info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aerocool Technologies |

Aerocool XPredator im Kleinformat

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Aerocool Advanced Technologies erweitert PGS-B-Serie


Aerocool Advanced Technologies, ein führender Anbieter von PC-Gehäusen, Netzteilen und Computerperipherie, präsentiert zwei brandneue Gehäusevarianten: das Aerocool XPredator X1 und das Aerocool XPredator X3. Diese beiden Varianten entsprechen im Design den klassischen XPredator-Gehäusen, sind jedoch kleiner und kompakter. Auch sie verfügen über hervorragende Kühlmöglichkeiten. So können die Klappen an der Oberseite – je nach Bedarf – geöffnet oder geschlossen werden.

Aerocool Advanced Technologies, ein führender Anbieter von PC-Gehäusen, Netzteilen und Computerperipherie, präsentiert zwei brandneue Gehäusevarianten: das Aerocool XPredator X1 und das Aerocool XPredator X3. Diese beiden Varianten entsprechen im Design den klassischen XPredator-Gehäusen, sind jedoch kleiner und kompakter. Auch sie verfügen über hervorragende Kühlmöglichkeiten. So können die Klappen an der Oberseite – je nach Bedarf – geöffnet oder geschlossen werden.

Aerocool XPredator X3 – Midi-Tower der Extraklasse
Das Aerocool XPredator X3 ist ein hoher Midi-Tower, der aus 0,7 Millimeter dickem Stahl gefertigt und in den drei Farbvarianten Evil Black Edition, Devil Red Edition und White Edition erhältlich ist. Obwohl dieses Chassis kleiner ist als die klassischen XPredator-Modelle, kann es dennoch einen mit LEDs beleuchteten Lüfter mit einem Durchmesser von 20 Zentimetern an der Vorderseite aufnehmen. Neben dem 20-cm-Lüfter gehört auch ein 12-cm-Lüfter für die Rückseite zum Lieferumfang. Insgesamt kann das Gehäuse bis zu neun Lüfter aufnehmen. An der Oberseite befinden sich – wie bei den Vorgängermodellen – zwei Fan-Controller-Regler für jeweils bis zu 25 Watt Leistung. Das neue Aerocool XPredator X3 unterstützt darüber hinaus Wasserkühlung. Die Vorbohrungen hierfür sind bereits vorhanden. Benutzer können High-End-CPU-Kühler bis zu einer Höhe von 186 Millimetern einbauen.

Im Inneren des Gehäuses können Nutzer bis zu acht Festplatten unterbringen. Zudem verfügt das Aerocool XPredator X3 über acht Erweiterungsslots. Das Chassis kann High-End-Grafikkarten bis zu einer Länge von 310 Millimetern aufnehmen.

Das X3-Gehäuse verfügt über zwei USB-3.0-Ports sowie Anschlussmöglichkeiten für Mikrofon und Headset. Die Anschlüsse sind an oben an der Vorderseite angebracht und somit leicht zugänglich. Ein Adapter für die Verbindung mit internen USB-2.0-Anschlüssen gehört zum Lieferumfang.

Das durchdachte Kabelmanagement sorgt dafür, dass die Kabel sauber durch das Gehäuse geführt werden, wobei die Vorbohrungen mit hochwertigen Gummierungen versehen sind und die Kabel somit bestens vor Beschädigungen geschützt sind. Ein weiterer Pluspunkt des Gehäuses sind die Schwingungsdämpfer, um die PSU sowie die Festplattenlaufwerke vor Stößen und Vibrationen zu schützen.

Aerocool XPredator X1 – Standard-Midi-Tower mit viel Platz
Das Aerocool XPredator X1 ist ein Standard-Midi-Tower, der aus 0,5 Millimeter dickem Stahl gefertigt und in vier Farbvarianten erhältlich ist: Black Edition, Evil Black Edition, Devil Red Edition und White Edition. Obwohl dieses Gehäuse noch kleiner und schmaler ist als das Aerocool XPredator X3 ist, kann es High-End-Grafikkarten bis zu einer Länge von 400 Millimetern aufnehmen. Auch dieses Chassis verfügt über zwei Fan-Controller-Regler, die bis zu 25 Watt Leistung unterstützen. Zum Lieferumfang dieses Gehäuses gehören zwei Lüfter mit jeweils 12 Zentimetern Durchmesser – jeweils einer für die Vorderseite und einer für die Rückseite.

Das X1-Gehäuse verfügt über zwei USB 3.0-Ports oder zwei USB 2.0-Ports sowie Anschlussmöglichkeiten für Mikrofon und Headset. Die I/O-Ports sind leicht zugänglich oben an der Vorderseite des Gehäuses angebracht. Die universellen Befestigungsklemmen im Inneren des Chassis können Lüfter, 3,5“- oder 2,5“-Festplatten sowie Floppys oder Kartenlesegeräte aufnehmen.

Dank der Vorbohrungen auf der MB-Platte werden die Kabel sauber durch das Gehäuse geführt. Auch das Aerocool XPredator X1 unterstützt Wasserkühlung. Die Vorbohrungen hierfür sind bereits vorhanden. Benutzer können High-End-CPU-Kühler bis zu einer Höhe von 158 Millimetern einbauen.

Der empfohlene Verkaufspreis für das Aerocool XPredator X3 beträgt 99,90 Euro, das Aerocool XPredator X1 kostet 69,90 Euro. Beide Produktvarianten sind ab sofort in Deutschland verfügbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kerstin Kücüksahin, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 520 Wörter, 3951 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aerocool Technologies lesen:

Aerocool Technologies | 25.09.2012

Aerocool präsentiert neue Lüftersteuerungen Touch-2100 und Strike-X X-1000

Aerocool Advanced Technologies, ein führender Anbieter von PC-Gehäusen, Netzteilen und Computerperipherie, präsentiert zwei neue Fan Controller, die eine flexible Steuerung der Lüfter und damit eine optimale Kühlung der Gehäuse ermöglichen: Ae...