info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cycling-Class-Bus |

Stadtrundfahrt mal anders: Radeln im Doppeldeckerbus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Sandro Zumpe stellt ein ebenso neuartiges wie geniales Modell vor, das einen Doppeldeckerbus mit Aktivitäten auf dem fest installierten Bike kombiniert. Das Zauberwort heißt Cycling-Class-Bus.

Ob die Teilnehmer mehr Wert auf das Sightseeing legen oder ob das Open Air Spinning Event im Vordergrund steht - die Einsatzmöglichkeiten sind ungeheuer vielfältig. Gewiss wird es schon bald viele Interessenten geben.



Der Cycling Class Bus als werbewirksames Mittel zur Firmenpräsentation



Für Marketingaktionen etwa im Bereich der Fitnessstudios eignet sich der neuartige Bus in ganz besonderem Maß. Durch das Kreuzen inner- und außerhalb einer Stadt zieht das schon äußerlich ungewöhnliche Gefährt alle Blicke auf sich. Und radelnde Menschen im Inneren - das hat doch was! Überhaupt werden sich im Zuge des aktuellen Gesundheitsbewusstseins viele Unternehmen dieses großartige Werbekonzept nicht entgehen lassen, auch wenn sie nicht im Sportbereich ihr Kerngeschäft sehen. Dann ist die Wirkung auf die Passanten vielleicht sogar noch größer ...Und neue Kunden sind praktisch schon programmiert.



Für Institutionen und Organisationen eine innovative Möglichkeit zur Präsentation



Man denke nur an diverse Charity-Events, bei denen Promis für einen guten Zweck laufen. Jetzt können sie auf dem Bike pro Kilometer einen bestimmten Betrag erstrampeln. Für viele Teilnehmer sicher viel angenehmer und für die Zuschauer richtig attraktiv. Zugleich mag manch einer mit dem Cycling Class Bus für Fitness werben. Oder gegen das Rauchen. Oder für eine bewusste und gesunde Ernährung. Oder, oder, oder ... die Möglichkeiten sind vielfältig.



Cycling Class Bus als großartiges Transportmittel für Kommunen



Großen oder auch kleineren Städten wird der Cycling Class Bus als Transportmittel bei Stadtrundfahrten etwa dienen. Und zwar als eins der Extraklasse. Sightseeing steht ohnehin oft unter einem bestimmten Motto - warum jetzt also nicht die Fitness in den Vordergrund rücken? Oder als ganz pfiffige Variante setzt manch ein Veranstalter unten die üblichen Sitzreihen ein und bietet lediglich im oberen Teil die Räder an. Für ein gemischtes Publikum oder auch zum zwischenzeitlichen Entspannen ...




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Sandro Zumpe (Tel.: 07022-277796), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 309 Wörter, 2364 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema