info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
isda GmbH |

Golfsport im Wandel: Wie die Jugend das Putten lernt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der Golfsport ist beliebt wie lange nicht mehr. Als Freizeitaktivität lange der gehobenen Gesellschaft vorbehalten sind es nun viele junge Spieler, die ihre Platzreife erlangen.

"Golf ist wie eine Droge, ' beschreibt Harry Valérien, berühmter Sportjournalist aus Deutschland, die Faszination dieser Sportart. 'Wer sich auf dieses Spiel einmal eingelassen hat, kommt kaum noch davon los." Dieses Zitat zeigt, welchen Stellenwert der Golfsport im Bewusstsein der Menschen hinterlassen hat.



Das Image des altgedienten Herrensports schon lange abgelegt hat er sich in ein neues, farbenfrohes Gewand gehüllt. Die Trendsportart hat mittlerweile über 60 Millionen Menschen weltweit in ihren Bann gezogen und gehört damit zu den meistbeachtesten Sportarten auf dem Planeten. Das mag an den gut gepflegten Plätzen, dem hohen technischen Verständnis und nicht zuletzt an der positiven Auswirkung auf die Gesundheit liegen. Die steigende Zahl an Golfkursen zieht auch immer mehr junge Erwachsene an, die in Schnupperkursen und Einführungsveranstaltungen ihre Platzreife erlangen. Das Equipment kann bequem vor Ort ausgeliehen oder als Einsteigerset bei Onlinehändlern erworben werden.



Daniel Gygli, selbst Betreiber eines Onlineshops, gibt zu, dass 'man auch beim Equipment merkt, dass der Golfsport jünger wird und einen Aufschwung erlebt, den mittlerweile auch Frauen angenommen haben.' Auch an Universitäten, traditionell eher anderen Sportarten zugewandt, lässt sich die Trendbewegung feststellen. Es gibt immer mehr Studenten, die sich in ihrer Freizeit mit dem Golfsport beschäftigen. Die Gründe für die Jugendbewegung sind vielfältig. In Deutschland gehört Golf seit 2007 zum Standardprogramm von Jugend trainiert für Olympia. Die Schweiz zieht die Sportler mit den schönsten Kursen in den Bann und Amerika hat die traditionsreichsten Turniere, bei denen die Golfelite zeigt, was in diesem Sport möglich ist. Für Kurzentschlossene eignet sich Golf besonders als Wochenendtrip oder einen Ausflug mit der Familie.



Der Mitgliedschaft in einem Golfclub folgt die Faszination für einen Sport, der schon lange nicht mehr das ist, wozu in elitäre Kreise erkoren haben.

Hinweise zu Golfequipment und Einführungsveranstaltungen finden Sie unter www.mygolf.ch




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Daniel Gygli (Tel.: +41 (0) 41 748 22 40), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 311 Wörter, 2380 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von isda GmbH lesen:

isda GmbH | 14.01.2013

Das trägt die Golfelite 2013

Auch die Golfbekleidung unterliegt gewissen Dresscodes, die man tunlichst einhält. Am Besten informiert man sich rechtzeitig vor der Abreise auf der Webseite des Golfplatzbetreibers, welche Kleidung erwünscht ist. Wer sich an die Golf-Etikette häl...
isda GmbH | 06.12.2012

Wie Sie auch im Winter das Golfspiel nicht verlernen

"In der Natur" - Golf als Rasensport hat seine Saison im Sommer und wenn diese Jahreszeit vorbei ist, schliessen die meisten Golfplätze. Über das Winterhalbjahr kann der Sport nicht auf die gewohnte Weise ausgeübt werden. Und im Begriff "Ausüben"...
isda GmbH | 05.11.2012

Phänomen Golf: Wie Frauen die Männersportart erobern

Das Golf ein weltweites Phänomen ist, welches immer mehr Begeisterte in seinen Bann zieht, ist hinlänglich bekannt. Das aber auch immer mehr Frauen die Faszination teilen, kommt in der von Männern geprägten Sportart erst langsam zur Geltung. Mit ...