info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
dorfhaus - KAUFGESCHICHTEN MIT SINN |

Neu im Sortiment von dorfhaus: handgewebte und fair gehandelte Alpaka-Plaids aus Peru von Lotus Collection

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Seit August 2012 bietet dorfhaus – KAUFGESCHICHTEN MIT SINN handgewebte und fair gehandelte wolligweiche Plaids aus 100 % Alpaka in zwei verschiedenen natürlichen Farbnuancen an (Größe 125 x 170 cm). Zu beziehen sind diese Plaids unter www.dorfhaus.net.

Alpaka ist der seidig weiche Wollflaum der Alpaka-Kamele, die in den Hochlandregionen der Anden leben. Das feine Wollgarn der Alpakas wird von der peruanischen Bevölkerung auch "Gold der Inkas" genannt.

Die Wolle ist sehr hochwertig. Sie ist angenehm weich, langlebig und besitzt einen Alpaka-typischen Glanz. Sie eignet sich hervorragend für Textilien, da die Fasern einen Hohlraum besitzen und so temperaturausgleichend wirken können. So sind die Alpaka-Wolldecken im Winter wollig warm, im Sommer an kühlen Abenden temperieren sie uns angenehm.

Die Plaids von Lotus Collection werden von einem kleinen Handwerksbetrieb in Paucára aus feiner Alpakawolle handgewebt.

Die Werkstatt in Paucára gehört zu ALLPA. In der Sprache der Quechua-Indianer bedeutet dies "Erde".
ALLPA wurde 1986 als Vermarktungshilfeprojekt für traditionelles peruanisches Kunsthandwerk von zwei Soziologinnen gegründet. Ihrem großen Engagement ist es zu verdanken, dass mittlerweile in Peru rund 700 Familien in Handwerksgruppen oder Kooperativen arbeiten.
Die Bewohner der Andenhochebene leben hauptsächlich von der Landwirtschaft, die zusätzliche handwerkliche Produktion und der faire Handel tragen zur Sicherung ihres Lebensunterhaltes bei.

Die Interieur-Textilien von Lotus Collection verbinden ursprüngliches, natürliches Material mit traditionellem Textilhandwerk und zeitgenössischem Design.
Produziert werden die Entwürfe von Babette Permantier und Petra Sahm in Kleinserien, stets unter fairen Bedingungen in ausgewählten Manufakturen in Nepal, Indien und Peru.

dorfhaus – KAUFGESCHICHTEN MIT SINN ist ein Lifestyle-Gemischtwarenladen für nachhaltige Produkte für das Leben auf dem Lande und rund um die Familie.
Die GbR wurde 2011 von der Architektin Anette Schmidt und der Modedesignerin Ulla Lüer gegründet.
Das Geschäft liegt in einer ländlichen Flächengemeinde mit gutem Wirtschaftswachstum vor den Toren von Köln und Bonn. Die Zielgruppen sind Familien aus der Region, aber auch Touristen, die diese Gegend gern zu Freizeittouren und einigen zum Teil sehr exklusiven Hobbys nutzen.
Das Angebot richtet sich aus an einer neuen Konsumlandschaft, die geprägt ist von Qualität, Langlebigkeit, Nachhaltigkeit und Sinnhaftigkeit. Die zwei Produktlinien der beiden Inhaberinnen: Ulalü – Kindermode, die mitwächst und tuchmacherin – handgewebtes design bilden die Säulen für das Sortiment.
Ergänzt wird das Programm mit Produkten von Unternehmen ähnlicher Denkweise. Um dem Verbraucherwunsch nach mehr Wissen über Beweggründe und Produktionswege zu entsprechen, werden die Unternehmen mit Ihren Porträts vorgestellt und örtliche Handwerksunternehmen mit qualitätvollen Arbeiten werden im Rahmen eines Netzwerkes in das Ladenkonzept eingebunden.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anette Schmidt (Tel.: 02247/9000852), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 362 Wörter, 2805 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema