info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Haus für Komunikation |

Dem Schmerz auf der Spur - am 5. September ist Weltkopfschmerztag

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Auf einem neuen Serviceportal zum Weltkopfschmerztag, am 5. September, wird auf Veranstaltungen, Aktionen, Buchtipps und anderes rund um das Thema Kopfschmerzen hingewiesen.

Bonn, 29.8.2012. Jeder Tag sollte ein Tag ohne Kopfschmerzen sein! Kopfschmerzen die Volkskrankheit: jeder dritte leidet regelmäßig daran. Rund um den Weltkopfschmerztag am 5. September finden eine Reihe interessanter Veranstaltungen und Aktionen statt, die auf dem Internetportal www.weltkopfschmerztag.de zusammen mit Informationen zum Thema Kopfschmerzen - Weltkopfschmerztag - gebündelt und vorgestellt werden. Was geschieht wo am Weltkopfschmerztag? Wer macht was?



Schmerzen verstehen heißt: Ursachenforschung betreiben. Schmerzen sind die besten Warnsignale dafür, dass in Körper, Geist und Seele etwas nicht im Gleichgewicht ist. Prof. Dr. Hartmut Göbel, einer der profiliertesten Schmerzforscher Deutschlands, erklärt in seinem neuen Buch 'Der Schmerz denkt mit: Die Warnsignale des Körpers', woher Schmerzen kommen, wie sie entstehen, welche Therapien es gibt und wie man bei chronischen Schmerzen sein Leben einrichten kann.



Auf dem Serviceportal zum Weltkopfschmerztag, am 5. September, unter www.weltkopfschmerztag.de wird auf solche Buchtipps, Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Kopfschmerzen hingewiesen.



Falls Sie selber Veranstaltungen und Aktionen zum Weltkopfschmerztag oder zum Thema Kopfschmerz durchführen, bitten wir Sie, uns diese mitzuteilen. Gerne werden wir sie kostenlos auf dieses Serviceportal zum Weltkopfschmerztag einstellen. Kontakt: info@haus-fuer-kommunikation.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Egbert Roggentin (Tel.: 02282278866), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 203 Wörter, 1904 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema