info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
COMAGO Kommunikation . Marketing . Organisation |

Prof. Dr. Christine Lang in Bioökonomierat berufen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Geschäftsführerin der ORGANOBALANCE GmbH berät die Bundesregierung


Berlin, 27. August 2012 – Prof. Dr. Christine Lang, Gründerin und Geschäftsführerin der ORGANOBALANCE GmbH, Berlin, und Professorin für Mikrobiologie und Molekulargenetik an der Technischen Universität Berlin, wurde von Frau Prof. Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, in den Bioökonomierat der Bundesregierung berufen.

Der im Jahr 2009 gegründete Bioökonomierat berät die Bundesregierung in wirtschaftlichen Fragen zur Produktion, Be- und Verarbeitung und sonstigen Nutzung biologischer Ressourcen. Er spricht in seinen Schriften Empfehlungen zu verschiedenen Fragestellungen der Bioökonomie aus, beispielsweise zur Förderung öffentlicher und privater Forschung oder zu Anforderungen an eine Bioinformatik-Infrastruktur in Deutschland. Die Bundesregierung legt bei der Gestaltung des Weges in eine wissensbasierte Bioökonomie und eine nachhaltige, biobasierte Wirtschaft großen Wert auf die Einschätzungen der im Rat vertretenen Experten. Am 31. Mai 2012 hatte der Bioökonomierat seine erste Arbeitsphase abgeschlossen.

Frau Prof. Lang wurde für die jetzt beginnende zweite Arbeitsphase in das Gremium berufen. Sie wird sich neben zahlreichen interdisziplinären Fragestellungen besonders der Ressourcenschonung durch biotechnologische Produktionsprozesse und den ökonomischen Perspektiven einer nachhaltigen Biotechnologie widmen.

Auf der konstituierenden Sitzung des Rates am 20. September 2012 wird Frau Prof. Lang in ihr Amt eingeführt werden.

„Die Mitarbeit in einem für die deutsche Biotechnologie ebenso wie für die Politik und letztlich für uns alle so wichtigen Beratergremium bedeuten Anerkennung und Verantwortung zugleich“, kommentiert Frau Prof. Lang ihre Berufung. „Experten erwarten, dass bereits 2030 ein Drittel aller Produkte biotechnologisch produziert wird. Dieser Wandel hin zu einer biologisch basierten Produktion von heute weitgehend auf Erdölbasis synthetisierten Verbraucherprodukten ist eine große Herausforderung für alle Akteure und wirft neben technologischen auch ökonomische und politische Fragen auf.
Ihn zu gestalten ist daher eine ebenso notwendige wie reizvolle Aufgabe und ich freue mich sehr darauf, aktiv daran mitzuwirken“, so Prof. Lang weiter.

Frau Bundesministerin Annette Schavan führte zur Berufung von Frau Prof. Lang aus: „Es ist mir eine große Freude, Sie als Mitglied in den Bioökonomierat zu berufen. Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Bereitschaft, aktiv an der Beratung der Bundesregierung mitzuwirken und bin überzeugt davon, dass Sie hierzu wichtige Beiträge einbringen werden.“

Über ORGANOBALANCE:

Die ORGANOBALANCE GmbH ist ein auf mikrobielle Stamm- und Produktentwicklung spezialisiertes Unternehmen. Das Unternehmen erschließt das Potenzial positiv wirkender Mikroorganismen, sogenannter spezifisch-probiotischer Kulturen, um die natürliche Mikroflora zu stabilisieren und das mikrobielle Gleichgewicht wieder herzustellen. Zudem nutzt ORGANOBALANCE gezielt Hefe-Stämme für Stoffsynthesen, die Anwendung in der industriellen und pharmazeutischen Biotechnologie finden. Gestützt auf die firmeneigene Stammbibliothek von Lebensmittel-geeigneten Mikroorganismen sowie die eigenen OASSYS®-Screeningsysteme entwickelt ORGANOBALANCE neue biologische Produkte in den Bereichen Pharmazie, vorbeugende Gesundheitspflege, Nahrung und Kosmetik. ORGANOBALANCE wurde 2001 gegründet und ist in Berlin ansässig. Informationen im Internet unter http://www.organobalance.com.

Über Frau Prof. Dr. Christine Lang:

Prof. Dr. Christine Lang ist eine der Gründerinnen und die Geschäftsführerin der ORGANOBALANCE GmbH, sowie Vorstand der ORGANOBALANCE Medical AG. Als promovierte Biologin hat sie in der Industrieforschung bei der Hüls Chemie Forschungsgesellschaft gearbeitet und dort u.a. die Arbeitsgruppe für Genetik und Molekularbiologie aufgebaut und geleitet. 1993 wechselte sie zur Technischen Universität Berlin und habilitierte sich im Fach Mikrobiologie und Molekulare Genetik. An der TU Berlin ist sie außerplanmäßige Professorin für Mikrobiologie und Molekulargenetik und lehrt Genetik in der Biotechnologie.
Christine Lang engagiert sich in verschiedenen Verbänden. In der International Probiotics Association ist sie Mitglied des Wissenschaftsausschusses, in der Deutschen Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e. V. (DECHEMA) und in der Deutschen Industrievereinigung Biotechnologie (DIB) im VCI ist sie Mitglied des Vorstands.


Weitere Informationen:

ORGANOBALANCE GmbH
Kristin Ebert
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
Deutschland
Tel.: +49 (0) 30 46307-200
Fax: +49 (0) 30 46307-210
E-Mail: info@organobalance.com
Internet: http://www.organobalance.com

Pressekontakt:

COMAGO
Kommunikation . Marketing . Organisation
Helmut Landenberger
Wiesenstraße 55
14612 Falkensee
Deutschland
Tel.: +49 (0) 33 22 84 06 52
Fax: +49 (0) 33 22 84 06 53
Email: mail@comago.de
Internet: http://www.comago.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Helmut Landenbergerq, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 546 Wörter, 4654 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: COMAGO Kommunikation . Marketing . Organisation


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von COMAGO Kommunikation . Marketing . Organisation lesen:

COMAGO Kommunikation . Marketing . Organisation | 21.03.2013

Freelancer.de veröffentlicht den “Small Business Report” Deutschland 2013

Von 2500 Inhabern kleiner Unternehmen, die sich an der Untersuchung beteiligten, gaben 55% an, dass die Vergabe von Aufträgen an externe Berater und Freelancer eine wesentliche Grundlage ihres Wachstums in den vergangenen zwölf Monaten bildete. ...
COMAGO Kommunikation . Marketing . Organisation | 26.09.2012

IT-Nearshoring neu definiert

Trotz unbestreitbarer Vorteile bei Flexibilität und Kosten stehen viele Unternehmen dem Outsourcing von IT-Leistungen nach wie vor kritisch gegenüber. Sie befürchten Risiken in der Zusammenarbeit über weite Entfernungen hinweg, die letztlich zu B...
COMAGO Kommunikation . Marketing . Organisation | 01.08.2012

AutoBio-Verbund entwickelt effizienzsteigernde Technologien für automatisierte Bioprozesse

Im Rahmen des AutoBio-Verbundprojekts ist es das gemeinsame Ziel der Partner, durch interdisziplinäre Ansätze zwischen der Biotechnologie, der Verfahrens- und Elektrotechnik sowie der Informatik Entwicklungszeiten durch partielle Automatisierung si...