info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ESS Easy Sanitary Solutions |

Ultraflach und extraschmal

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Duschrinne von ESS mit red dot Award ausgezeichnet

Über die Hälfte aller Deutschen wünscht sich eine 'Wellness-Oase' als Bad. Das ergab eine Umfrage von MC Market Research. Einen Beitrag zum Duschvergnügen im Traumbad kann die neue Easy Drain Duschrinne von ESS leisten. Sie ist schmal, ultraflach und schafft einen komplett schwellenlosen und barrierefreien Duschraum. Die besonderen Gestaltungsmöglichkeiten mit dem System hat nun auch die Fachwelt registriert. Allein in diesem Jahr heimste die Lösung des holländischen Herstellers bereits zwei renommierte Preise ein: Nach dem Interior Innovation Award wurde die XS-Serie nun auch mit dem red dot Design Award ausgezeichnet.



Die Firma ESS - 'Easy Sanitary Solutions', einfache sanitäre Lösungen - gilt als Entdecker und Entwickler der Duschrinne, die im letzten Jahrzehnt einen regelrechten Boom von barrierefreien Bädern auslöste. Das Unternehmen mit Hauptsitz im niederländischen Losser und im benachbarten Bad Bentheim in Niedersachsen wurde 1928 gegründet und ist nach wie vor ein Familienbetrieb.



Für Fachhandwerker ist der Einbau von XS unkompliziert und in wenigen Schritten realisierbar. Das Easy Drain System wird zunächst auf dem Boden der künftigen Dusche mit dem Abflussrohr verbunden und in alle Richtungen waagerecht ausgerichtet. Die Ablaufleitung sollte einen Durchmesser von mindestens 50 mm haben. Anschließend verlegt der Handwerker den Estrich mit einem Gefälle von einem Zentimeter auf 100 Zentimeter Fläche - abfallend zu der Stelle, wo der Abfluss montiert ist.



Easy Drain ist mit dem patentierten Wassersicherheitssystem WPS ausgestattet. Es gewährleistet, dass das Wasser tatsächlich nur über den Abfluss abläuft und nicht anderswo in den Untergrund sickert, wo es die Bausubstanz beschädigen könnte. Konkret handelt es sich dabei um ein werkseitig vormontiertes Dichtvlies, das unter der Duschrinne sowie an den Seiten befestigt und durch den Monteur im Boden eingelassen wird. Durch das patentierte TAF System (ein in der Höhe verstellbarer Rahmen) lässt sich die Duschrinne anschließend ohne viel Aufwand perfekt an die jeweilige Fliesenstärke anpassen. So entsteht immer eine saubere und bündige Oberfläche. Zudem bietet das TAF System die Möglichkeit, Sekundärwasser (Sickerwasser) schadlos abzuleiten. Die Fliesen müssen schließlich ein Gefälle von 0,5 bis 1 Prozent je Quadratmeter aufweisen. Nachdem sie verlegt sind, dichtet der Monteur den Übergang zwischen Boden und Easy Drain mit elastischem Silikonkitt ab.



Für den Endnutzer ist die sehr schmale Duschrinne mit dem patentierten Siphongehäuse ohne Aufwand zu reinigen. Durch eine zusätzliche Wasserkammer, verfügt sie zudem über eine hohe Abflusskapazität. Das System ist in einer Reihe unterschiedlicher Gestaltungsvarianten verfügbar: verchromt, in Edelstahl oder jeder gewünschten Farbe, passend zum Rest des Bades.



Bildunterschrift:



Schmaler Abfluss mit besonderem Design: Die Easy Drain Duschrinne von ESS wurde in diesem Jahr bereits mit zwei Preisen ausgezeichnet: Nach dem Interior Innovation Award erhielt die XS-Serie des holländischen Herstellers nun auch den red dot Award.



Fotos: ESS


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Eric Keizers (Tel.: 05924/299380), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 470 Wörter, 3491 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema