info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Deutsche Angestellten-Akademie Sachsen |

Studium und Beruf - Qualifizieren und Arbeiten gleichzeitig ist vereinbar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Studieren an der Hamburger Fern-Hochschule (HFH)


Die Hamburger Fern-Hochschule (HFH) bietet seit fünf Jahren bei der Deutschen Angestellten-Akademie Dresden die Möglichkeit ein Fernstudium in den Studiengängen Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen und Pflegemanagement zu absolvieren. Mit 5500 Studierenden gehört die staatlich anerkannte HFH deutschlandweit zu den größten privaten Hochschulen. Neben Diplom-Studiengängen (Dipl. Kaufmann, Wirtschaftsingenieur und Pflegewirt) werden auch Master- und Bachelorabschlüsse (Bachelor of Arts, of Industrial Engineering und of Laws) angeboten.

Das Studienzentrum Dresden ist eines von 20 in Deutschland verteilten HFH-Studienzentren. Hier studieren derzeit 30 angehende Diplom-Kaufleute bzw. Wirtschaftsingenieure und 55 Pflegewirte. Alle Studierenden und Lehrbeauftragten kennen sich persönlich, so dass eine studienfreundliche Atmosphäre gewährleistet werden kann. Während des Studiums können die Studenten z.B. ihre Noten sowie Prüfungsaufgaben zur Übung abrufen. Zur Unterstützung des Lernprozesses können Gruppen gebildet werden, die sich selbstorganisiert im Studienzentrum Dresden treffen. Im Bereich Pflegemanagement findet monatlich ein so genanntes Wissenschaftskolloquium statt, bei dem die Arbeitsergebnisse vorgestellt werden. „Semesterweise erhalten die Studierenden ihre Studienbriefe sowie eine Übersicht Präsenzveranstaltungen, die alle fünf bis sechs Wochen jeweils am Freitag und Samstag (im Pflegemanagement bereits am Donnerstag) in Dresden stattfinden“, erläutert Eva-Maria Schwarz, Leiterin des Dresdner Studierzentrums für Pflegemanagement.

Ausführliche Informationen zu den Studiengängen sind im Internet unter http://www.hamburger-fh.de erhältlich. Des Weiteren führt die HFH Informationsveranstaltungen für die Studiengänge „Pflegemanagement“ am 19. Oktober 2005, 18:30 Uhr sowie für „Betriebswirtschaft“ und „Wirtschaftsingenieurwesen“ am 20. Oktober 2005, 16:30 Uhr durch. (Veranstaltungsort: Deutsche Angestellten-Akademie, Blumenstraße 80, 01307 Dresden)

Die Deutsche Angestellten-Akademie in Sachsen bietet seit vielen Jahren ein breites Angebot an berufsqualifizierenden Lehrgängen für unterschiedliche Zielgruppen. Sie ist hierbei nicht nur ein verlässlicher Ansprechpartner für die Arbeitsverwaltung, sondern auch für weitere kommunale Einrichtungen, Kammern, Verbände, Unternehmen sowie Institutionen und natürlich weiterbildungsinteressierte Personen.
So wird ein umfangreiches Aus- und Weiterbildungsangebot im kaufmännischen, im IT- und Telekommunikations-, im Gesundheits- und im E-Commerce-Bereich geboten. Des Weiteren unterstützt die DAA Sachsen in Form von Job-In-Clubs bzw. Coaching-Angeboten den Bewerbungsprozess und erleichtert den Wiedereintritt in den 1. Arbeitsmarkt.


---------------------------------
Ansprechpartnerin für Fragen und Informationen zu den Studiengängen:

Frau Eva-Maria Schwarz
Blumenstraße 80
01307 Dresden

Tel.: +49(0)351 440 87-18
Tel.: +49(0)351 440 87-12

E-Mail: eva-maria.schwarz@daa-bw.de
Internet: www.daa-sachsen.de

Web: http://www.hamburger-fh.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Annett Graap, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 268 Wörter, 2516 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Angestellten-Akademie Sachsen lesen:

Deutsche Angestellten-Akademie Sachsen | 08.02.2006

Individuelles Lernen: MWS - Das modulare Weiterbildungssystem

Das MWS der Deutschen Angestellten-Akademie (DAA) ist ein modular aufgebautes Weiterbildungs- und Umschulungssystem, das die Durchführung von Kurzmaßnahmen (bis 12 Wochen), Weiterbildungsmaßnahmen (bis 12 Monate) und Umschulungen in verschiedenen ...