info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KölnMesse GmbH |

Weg vom Papier gebundenen Geschäftsprozess,hin zur digitalen Lösung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


DMS EXPO bestätigt ihre führende Stellung als Fachmesse und Konferenz für elektronisches Informations-, Content- und Dokumentenmanagement


Über 17.500 Fachbesucher kamen zur DMS 2005 „Zu ihrem zehnjährigen Jubiläum hat die DMS EXPO ihre Position als Europas führende Fachmesse und -konferenz für elektronisches Informations-, Content und Dokumentenmanagement klar bestätigt“, so das Fazit von Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Koelnmesse GmbH, nach drei Veranstaltungstagen. 360 Aussteller, 15 % mehr als zur Vorveranstaltung, lobten die hohe Besucherqualität und –dichte. 17.500 Entscheider aus Unternehmen nutzten die Messe vom 27. bis 29. September 2005, um sich dem hoch komplexen Themenfeld DMS zu nähern und konkrete Lösungen anzusprechen. Sie informierten sich, wie Informationen und Dokumente, die ein Unternehmen tagtäglich bewegt, in elektronische Geschäftsprozesse eingebunden werden können. Gelungen ist dabei die Mischung aus breit aufgestellten Software- und Hardwareprodukten auf Ausstellerseite einerseits und einem informativen Rahmenprogramm andererseits. Auf hohes Interesse stießen die in den Messehallen integrierten Veranstaltungsreihen, wie das VOI-Forum, die Best Practice Panels oder das erstmals auf der DMS EXPO veranstaltete Forum-ITC. Auch die Sonderfläche „Digitales Büro“ galt als entscheidender Schritt, das Thema DMS zu veranschaulichen. Besucher erlebten das Ineinandergreifen von digitalen Lösungen: vom Posteingang über diverse Fachabteilungen bis zum Ausgang. Die Konferenz, die parallel zur Messe stattfand, war mit über 250 Teilnehmern ebenfalls gut besucht. Die Themenpalette der prominent besetzten Vorträge reichte von Basics über Informationsmanagement, Markt- und Technologietrends bis hin zu praktischen Anleitungen zur Systemeinführung. „Das Erfolgsrezept der DMS EXPO ist eine punktgenaue Fokussierung auf Informations-, Content- und Dokumentenmanagement“, so Kuhrt. “Die Koelnmesse wird das bewährte Konzept der DMS EXPO weiter fortführen und die Internationalisierung in den Fokus stellen. Wir sind überzeugt, dass uns dies gerade auch mit dem Umzug zum internationalen Messeplatz Köln in den kommenden Jahren gelingen wird“, so Kuhrt weiter. Die nächste DMS EXPO findet vom 19. bis 21. September 2006 in Köln statt.

Zur DMS kamen die Entscheider
Die Fachmesse bot einen tiefen und konzentrierten Einblick in die Lösungsvielfalt der 360 Anbieter im Bereich elektronisches Informations- und Dokumentenmanagement. Dass die „richtigen“ Besucher kamen, bestätigten die Aussteller, die sich positiv über die Qualität der Gespräche und das konkrete Interesse an den gezeigten Lösungen äußerten.

Das Rahmenprogramm: Vielfältig und lösungsorientiert
Die Besucher haben von der Möglichkeit, das umfassende Rahmenprogramm in Anspruch zu nehmen, regen Gebrauch gemacht. Teilweise waren die Vorträge und Podiumsdiskussionen so gut besucht, dass es nur noch Stehplätze gab. So beispielsweise auf dem VOI-Forum, das an allen drei Tagen mit interessanten Diskussionsrunden aufwartete. „Die hervorragende Resonanz auf unser VOI-Forum hat gezeigt, dass wir mit der Themenauswahl absolut richtig lagen“, kommentiert Henner von der Banck, Geschäftsführer des VOI Verband Orga- nisations- und Informationssysteme. „Die Teilnehmer haben kontrovers über aktuelle Themen wie Posteingangsbearbeitung, Umsetzung der GDPdU oder die Situation des ECM-Marktes diskutiert. Das hat den Besuchern sichtlich Spaß gemacht und außerdem ihre Erwartungen erfüllt“, so von der Banck weiter. Peter Schnautz, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des VOI ergänzt: "Die Messe lief gut, es kommen echte Fachbesucher. Das Rahmenprogramm wurde gut aufgenommen, die Betreuung durch den Veranstalter war vorbildlich. Unsere Mitglieder gewinnen neue Kunden, der VOI gewinnt neue Mitglieder. Was wollen wir mehr?"

Das „Digitale Büro“: entscheidender Schritt zur Visualisierung
Ebenfalls gut besucht war die Sonderfläche „Digitales Büro“. Ein Muster-Großraumbüro auf 240 Quadratmetern Hallenfläche gab den Besuchern Einblick in die Abläufe einer digitalen Bearbeitung von Geschäftsvorgängen. So konnten sie sich anhand exemplarischer Dokumente aus einem fiktiven Posteingang darüber informieren, wie diese elektronisch erfasst und in einem Unternehmen mit verschiedenen Abteilungen und Arbeitsplätzen an den richtigen Mitarbeiter geleitet werden. Den Workflow durch Buchhaltung, Personalwesen, Einkauf oder Vertrieb bis hin zur Postausgangsstelle, ebenfalls digital und mittels verschiedener Technologien, erlebten die Interessenten „hautnah“. „Unser Anspruch war es, den Messebesuchern mehr Transparenz in das komplexe Thema der unternehmensweiten digitalen Bearbeitung von Dokumenten und Informationen zu bringen, so Holger Franke, Leiter des Competence Center Postbearbeitung (CCPB) im VOI. „Der Dialog mit den Besuchern zeigte, dass wir dies erreicht haben“, freut sich Franke. Der VOI und das CC Postbearbeitung hatten die Koelnmesse bei der Realisierung der Sonderfläche maßgeblich unterstützt.

