neben Master- und Promotionsstudenten auch an Praktiker aus der IT-Wirtschaft, die beispielsweise im Bereich Robotik Analyseprogramme für digitale Bilder und Filme zur automatischen 3D-Modellierung/Objekterkennung entwickeln.

Die Themen des IPCV 2012 waren entsprechend breit gefächert: Sie reichten von der Farbbildbearbeitung über die Kamerakalibrierung bis hin zur 3D-Rekonstruktion aus Videobildern und Streifenprojektionen.

Für die Micromata, die auch im eigenen Haus großen Wert auf Forschung und Entwicklung liegt, ist die Unterstützung des IPCV eine Herzensangelegenheit. Denn auch hier arbeitet man leidenschaftlich mit und an den neuesten Technologien der Computervisualistik und des maschinellen Sehens.

Das IPCV wurde erstmalig im Jahr 1996 in Koblenz durchgeführt und findet seither regelmäßig an unterschiedlichen europäischen Hochschulen statt, darunter u. a. in Granada/Spanien (1998), Saint-Etienne/Frankreich (2004), Budapest/Ungarn (2006) oder Joensuu/Finnland (2008). Die Teilnehmer kommen allerdings auch aus außereuropäischen Ländern wie etwa China, Thailand oder den USA. In Koblenz war die Sommerakademie 2012 bereits zum dritten Mal zu Gast. Veranstaltet wurde sie von der Arbeitsgruppe Aktives Sehen (AGAS) an der unter Leitung von Prof. Dietrich Paulus.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 212 Wörter, 1694 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Micromata GmbH lesen:

Micromata GmbH | 24.11.2016

JUGH-Video: Awesome Logging Infrastructure using the Elastic Stack

Kassel, 24.11.2016 - Referent: Alexander ReelsenDer Elastic Stack besteht aus Elasticsearch, Logstash, Kibana und Beats - einfach zu verwendende Bausteine, um beliebige Daten zu parsen, indizieren, analysieren und visualisieren.In diesem Talk geht es...
Micromata GmbH | 08.11.2016

JUGH-Video: Yes we scan! Software-Analysen mit jQAssistant

Kassel, 08.11.2016 - Referent: Dirk MahlerZeig mir Deinen Code und ich sag dir, ob er gut ist: Statische Code-Analysen gehören heute fast schon selbstverständlich zum Alltag qualitätsbewusster Softwareentwicklung. Packages, Klassen, Methoden, Feld...
Micromata GmbH | 19.10.2016

London und Paris: Micromata gleich doppelt international ausgezeichnet

London/Paris/Kassel, 19.10.2016 - Eine Anerkennung ist dann am schönsten, wenn man sie am wenigsten erwartet. Uns ist es so selbstverständlich, gute Arbeit zu machen, dass es uns fast überrascht, wenn wir dafür ausgezeichnet werden.So gleich zwei...