info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IONA |

IONA sponsert unabhängiges Online-Portal für CORBA-Nutzer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


orbzone.org erleichtert CORBA-Architekten und -Entwicklern aus aller Welt den Austausch von Informationen und Fachwissen


Dublin/Griesheim, 22. September 2005 - IONA Technologies (NASDAQ: IONA), Anbieter von hochleistungsfähigen Integrationslösungen für geschäftskritische IT-Umgebungen, hat bekannt gegeben, ein anbieterunabhängiges Online-Portal für CORBA-Nutzer bereitzustellen. Die zentrale Informations- und Interaktionsplattform für CORBA-Architekten und -Entwickler aus aller Welt ist bereits online und unter der Webadresse www.orbzone.org erreichbar.

Der CORBA-Standard ist ein weltweit verbreiteter Technologiestandard, auf dem zahlreiche einsatzkritische IT-Systeme von Tele-kommunikations- und Finanzdienstleistungsunternehmen, Produktions-betrieben und Behörden basieren. Mit orbzone.org stellt IONA der großen und aktiven CORBA-Gemeinde eine umfassende und interaktive Onlineplattform bereit, die technischen Architekten und Entwicklern den Erfahrungsaustausch und den Zugriff auf aktuelle Brancheninformationen stark erleichtert. Die Inhalte des Portals umfassen aktuelle Meldungen über die neuesten Anbieterofferten und CORBA-Spezifikationen, einen Kalender mit CORBA-Events, Fachartikel von Experten sowie ein Wiki* und ein Forum, in dem die Nutzer ihre Meinungen und Erfahrungen austauschen können.

„Unternehmen haben viel Geld in CORBA-Lösungen investiert und suchen ständig nach Möglichkeiten, die Rentabilität ihrer Investitionen zu maximieren. Sie stehen vor der Aufgabe, ihre vorhandenen Systeme zu aktualisieren, und möchten sich über Best Practices informieren, mit

*Ein Wiki ist eine Webseite, auf der jeder Informationen ohne technologisches Know-how veröffentlichen kann. Sie basiert auf einem Content-Management-System. Der Name "Wiki" geht auf die Shuttle-Busse am Flughafen Honolulu zurück, die "Wiki-Wiki" (schnell) heißen.

denen sie CORBA auf neue, moderne IT-Umgebungen ausweiten können“, erläutert Steve Vinoski, Chief Engineer bei IONA Technologies. „Mit mehr als 80 Prozent der weltgrößten Telekommunikationsunternehmen und 70 Prozent der Fortune 100-Finanzdienstleistungsunternehmen, die sich beim Betrieb ihrer komplexen und einsatzkritischen Systeme auf die CORBA-Technologien von IONA verlassen, sind wir einer der Marktführer im CORBA-Segment. Daher erschien es uns sinnvoll, ein unabhängiges Portal ins Leben zu rufen, das der weltweiten CORBA-Gemeinde den Austausch von Brancheninformationen und Fachwissen erleichtert. Wir möchten mit orbzone.org eine anbieterneutrale Plattform bereitstellen, die von CORBA-Nutzern aus aller Welt regelmäßig aufgesucht und aktiv mitgestaltet wird.“

„Der CORBA-Standard hat die Idee der Service-orientierten Architekturen (SOA) begründet, die sich schnell zu einem Mainstream-Ansatz für Enterprise-Computing entwickelt hat. Unternehmen und Organisationen, die eine SOA-Implementierung in Betracht ziehen, können von den Erfahrungen der CORBA-Gemeinde enorm profitieren. Daher ist dieses neue Portal für sie besonders interessant“, so Vinoski weiter.

„Wir begrüßen diese Initiative von IONA sehr und glauben, dass dieses Portal eine wertvolle Quelle für viele Unternehmen sein wird, die CORBA als eine wesentliche Komponente ihrer IT-Infrastruktur nutzen“, kommentiert Oliver Wulff, Information System Architect, CSC. „Ein offenes und unabhängiges Forum für den Wissensaustausch und den Zugriff auf die aktuellsten Brancheninformationen wird bei einem breiten Spektrum der CORBA-Gemeinde auf großes Interesse stoßen.“

Massimo Pezzini, VP Distinguished Analyst von Gartner, sagt: „In den vergangenen zehn Jahren hat CORBA den Weg für viele Konzepte bereitet, auf denen Technologien wie J2EE, Webservices und SOA basieren, und CORBA ist für bestimmte Arten verteilter, geschäftskritischer Anwendungen immer noch eine der besten Lösungen. Neulinge auf dem Gebiet der Service-orientierten Architekturen können von den Erfahrungen der CORBA-Gemeinde und den vorhandenen Best Practices für verteilte Enterprise-IT-Umgebungen enorm profitieren.“


Über IONA
Seit mehr als einem Jahrzehnt ist IONA® Technologies (NASDAQ: IONA) ein weltweit führendes Unternehmen bei der Bereitstellung hochleistungsfähiger Integrationslösungen für die IT-Umgebungen von Global 2000-Firmen. IONA hat Pionierarbeit bei der Standard-basierten Integration mit seiner CORBA-basierten Produktfamilie Orbix® geleistet. Die Produktfamilie Artix™, IONAs erweiterbarer Enterprise Service Bus, ermöglicht die Integration vorhandener Enterprise-Systeme in die gemeinsamen Infrastrukturkomponenten eines Unternehmens. Der Enterprise Service Bus (ESB) Celtix, den IONA in Zusammenarbeit mit dem ObjectWeb-Konsortium entwickelt, ist eine weitere Initiative des Unternehmens, Integrationsprobleme durch die Nutzung offener Standards und verteilter Architekturen zu lösen.

IONA mit Zentrale in Dublin und US-Zentrale in Waltham, Massachusetts, betreibt Niederlassungen auf der ganzen Welt. Weitere Informationen zu IONA sind auf den Web-Sites unter http://www.iona.com bzw. http://www.iona.com/de zu finden.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:


Harvard PR:
Kathrin Geisler
Stephanie Thaller
Tel.: 089/53 29 57 - 0
Fax: 089/53 29 57 - 888
E-Mail:
kathrin.geisler@harvard.de
stephanie.thaller@harvard.de

IONA Technologies:
Tara Humphreys
Tel.: +353 1/6372146
E-Mail:
tara.humphreys@iona.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Schad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 571 Wörter, 4898 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IONA lesen:

IONA | 13.10.2006

Vorreiter im SOA-Markt: IONA mit wichtigen Innovationen bei Infrastruktur-Software

Die Präsentation der neuen Artix-Version und der Ausbau der Zusammenarbeit mit AmberPoint sind gezielte Maßnahmen im Sinne der ambitionierten Geschäftsstrategie von IONA, alle Kunden mit einem vollständigen Set standardbasierender SOA-Infrastrukt...
IONA | 22.08.2006

Fujitsu Telecommunications wählt IONA-Lösung für Service-orientierte Architekturen

Einer der Hauptgründe für die Entscheidung Fujitsus war, dass Artix umfassende Unterstützung für die zahlreichen Standards bietet, die auf dem heutigen Telekommunikationsmarkt genutzt werden, einschließlich MTOSI (Multi-Technology Operations Sys...
IONA | 12.07.2006

Forrester stuft Artix von IONA als führende ESB-Lösung ein

In Forrester Wave wird Artix als „ideale Ergänzung für CORBA® und Web Services Shops sowie für Unternehmen, die einen flexiblen Multi-Protokoll-ESB zur Integration von Kundenapplikationen benötigen und die Kosten eines vollständigen Einsatzes ...