info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LuraTech Europe GmbH |

DMS EXPO: LuraTech reist mit neuer Version ihres PDF Compressors und DocYard nach Stuttgart

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Berlin, 11. September 2012. Im Mittelpunkt des Messeauftritts der LuraTech Europe GmbH (Halle 5, Stand B52) auf der DMS EXPO in Stuttgart steht die neue Version 6.0 ihres PDF Compressors. Performance-Gewinne machen die produktionstaugliche Anwendung zur Kompression, Wandlung nach PDF(/A), Zeichenerkennung (OCR), Klassifikation sowie Formulardatenextraktion jetzt noch vielfältiger einsetzbar. Von zentraler Bedeutung ist hierbei der Umstieg auf die neue Version der integralen ABBYY-OCR-Technologie. Damit wird das Auslesen gescannter Dokumente in puncto Schnelligkeit und Genauigkeit verbessert. Der PDF Compressor unterstützt natürlich seit Veröffentlichung im Juli 2011 schon den Normteil PDF/A-2, und sobald PDF/A-3 offiziell von der ISO verabschiedet wird, stellt LuraTech seinen Kunden ein kostenloses Update zur Verfügung, so dass Anwender dann auch die Funktionen dieses Normteils nutzen können.

Darüber hinaus präsentiert LuraTech auf der DMS EXPO ihre leistungsfähige Produktionssoftware DocYard. Mit ihr können vor allem Scandienstleister eine maßgeschneiderte Umgebung für ihre individuelle Dokumentenverarbeitung erstellen. Dabei werden Prozesse und vorhandene Ressourcen optimal integriert, was zu einem erheblichen Effizienzgewinn beiträgt. Dies bestätigt auch das Ergebnis einer kürzlich durchgeführten Umfrage bei DocYard-Anwendern. Demnach hat sich der Einsatz der Produktionssoftware innerhalb von zwölf Monaten bereits amortisiert.

Der PDF Compressor zählt zu den führenden Produkten, wenn es darum geht, Dokumente auszulesen, zu komprimieren und in das PDF- bzw. PDF/A-Format zu wandeln. In der neuen Version beinhaltet er – neben LuraTechs eigenen Klassifikations- und Datenextraktionslösungen – die aktuelle ABBYY-OCR-Technologie zur Volltextsuche in allen PDF- und PDF/A-Dateien. Damit wird vor allem die OCR-Funktion hinsichtlich Schnelligkeit und Genauigkeit verbessert. Anwender erreichen eine deutlich höhere Erkennungsrate, auch bei „schwierigen“ Dokumenten, wie beispielsweise verrauschten, kontrastarmen oder verdrehten Scans. Auch Dokumente mit Tabellen, Grafiken und Fotos werden exakter erkannt, sodass deren Struktur genau rekonstruiert und weiterverwendet werden kann. Darüber hinaus wurde die Erkennungsgenauigkeit für asiatische Schriftzeichen um fast 40 % gesteigert. Zusätzlich erzielt der PDF Compressor über den optimierten Schnellerkennungsmodus (OCR Fast Mode) einen bis zu zweifach erhöhten Seitendurchsatz. Darüber hinaus hat LuraTech in dem neuen Release das Born-Digital-Modul weiterentwickelt. Damit lassen sich elektronisch erzeugte Dokumente aus MS Office, Outlook (E-Mails) sowie elektronisch generierte PDF-Dateien genauso einfach stapelweise in PDF- oder PDF/A-Dateien wandeln, wie gescannte Papierdokumente. Neu ist jetzt, dass beispielsweise auch E-Mails in HTML mit GIF-Bildern oder Trennstrichen sauber konvertiert werden. Die optimierte Erkennung von Fraktur-Schriften rundet den erweiterten Funktionsumfang ab.

Konsequente Berücksichtigung aktueller Normteile des PDF/A-Standards

Seitdem PDF/A verfügbar ist, unterstützt der PDF Compressor die jeweils aktuellen Normteile des ISO-Standards. Dies ist derzeit PDF/A-2, der unter anderem die Einbindung von JPEG2000-Bildern erlaubt. Dadurch kann im Vergleich zu PDF/A-1 bei einer verbesserten Qualität der Bildanteile eine noch höhere Bildkompression erreicht werden. Möglich ist dies durch die im PDF Compressor integrierte Mixed-Raster-Content (MRC, Layer/Ebenen-Verfahren)-Kompressionstechnologie, die gescannte Dokumente in hochkomprimierte, volltextdurchsuchbare PDF/A-Dateien konvertiert.

Thomas Zellmann, Gesellschafter der LuraTech Europe GmbH: „PDF/A-2 ist seit einem Jahr verfügbar und hat sich schnell im Markt etabliert. Viele Unternehmen, die seit Verfügbarkeit dieses Normteils PDF/A eingeführt haben, setzen direkt auf den aktualisierten Normteil und profitieren von den Vorteilen.“

Da nun die Verabschiedung von PDF/A-3 unmittelbar bevorsteht, hat LuraTech auch für diesen Normteil sein Flaggschiffprodukt vorbereitet. Dann wird es möglich sein, auch nicht PDF/A-konforme Dateien wie CSV-, XML- oder Office-Dateien und deren spezifische Daten in Form eines „Attachments“ gleich einzubetten. Die leicht les- und von Maschinen oder Mensch verwertbaren Metadaten stehen so mit dem digitalen Image in einer Datei zur Verfügung. Damit sind „lebende“ Dokumente oder maschinenlesbare Datensätze mit dem dazugehörigen Archivderivat in einer Datei fest verknüpft. Bei der Aufbewahrung einer Excel-Tabelle können beispielsweise sowohl die langfristig aufzubewahrende Datei als auch die Tabelle mit den gesamten Formeln in einer Datei zusammengefügt werden.
Anwender des PDF Compressors erhalten unmittelbar nach der Verabschiedung von PDF/A-3 ein kostenloses Update, mit dem sie dann dieses Feature nutzen können.

DocYard verhilft Scandienstleistern zu mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit

Darüber hinaus präsentiert LuraTech auf der DMS EXPO ihre Produktionssoftware DocYard. Diese ist auf die Anforderungen von Scandienstleistern konzipiert und ermöglicht eine effiziente Abwicklung der Dokumentenverarbeitung. Dazu werden vorhandene Applikationen und Hardwarekomponenten im Baukastenprinzip miteinander integriert, so dass automatische und manuelle Tätigkeiten ohne Zeitverlust abgewickelt werden. Darüber hinaus haben Scandienstleister jederzeit einen Überblick über den Verarbeitungsstatus von Projekten bzw. erhalten nach deren Fertigstellung ein transparentes Reporting. „Zahlreiche Scandienstleister erfassen ihre Betriebsdaten auf Handzetteln und verwenden Excel als „Produktionssteuerungswerkzeug“, was natürlich bei weitem nicht die Anforderungen abdeckt“, so Helmut Schünemann, Vertriebsleiter bei der LuraTech Europe GmbH. „Mit DocYard stellen wir den Unternehmen das richtige Rüstzeug zur Verfügung, mit dem sie ihre Betriebsabläufe maßgeblich optimieren und das sie von den lästigen organisatorischen und administrativen Tätigkeiten befreit.“
Dies bestätigt auch das Ergebnis einer kürzlich durchgeführten Umfrage. Demnach hat DocYard die Erwartungen bei den meisten Scandienstleistern übertroffen und sich bereits ab dem ersten Projekt bezahlt gemacht. Die Anwender loben unter anderem deutlich verkürzte Durchlaufzeiten, automatische Protokollierung aller manuellen Tätigkeiten, eine höhere Betriebssicherheit infolge des gestiegenen Automatisierungsgrads, sowie die Flexibilität, mit der Jobs schnell umgestellt bzw. neu eingerichtet werden können.


Über LuraTech:

LuraTech liefert Produktionssoftware und Dokumenten- und Datenkonvertierungslösungen begleitet von maßgeschneiderten Services und herausragendem Support. Scandienstleister und andere Unternehmen und Organisationen holen mit LuraTech als Partner das Beste aus allen Produktionsmitteln heraus. LuraTechs Lösungen erreichen den gleichen Automatisierungsgrad und Integrationslevel in der Dokumentenverarbeitung, wie es andere Industrien in ihrer Produktion erfolgreich vorgemacht haben. LuraTechs Lösungen sind mit überschaubarem Aufwand an Customizing und Individualprogrammierung zu implementieren und einfach zu handhaben.

DocYard ist eine Produktionssoftware für Scandienstleister, die als Integrationsplattform alle Arbeitsschritte der Produktion in konfigurierbare Workflows überführt, steuert und zentral auswertbar macht. LuraDocument PDF Compressor Enterprise ist eine produktionstaugliche Anwendung zur Kompression, Wandlung nach PDF(/A), Zeichenerkennung (OCR), Klassifikation sowie Formulardatenextraktion.

Zu LuraTechs Referenzkunden zählen unter anderem die Scandienstleister arvato (Bertelsmann) und Ratiodata, die Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK), die Hessische Landesbank Thüringen (Helaba), die Kreissparkasse Ludwigsburg sowie weitere Sparkassen, die Stadt Stuttgart und zahlreiche weitere Städte und Gemeinden, der Heinrich Bauer Verlag sowie die Energieunternehmen Vattenfall, RWE und E.ON. Internationale Referenzkunden sind unter anderem die Harvard University, die Library of Congress, die Königliche Bibliothek der Niederlande, das Internet Archive sowie die US Luftwaffe.

Seit der Gründung im Jahr 1995 ist LuraTech ein führender Anbieter offener und auf ISO-Normen basierender Dokumenten- und Bildkompressionslösungen. Dazu gehören unter anderem die erfolgreichen PDF-, PDF/A- und JPEG2000-Produkte.

LuraTech arbeitet aktiv in unterschiedlichen Verbänden, unter anderem in den Arbeitskreisen „Standards und Normen“ sowie den Regionalgruppen des VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e. V. und des BITKOM. Darüber hinaus ist LuraTech Initiator und Gründungsmitglied des PDF/A Competence Center – eines weltweit operierenden Verbandes mit mehr als 120 Mitgliedern. Weiterhin arbeitet LuraTech in den Verbänden AIIM, ARMA, NIRMA und TAWPI.

LuraTechs Hauptsitz ist in Berlin, weitere Standorte sind Remscheid und Swindon (UK).


Ihre Redaktionskontakte:

LuraTech Europe GmbH
Carsten Heiermann
Neue Kantstr. 14
D-14057 Berlin
Telefon: +49 30 394050-0
Telefax: +49 30 394050-99
info@luratech.com
http://www.luratech.com

PR-Agentur
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
luratech@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Carsten Heiermann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 986 Wörter, 8514 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LuraTech Europe GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LuraTech Europe GmbH lesen:

LuraTech Europe GmbH | 13.11.2013

ZUGFeRD-konforme PDF/A-3 Ausgangsrechnungen mit SAP

Berlin, 13.11.2013 - Ab sofort ist eine Lösung verfügbar, mit der SAP-Anwender Rechnungen auf Basis des ZUGFeRD-Datenmodells elektronisch austauschen können. Diese haben die LS GmbH, zertifizierter SAP-Partner, und der PDF/A-Experte LuraTech Europ...
LuraTech Europe GmbH | 31.10.2013

PDF/A-Dokumente für windream ECM

Berlin, 31.10.2013 - Der IT-Lösungsanbieter Digital Data mit Sitz in Gießen hat eine bidirektionale Schnittstelle zwischen dem Enterprise-Content-Management-System windream und dem LuraTech PDF Compressor geschaffen. Somit können windream-Anwender...
LuraTech Europe GmbH | 25.10.2013

Dialog statt Monolog: LuraTech lädt zum ersten Web Table ein

Berlin, 25.10.2013 - Die LuraTech Europe GmbH führt ein Web Table durch mit dem Titel 'PDF/A oder nicht PDF/A? ? Entscheidungskriterien aus der Praxis'. Im Gegensatz zum klassischen Webinar können sich die Teilnehmer aktiv beteiligen, Fragen stelle...