info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VeR - Verband elektronische Rechnung e-Invoice Alliance Germany e.V |

VeR informiert auf EXPP Summit 2012 über E-Invoicing bei KMU und in der öffentlichen Verwaltung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Verband elektronische Rechnung e. V. (VeR) ist auf dem achten Kongress für E-Invoicing und E-Billing mit einem Gemeinschaftsstand vertreten. Dabei hat sich der Verband zum Ziel gesetzt, insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen über die...

München, 10.09.2012 - Der Verband elektronische Rechnung e. V. (VeR) ist auf dem achten Kongress für E-Invoicing und E-Billing mit einem Gemeinschaftsstand vertreten. Dabei hat sich der Verband zum Ziel gesetzt, insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen über die Vorteile elektronischer Rechnungen zu informieren. Auch können Vertreter öffentlicher Verwaltungen am VeR-Gemeinschaftsstand Einzelheiten über das Vorhaben eines standardisierten Formates für den Austausch elektronischer Rechnungen erfahren. Die mittlerweile 50 Mitglieder, darunter viele E-Invoicing-Anbieter, werden auf der EXPP vom VeR repräsentiert. Der EXPP Summit findet am 24. und 25. September 2012 in Berlin statt.

Bereits zum achten Mal treffen sich E-Invoicing-Experten und -Anwender aus über 35 Ländern in Berlin, um sich über neue Trends und Entwicklungen auf dem Markt für E-Invoicing und die angepasste Gesetzgebung auszutauschen. Sie erwartet innerhalb des Kongresses zahlreiche Praxisberichte aus Unternehmen - angefangen vom Großkonzern bis zum mittelständischen Familienbetrieb. Auf der begleitenden Ausstellung befindet sich auch der Gemeinschaftsstand des Verbandes elektronische Rechnung e. V. (VeR). Als Sprachrohr der gesamten E-Invoicing-Wirtschaft informiert er über die Themen "KMU und elektronische Rechnung" sowie "Öffentliche Verwaltungen und elektronische Rechnung".

Dazu Hubert Hohenstein, Vorstandsvorsitzender des VeR: "Nachdem Großunternehmen und ihre strategischen Zulieferer weitgehend elektronische Rechnungen verwenden, setzen sich auch verstärkt kleinere und mittelständische Unternehmen mit diesem Thema auseinander. Nicht zuletzt die Einführung des Steuererleichterungsgesetzes und die damit verbundene Option, auf die elektronische Signatur zu verzichten, erleichtern nun die Umsetzung." Hohenstein fährt fort: "Wir beraten und unterstützen bei der Einführung elektronischer Rechnungen und zeigen in Kundenveranstaltungen die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Umsetzung auf."

Das zweite große Themenfeld auf der EXPP ist die vom VeR mitgeführte Initiative "Öffentliche Verwaltungen und elektronische Rechnung". Die Idee ist, einen Standard für den Rechnungsaustausch zwischen Unternehmen und Verwaltungen zu schaffen. Das Projekt wird vom Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) geleitet, den der VeR mitgegründet hat. Hierzu Hohenstein: "Der VeR hat maßgeblich an dem Entwurf eines Standards für elektronische Rechnungen mitgearbeitet. Dabei konnten wir die praxisbezogene Erfahrung aus unserem Roaming-Standard in den Entwurf einbringen."

Über den EXPP Summit

Der EXPP Summit ist der führende internationale Kongress zum Thema E-Invoicing und E-Billing. Er ist der weltweite Treffpunkt für E-Invoicing-Experten und -Anwender und bietet die perfekte Plattform, um sich über aktuelle Trends und Entwicklungen zu informieren und auszutauschen.

www.expp-summit.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 358 Wörter, 2968 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von VeR - Verband elektronische Rechnung e-Invoice Alliance Germany e.V lesen:

VeR - Verband elektronische Rechnung e-Invoice Alliance Germany e.V | 03.08.2012

Steuervereinfachungsgesetz: Verband elektronische Rechnung Deutschland e.V. empfiehlt strukturierten Rechnungsversand

Frankfurt am Main, 03.08.2012 - Lange war es erwartet worden: Anfang Juli 2012 hat das Bundesministerium der Finanzen sein Anwendungsschreiben zur künftigen Regelung des elektronischen Rechnungsversands veröffentlicht. Das Steuervereinfachungsgeset...