info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PSEC Auto Services Deutschland GmbH |

Die Fallen in der Werkstatt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Jeder Autobesitzer der sein Auto in eine Werkstatt bringt, der muss mit einigen Fallen rechnen und sollte sich deshalb im Vorfeld genau informieren.

Egal ob man sein Auto für eine normale Inspektion oder eine größere Reparatur in die Werkstatt bringt, so birgt dies für den Autobesitzer viele Fallen. Doch es gibt einige wichtige Punkte, auf die man achten sollte, um späteren Ärger vermeiden zu können.



Dies beginnt schon beim Auftrag selbst, der grundsätzlich nur schriftlich vergeben werden sollte und der den Auftrag klar beschreibt. Damit wird verhindert, dass man der Werkstatt einen Freibrief ausstellt und Arbeiten erledigt werden, die gar nicht in Auftrag gegeben worden sind. Auch sollte die Rechnung immer erst nach einer zufriedenstellenden Ausführung und einer Abnahme bezahlt werden. Das ist das gute Recht eines jeden Autobesitzers. Vorsicht ist auch bei einem Kostenvoranschlag geboten. Hier handelt es sich in der Regel nur um eine unverbindliche Berechnung der voraussichtlich anfallenden Kosten. Steigen diese Kosten unerwartet hoch an, so kann in jeder Situation die Reparatur gestoppt werden. Der Kunden muss lediglich eine Grenze von rund 15 Prozent an Mehrkosten akzeptieren. Wird allerdings bei einem Kostenvoranschlag ein verbindlicher Betrag festgelegt, so muss auch nur dieser bezahlt werden. Dies gilt übrigens auch für den Fall, dass dieses verbindliche Angebot mündlich getroffen worden ist.



Besser ist es da schon, wenn man bei der Suche nach der richtigen Werkstatt des Vertrauens auf einen Partner wie reparaturpilot.de vertraut. Hier bekommt man garantiert gute und qualifizierte Werkstätten vermittelt, die auch noch preislich einige Vorteile zu bieten haben. Mehr Informationen zu diesem Thema findet man auch hier auf der Seite von reparaturpilot.de. Damit kann man einem Werkstattbesuch mit gutem und ruhigem Gewissen entgegenblicken.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Emil Cete (Tel.: +49 (0) 211 4409 019), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 261 Wörter, 1852 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PSEC Auto Services Deutschland GmbH lesen:

PSEC Auto Services Deutschland GmbH | 27.12.2012

Die billigste Werkstatt ist nicht gleich die beste Werkstatt

Das Auto ist für die meisten Menschen das liebste Kind und ist für uns das wichtigste Fortbewegungsmittel überhaupt. Doch wie das Leben nun mal so spielt, so können auch an einem Auto durch Unfall, Verschleiß oder sonstige Gründe Schäden auftr...
PSEC Auto Services Deutschland GmbH | 21.12.2012

Ein Werkstattbesuch will durchdacht sein

Im Durchschnitt gesehen muss jeder Autobesitzer zweimal im Jahr mit seinem Fahrzeug in die Werkstatt um dort eine Reparatur oder Wartung vornehmen zu lassen. Doch nur die wenigsten Kfz-Inhaber machen sich vor dem Besuch die Mühe, auch entsprechende ...
PSEC Auto Services Deutschland GmbH | 14.12.2012

Reparatur aus einer Hand ist die beste Lösung

Wer mit dem Auto einen Unfall hat. dann ist das immer eine sehr unangenehme und ärgerliche Sache. Vor allem wenn größere Reparaturarbeiten notwendig sind, dann kostet dies viel Zeit und Nerven. Deshalb sollte man auf einige Dinge ganz besonders ac...