info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
carriere & more, private Akademie, Region Franken GmbH |

geprüfte Wirtschaftsfachwirte in Nürnberg in 25 Seminartagen jetzt auch Vollzeit möglich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Die beliebteste Weiterbildung für Fachwirte gibt es jetzt auch als Vollzeitkurs. Das ermöglicht Weiterbildungswilligen das schnelle Erreichen des Abschlusses "geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt IHK"

Nürnberg - Der geprüfte Wirtschaftsfachwirt IHK hat sich im Bereich der beruflichen Weiterbildungsabschlüsse zum absoluten Renner entwickelt. Allein in Nürnberg nehmen an einer der beiden Prüfungstermine der IHK zum Teil 400 Personen teil.

carriere & more, der innovative Weiterbildungsanbieter für IHK-Abschlüsse aus Nürnberg bietet den Lehrgang bislang berufsbegleitend in 25 Seminartagen, verteilt auf 13 Wochenenden an. Das spezielle Lernkonzept, das die Bedürfnisse der erwachsenen Lerner sowie Erkenntnisse aus der Hirn- und Lernforschung in die Vermittlung integriert, hat sich bewährt. Der Erfolg der Prüfungsteilnehmer liegt über dem bundesweitern Kammerdurchschnitt.

Und die Buchungszahlen geben den Machern von carriere & more recht. Über dreihundert Teilnehmer für den Wirtschaftsfachwirt zählt die private Akademie derzeit an ihren Standorten im süddeutschen Raum.

'Die Zeit ist reif für einen Ausbau des Angebotes' erläutert der Geschäftsführer der Akademie in Nürnberg, die beim Wirtschaftsfachwirt in Vorreiterrolle eingenommen hat, dort bietet man den Abschluss bereits seit 2005 an.

'Jetzt können unsere Teilnehmer erstmalig auch ein Vollzeit-Seminar buchen. Pro Woche finden drei Seminartage statt, das gibt unseren Lernenden die Möglichkeit, den Stoff ohne Lernstress zu verarbeiten', erläutert der Geschäftsführer. 'Dennoch sind mit unserer Methode nicht mehr als knapp zwei Monate für die Weiterbildung notwendig. Das lässt sich bei vielen mit Resturlaub und angesammelten Überstunden realisieren.'

Der Lehrgang erfüllt die Voraussetzungen für eine Förderung nach dem so genannten Meister-BAFöG. Das Tolle hieran: der Staat unterstützt die Weiterbildungswilligen mit einem nicht rückzahlbaren Zuschuss zu den Lehrgangs- und Kursgebühren. Damit lässt sich im Idealfall die Lehrgangsgebühr von 2795 Euro knapp halbieren. Den Rest kann der Teilnehmer auch noch von der Einkommenssteuer absetzen.

'Wir ermöglichen Ratenzahlung ohne Aufpreis oder sonstige Gebühren, wir wollen, dass wirklich jeder die Aufstiegschancen einer anerkannten Weiterbildung für sich nutzen kann' erläutert Trummer.

Wer nähere Informationen wünscht, erhält diese unter der Webseite von carriere & more Nürnberg http://www.schneller-schlau.de/?id=79#c548 oder unter der kostenlosen Rufnummer 0800-466 5 466. Weitergehende Informationen gibt es auch bei den monatlich statt findenden Infoabenden, dort können alle indiviuellen Fragen geklärt werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Walter Trummer (Tel.: 091132367510), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 328 Wörter, 2648 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von carriere & more, private Akademie, Region Franken GmbH lesen:

carriere & more, private Akademie, Region Franken GmbH | 18.02.2015

Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen IHK in Nürnberg - ein Abschluss mit Perspektive

Die Weiterbildung zum "Geprüften Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen IHK" bereitet die Teilnehmer vor, neue Aufgaben im Arbeitsalltag zu übernehmen. Die Fachwirte übernehmen Leitungsfunktionen, Managementaufgaben oder verantwortungsvolle Verw...
carriere & more, private Akademie, Region Franken GmbH | 18.02.2015

Karriere im Gesundheitswesen - Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) bei carriere & more, Nürnberg

Viele Arbeitsplätze im Gesundheitswesen und im Sozialwesen befinden sich heute im Spannungsfeld zwischen Aufgabenerfüllung und betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten. Dies ist der Fall in Arztpraxen, Kliniken, Gesundheitszentren, Pflege- und Wohn...