info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IBM Deutschland GmbH |

Smarter Home mit IBM und Vodafone

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


IBM Cloud ermöglicht sichere Steuerung im "Internet der Dinge", um Heizung und Haushaltsgeräte über das Mobile Wireless Network von Vodafone zu managen


IBM und Vodafone kündigen heute auf der IFA eine neue Kooperation an, um mobile Kommunikationslösungen und Cloud Computing für die Steuerung von "Smarter Home"- Applikationen zu kombinieren. Auf der IFA wird erstmals gezeigt, wie Haushaltsgeräte, die...

Ehningen/Berlin, 31.08.2012 - IBM und Vodafone kündigen heute auf der IFA eine neue Kooperation an, um mobile Kommunikationslösungen und Cloud Computing für die Steuerung von "Smarter Home"- Applikationen zu kombinieren. Auf der IFA wird erstmals gezeigt, wie Haushaltsgeräte, die über die globale M2M (Machine-2-Machine) Plattform von Vodafone vernetzt sind, mit Hilfe der neuen SmartCloud von IBM sicher gemanagt werden können. IBM und Vodafone ermöglichen damit ihren Kunden, mit ihren Smartphones Haushaltsgeräte und Energieverbrauch zu kontrollieren und zu steuern. Das dazu notwendige Interface und die Verbindungselemente zwischen den beiden Plattformen von IBM und Vodafone wurden hauptsächlich im deutschen IBM Research & Development Center in Böblingen entwickelt.

"Der Markt für Smart Home Lösungen ist Realität und Vodafone ist entschlossen, hier aktiv zu werden", sagt Marc Tastayre, Vodafone M2M Global Business Development Manager. "Sicherheit ist die wichtigste Voraussetzung, um Geräte über das Internet zu vernetzten. Die kombinierten Plattformen von IBM und Vodafone bieten eine sichere, offene und skalierbare Lösung für die Haushaltsgeräte- und Unterhaltungselektronik-Industrie, um das 'Internet der Dinge' weiter erfolgreich voranzutreiben".

M2M-Technologie macht Haushaltsgeräte durch drahtlose Vernetzung mit dem Internet intelligenter, weil sie damit nicht nur überwacht und gesteuert werden, sondern auch wichtige Informationen über ihren technischen Zustand an Hersteller und Kundendienste übermitteln können. Diese zusätzlichen Informationen sorgen für höhere Verfügbarkeit und helfen bei der Entwicklung neuer Produkte.

"Unsere Zusammenarbeit ist ein gutes Beispiel dafür, wie Cloud Computing genutzt werden kann, nicht nur um die Effizienz zu steigern, sondern auch, um Innovationen voranzutreiben", sagt Scott Stainken, IBM General Manager für die Telekommunikations-Industrie. "Die Cloud wird immer häufiger auch von Verbrauchern genutzt werden - insbesondere in Kombination mit mobilen Kommunikationslösungen."

Die IBM SmartCloud Service Delivery Plattform ist eine hoch integrierte, skalierbare Lösung, die Herstellern die kostengünstige Überwachung ihrer Geräte sowie das Angebot neuer Serviceleistungen ermöglicht. Die "Global M2M Platform" von Vodafone bietet Haushaltsgeräte-Herstellern sichere und einfach zu handhabende drahtlose Verbindungslösungen zu den entsprechenden Home-Gateways. Kombiniert sind die beiden Plattformen eine globale, sichere und auf offenen Standards basierende Smarter Home Lösung.

Jochen Burkhardt, IBM IT Architekt für Smarter Products und verantwortlich für die Entwicklung der Konnektoren, sagt: "Mit dem zunehmendem Einsatz von Home Networks und der steigenden Nachfrage nach der Fernbedienung und Kontrolle von Haushaltsgeräten bietet diese Lösung vollkommen neue Möglichkeiten, die Kundenbeziehungen zu verbessern."

Weitere Informationen zu IBM finden Sie unter: www.ibm.com/de/pressroom


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 373 Wörter, 3046 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: IBM Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IBM Deutschland GmbH lesen:

IBM Deutschland GmbH | 23.11.2016

IBM mit bester IoT-Plattform - neue Watson IoT Consulting Solution Practice

Armonk / Ehningen, 23.11.2016 - IBM bietet ab sofort eine Reihe neuer Funktionalitäten und Services, die Unternehmen, Startups und Entwicklern helfen, die digitale Transformation mit Hilfe des Internet der Dinge (IoT - Internet of Things) voranzutre...
IBM Deutschland GmbH | 17.11.2016

Neue Ponemon/IBM Studie zeigt: Unternehmen sind nach wie vor ungenügend vorbereitet auf Cyberattacken

Cambridge, MA, USA, 17.11.2016 - Resilient, ein IBM Unternehmen und das Ponemon Institute stellen die aktuellen Ergebnisse der jährlichen Cyber-​​Resilient-Studie vor, die die Widerstandsfähigkeit von Unternehmen gegen Cyberattacken messen soll...
IBM Deutschland GmbH | 10.11.2016

IBM verdoppelt SAP HANA-Workloads pro Server

Armonk, N.Y., 10.11.2016 - IBM hat die Auswahlmöglichkeiten für SAP HANA-Infrastrukturen erweitert. Ab sofort können Unternehmen bis zu acht SAP HANA-Produktionsdatenbanken auf einem einzigen Server installieren, indem die Virtualisierungsmöglich...