info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
yamiza GmbH |

Die Kapitallebensversicherung vorzeitig aufgeben, besser die Lebensversicherung verkaufen statt kündigen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Eine Kapitallebensversicherung ist private Altersvorsorge und Risikoschutz in einem. Wer die Lebensversicherung vorzeitig aufgeben muss, der sollte diese verkaufen. Dabei muss man einiges beachten.

Die Familie absichern und gleichzeitig die private Altersvorsorge aufbauen. Dazu eignet sich eine Kapitallebensversicherung hervorragend ist ist daher eine wichtigsten Formen der privaten Altersvorsorge. Die Kapitallebensversicherung spart zum einen Kapital an und bietet gleichzeitig die Absicherung der Familie im Todesfall. Eine Kapitallebensversicherung ist für 12 - 25 Jahre konzipiert, wodurch sehr viel Geld in diese Form der Lebensversicherung fließt. Da erst in den letzten Jahren die beste Performance erreicht wird sollte man die Kapitallebensversicherung deshalb unbedingt über die komplette Laufzeit bestehen lassen.



Wer aber aus finanziellen Gründen die eigene Kapitallebensversicherung aufgeben muss, hat zwei Möglichkeiten. Die eine und leider am häufigsten genutzte ist, man kündigt den Vertrag. Davon ist aber nur abzuraten denn die Kündigung ist mit erheblichen Verlusten verbunden, da man nur einen sehr geringen Rückkaufwert vom Versicherer erhält. (Quelle: Lebensversicherung kündigen) Die zweite und bessere Lösung ist, man verkauft die Lebensversicherung. Durch den Verkauf erhält man deutlich mehr als man bei einer Kündigung vom Lebensversicherer bekommen hätte. Weitere Pluspunkte sind, dass der Todesfallschutz bestehen bleibt und die Hinterbliebenen abgesichert sind und das obwohl man keine Raten mehr dafür bezahlen muss.



Doch Vorsicht: Gerade beim Verkauf muss man genau hinsehen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) warnt derzeit vor Betrügern die Verbraucher über den Tisch ziehen. Wenn nur ein Teil direkt ausbezahlt und die Restsumme in Raten erfolgen soll ist höchste Vorsicht geboten. Bei vielen Anbietern handelt es sich um ein Schneeballsystem bei denen die Geldnot der Verbraucher schamlos ausgenutzt wird. Derzeit sind ca. 60 Anbieter im Visier der BaFin die mit hohen Beträgen und Renditen locken und in vielen Fällen die versprochenen Leistungen gar nicht erbracht werden und die Kunden ihre Altersvorsorge komplett verlieren. Durch solche unseriöse Angebote werden Verbraucher in Deutschland um Millionen geprellt. Hunderte Betroffen haben bereits Strafanzeigen erstattet und die ersten Anbieter wurden bereits vor Gericht gestellt. Dennoch ist es als Betroffener schwer den entstandenen Schaden zurück zu erhalten. Daher ist es dringend ratsam beim Verkauf seiner Kapitallebensversicherung solchen Anbietern mit realistischen Konditionen zu vertrauen. Nicht alle Anbieter sind schwarze Schafe nur leider mehren sie sich in dieser Branche.



Es gilt sämtliche Optionen zu prüfen bevor man eine Lebensversicherung kündigt. Eine Kapitallebensversicherung ist oftmals die einzige private

Altersvorsorge
, welche man nicht an einen unseriösen Anbieter verlieren sollte. Wenn man sich an einen seriösen Anbieter wendet übernimmt dieser die komplette Abwicklung, vermittelt den Käufer und erledigt alle Formalitäten wobei man nach kurzer Zeit die Auszahlung erhält. Bei dieser Variante wird der Vertrag nicht gekündigt sondern von einem anderen Käufer übernommen der die Raten zahlt, er übernimmt auch die bisherige Wertentwicklung und die finale Ablaufleistung. Dadurch verschafft dieses Geschäft dem Käufer und auch dem Verkäufer große Vorteile.



Wollen Sie Ihre Lebensversicherung verkaufen, empfiehlt es sich in jedem Fall gut überlegt zu handeln und sich nicht von Lockangeboten ködern zu lassen. Es gibt seriöse und auch empfehlenswerte Angebote zum Verkauf der Kapitallebensversicherung. Dennoch sollte man genau hinsehen und sich nicht überdurchschnittlich hohen Versprechungen blenden lassen. Es empfiehlt sich in jedem Fall mehrere Angebote einzuholen, bevor man an den ersten Anbieter die über viele Jahre angesparte Lebensversicherung verkauft. Wenn man dies beachtet, steht einem Verkauf der Kapitallebensversicherung nicht mehr im Weg.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Stefan Ebersold (Tel.: 0384130423), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 546 Wörter, 4468 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von yamiza GmbH lesen:

yamiza GmbH | 11.09.2012

Durch modernste Augen laser Verfahren zurück zur vollen Sehschärfe ohne Brille oder Kontaktlisen

Weltweit gehört Sehschwäche mit mehr als 246 Millionen Betroffenen zu den größten Beeinträchtigungen überhaupt. Während über Jahrzehnte eine Sehschwäche nicht behoben, sondern nur durch Lesehilfen wie Brillen oder Kontaktlinsen ausgeglichen ...