Technische Dokumentation passt in die DMS
Auch das Forum ITC - Internationale Technische Kommunikation feierte eine erfolgreiche Premiere auf der DMS. Namhafte Anbieter von Werkzeugen und Dienstleistungen rund um die Redaktion und Übersetzung technischer Texte wie Handbücher, Anleitungen oder Produktdokumentationen zeigten, was heute für diesen Bereich möglich ist. Dazu Henning Mallok, Mitglied des Fachbeirates vom Forum ITC: „Wir sind mit dem Verlauf der DMS zufrieden. Unser Gemeinschaftsstand war an allen drei Messetagen sehr gut besucht. Das zeigt, dass die DMS eine gute Plattform ist, um Führungskräfte und Anwender vom Effizienzpotential im Bereich der Technischen Dokumentation zu überzeugen.“

Konferenz: hochkarätige Vorträge
Wer sich tief gehend über die Themen rund um elektronisches Informations-, Content- und Dokumentenmanagement informieren wollte, besuchte die parallel zur Messe stattgefundene Konferenz. Sie fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und wurde von der Koelnmesse gemeinsam mit dem Handelsblatt-Tochterunternehmen H&T Verlag, München organisiert. Die Veranstalter zählten insgesamt über 250 Konferenzteilnehmer. Die Themenpalette der prominent besetzten Vorträge reichte von hochwertigen Basics über Informationsmanagement, Markt- und Technologietrends bis hin zu praktischen Anleitungen zur Systemeinführung. Fachspezifische Referate boten Informationen zu aktuellen Themen wie z. B. Elektronische Signaturen, Records Management, Posteingangsverarbeitung oder GDPdU. Thomas Krause, Geschäftsleitung beim H&T-Verlag: "Insbesondere die Vorträge mit vertikaler Ausrichtung stießen auf ein hohes Besucherinteresse. Wir haben außerdem eine hohe Investitionsbereitschaft bei den Besuchern verspürt."

Die DMS Fachmesse und -Konferenz 2005 in Zahlen
An der DMS beteiligten sich auf einer Bruttohallenfläche von über 15.000 qm 360 Unternehmen. Schätzungen für den letzten Messetag einbezogen, kamen über 17.500 Fachbesucher nach Essen.

DMS ab 2006 am internationalen Messeplatz Köln
Die diesjährige DMS verabschiedet sich vom Standort Essen und findet ab dem kommenden Jahr am internationalen Messeplatz Köln statt. Der genaue Termin steht bereits fest: 19. bis 21. September 2006.


Über die DMS:
In diesem Jahr feiert die DMS-Messe ihr zehnjähriges Bestehen. Erstmalig fand sie 1995 in Stuttgart mit knapp 70 Ausstellern aus den Bereichen Elektronische Archivierung, Imaging und Dokumentenmanagement statt.1998 zog das jährliche Branchen-Highlight mit mehr als 220 Ausstellern nach Essen. Ab 2006 wird die Veranstaltung nach Köln wechseln. Seit ihrer Gründung hat sich die DMS EXPO als europaweite B2B-Fachmesse für elektronisches Informations-, Enterprise Content- und Dokumentenmanagement etabliert. Keine andere Veranstaltung spiegelt so gezielt und detailliert den Markt für Informations- und Dokumentenmanagement wider. Mit einem Fachbesucheranteil von über 99 Prozent (laut FKM-Richtlinie) genießt die DMS bei Ausstellern und Besuchern ein hohes Ansehen. Seit 2004 wird die DMS zudem durch eine hochklassige, parallel zur Messe stattfindende und für Einsteiger und Profis gleichermaßen interessante Fachkonferenz ergänzt.

Ihre Redaktionskontakte:

Koelnmesse GmbH
Jana Meißner
Messeplatz 1
50679 Köln, Deutschland
Telefon: + 49 221 821-2528
Telefax: + 49 221 821-3544
E-Mail: j.meissner@koelnmesse.de
Internet: http://www.dms-expo.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 796 Wörter, 6444 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von KölnMesse GmbH lesen:

KölnMesse GmbH | 09.11.2006

Einmalige Kongress-Messe für Netzwerklösungen stellt Weichen für die Net Solutions Expo 2007

Aussteller und Besucher betonten die hohe Qualität der Gespräche und zeigten sich von der Informationsdichte der Veranstaltung begeistert. „Bei den Net Solutions Days handelt es sich um ein gelungenes Experiment, da in relativ kurzer Zeit viel auf...
KölnMesse GmbH | 22.09.2006

Glänzende Premiere für die erste DMS EXPO in Köln

Auf überaus positive Resonanz stieß das in diesem Jahr erstmals in die Messehalle integrierte Rahmenprogramm, insbesondere das VOI-Forum, das vom VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme durchgeführt wurde. Ebenfalls sehr gut frequenti...
KölnMesse GmbH | 19.09.2006

DMS EXPO öffnet am 19. September erstmals ihre Pforten in Köln

Koelnmesse integriert Fachkonferenz in die Messehalle der DMS 2006 Die Fachkonferenz der DMS EXPO findet in diesem Jahr direkt in der Messehalle statt und ist für alle Messebesucher frei zugänglich. Ziel ist, die hochinformativen Themen einem mö...