info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Internet Security Systems |

Internet Security Systems: Stets einen Schritt voraus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


X-Force / Produkt-Updates


Für ISS-Kunden stehen Produkt-Updates bereits vor der allgemeinen Veröffentlichung von Schwachstellen bereit

STUTTGART/ATLANTA. Internet Security Systems (ISS), nach jüngsten Zahlen von IDC weltweit führender Anbieter von IPS Appliances, entwickelt und stellt Updates für seine Produkte in der Regel vor der generellen Veröffentlichung von Schwachstel-len bereit. So auch im Fall der von Jürgen Schmidt, Chefredakteur des heise online Channels „heise Security“, aufgedeckten ASCII-Interpretationslücke des Microsoft Internet Explorers* . Direkt nachdem Schmidt die ISS-Forschungs- und Entwicklungsabtei-lung X-Force über das Browser-Verhalten informiert hatte, erfolg-te eine detaillierte Analyse des Problems und die Arbeit an neuen Signaturen wurde aufgenommen. Vor Veröffentlichung des Arti-kels mit dem Titel „Null Problemo“ am 13. September 2005 (http://www.heise.de/security/artikel/63411) erhielt heise Security ein inoffizielles Update, auch erfolgte die direkte Aktualisierung der X-Force-Datenbank (Link: http://xforce.iss.net/xforce/xfdb/22126). Darüber hinaus standen für alle ISS-Produkte im Rahmen des monatlichen X-PressUpdates die neuen Signaturen zur Erkennung der sogenann-ten „HTML_Nullchar_Evasion“ bereit. Ein erneuter Beweis für das Engagement von ISS, die bei Kunden zum Einsatz kommen-den Infrastrukturen bereits vor der Veröffentlichung möglicher Sicherheitslücken umfassend zu schützen.

Zitat

„Bei ISS legen wir größten Wert darauf, mögliche Bedrohungspo-tenziale frühzeitig zu erkennen und Angreifern einen Schritt vor-aus zu sein. Einen wichtigen Schlüssel hierzu stellt die Arbeit un-serer Forschungs- und Entwicklungsabteilung, der X-Force, einer unbestrittenen Autorität auf dem Gebiet von Schwachstellen und Sicherheitslücken, dar. Auf Grundlage der von den Sicherheitsex-perten ermittelten Informationen ist es uns möglich, unsere Pro-dukte und Dienste kontinuierlich auf dem allerneusten Stand zu halten. Präventiver Schutz selbst vor unbekannten Bedrohungen ist das Resultat. Dies kann sonst kaum ein Hersteller der Branche vorweisen.“

Jörg Lamprecht, Geschäftsführer der Internet Security Systems GmbH

*Gemäß einem von heise Security durchgeführten Test ignoriert der Micro-soft Internet Explorer in HTML-Tags oder Script-Codes enthaltene NUL-Zeichen (ASCII-Zeichen mit dem Wert Null). „Selbst Seiten, in denen nach jedem sinnvollen Zeichen über 4.000 Nullen folgen, stellt der Microsoft-Browser ohne Fehler dar“ so Schmidt in seinem am 13.09.2005 veröffent-lichten Beitrag. Dieses Verhalten ermöglicht es Angreifern Antiviren-Programme oder Intrusion Prevention Systeme zu umgehen und so bei-spielsweise bösartige Codes in Infrastrukturen „einzuschmuggeln“.

Ca. 2.139 Zeichen bei durchschnittlich 65 Anschlägen pro Zeile (inklusive Leerzeichen)

Weitere Informationen:

Internet Security Systems GmbH
Jörg Lamprecht
Miramstraße 87
D-34123 Kassel
Telefon: 0561.57087.10
Telefax: 0561.57087.18
E-Mail: jlamprecht@iss.net

billo pr GmbH
Tina Billo
Taunusstraße 43
D-65183 Wiesbaden
Telefon: 0611.5802.417
Telefax: 0611.5802.434
E-Mail: tina@billo-pr.com

Kurzprofil Internet Security Systems: Global agierende Unternehmen und Regierungs-behörden vertrauen Internet Security Systems (ISS) bei der Abwehr von Internetgefah-ren sowie Bedrohungen in firmeneigenen Netzwerken. Dafür liefert der Hersteller ein weites Spektrum an Produkten und Services. Als eines der weltweit führenden Security-Unternehmen bietet ISS seinen Kunden kosteneffiziente Lösungen zur Minimierung von Geschäftsrisiken. Alle Lösungen basieren auf der Expertise und dem Know-how der ISS X-Force, dem Forschungs- und Entwicklungsteam. Das 1994 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Atlanta, USA, und ist auf allen Kontinenten vertreten. Sitz der deutschen Niederlassung ist Stuttgart.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.iss.net.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tanja, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 439 Wörter, 3841 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Internet Security Systems lesen:

Internet Security Systems | 11.06.2007

Internationale Anwaltskanzlei Sonnenschein setzt bei der Absicherung seiner IT-Infrastruktur auf IBM

KASSEL/ATLANTA, 11. Juni 2007. Die mit über 700 Rechtsanwälten rund um den Globus vertretene Anwaltskanzlei Sonnenschein Nath and Rosenthal LLP sichert seine IT-Infrastruktur mit Lösungen des IBM Tochterunternehmens Internet Security System ab. Um...
Internet Security Systems | 23.04.2007

Internet Security Systems, ein IBM Unternehmen, geht mit IPS-Lösung zum Schutz dezentraler Netzsegmente an den Start

KASSEL/ATLANTA, 23. April 2007 - Mit dem ab sofort verfügbaren Modell Proventia Network IPS GX3002 bietet das IBM Unternehmen Internet Security Systems jetzt eine kostengünstige Appliance zum präventiven Schutz dezentraler Netzwerksegmente an. Da...
Internet Security Systems | 01.03.2007