info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VEK |

Modernes Management –Führungskräftelaufbahn bei Bertrandt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Lebenslanges Lernen – maßgeschneidert!


Lebenslanges Lernen – maßgeschneidert! Von Sandra Fischer, Referentin Personalmarketing und Recruiting, Bertrandt AG In der heutigen Zeit ist die kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter zum Selbstverständnis der Unternehmen geworden. Insbesondere dann, wenn es sich – wie das bei Bertrandt der Fall ist – um einen wissensbasierten Entwicklungsdienstleister handelt. Dabei ist es ganz wichtig, Wissen nicht nach dem Gießkannenprinzip zu vermitteln sondern maßgeschneidert und auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter abgestimmt. Hierfür hat Bertrandt ein spezielles Führungskräfte-Trainingsprogramm entwickelt und fest im Unternehmen verankert.

Erste Schritte in Richtung Führungskraft
Für Bertrandt war es ganz wichtig, in einem ersten Schritt ein sogenanntes Kompetenzmodell für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auszuarbeiten, das als Basis für die Talenterkennung und –förderung dienen soll. Unter dem Begriff Kompetenzmodell ist eine Zusammenstellung von Eigenschaften zu verstehen, die für den Erfolg von Mitarbeitern und Führungskräften eines Unternehmens entscheidend sind. Diese Eigenschaften sind übergeordnet und in einzelne Kompetenzfelder aufgeteilt. Anhand von konkreten unternehmensspezifischen Verhaltensbeispielen werden sie definiert und in drei Ebenen gegliedert: Kompetenzfeld, Einzelkompetenz und Verhaltensbeispiel. So wird das Potenzial eines Mitarbeiters anhand einer einheitlichen und strukturierten Analyse von erfolgsentscheidenden Eigenschaften identifiziert. Im zweiten Schritt erfolgt eine Potenzialanalyse – der erste Baustein in der Führungskräfteentwicklung. Hier werden zunächst die Stärken eines Mitarbeiters analysiert, aber auch Lernfelder jedes Teilnehmers erkannt. Ein detailliertes schriftliches Gutachten mit Handlungsempfehlungen hilft, damit umzugehen. Ist die Potenzialanalyse erfolgreich durchgeführt, folgt für die angehenden Führungskräfte das sogenannte „Junior Manager Programm“. Es besteht aus drei Modulen, die innerhalb eines halben Jahres absolviert werden. Jedes dieser Module beschäftigt sich mit einem Schwerpunktthema wie beispielsweise Gesprächskompetenz oder Präsentationstechniken und wird von erfahrenen Trainern durchgeführt. Grundlagenwissen ist in diesem „Basisprogramm“ ein ganz wichtiger Baustein für die jungen Führungskräfte. Sie erarbeiten dabei, wie ihre Rolle in die Strategie und das Führungsmodell des Unternehmens zu integrieren ist und bekommen die wichtigsten Informationen zum Bertandt-Leitbild. Persönliche Erfolgsstrategien im Umgang mit sich selbst und den Mitarbeitern sind dabei Bestandteil des Programms, aber auch das Kennenlernen der Faktoren erfolgreicher Gesprächsführung. Da die angehenden Führungskräfte bei Bertrandt überwiegend Ingenieure sind und somit einen technischen Hintergrund mitbringen, sind auch betriebswirtschaftliche Themen auf der Agenda. Inhalte wie Recht, Arbeitsrecht, Finanzen und Controlling sind wichtige Bausteine, die den Qualifizierungsmodulen zugeordnet sind. Eine vielgeschätzte Abrundung der Seminarreihe: besondere Highlights, thematisch passend und mit einem gewissen Event-Charakter. Wie etwa das „Knigge-Abendessen“, im Laufe dessen den angehenden Führungskräften die Regeln der Etikette anschaulich vermittelt werden. Mit dieser Seminarreihe sind die Teilnehmer bestens für die Aufgaben und Herausforderungen gerüstet, die sie als zukünftige Teamleiter erwarten.

Professional Manager Programm und Experienced Manager Circle
Da Wissen und Weiterentwicklung bei Bertrandt auf die Bedürfnisse des Unternehmens und der Mitarbeiter zugeschnitten sind, setzt sich die Unterstützung anschließend fort, wandelt sich thematisch und passt sich der Zielgruppe an. Zugeschnitten auf Teamleiter mit bis zu zwei Jahren Berufserfahrung, wartet das „Professional Manager Programm“ mit Themen wie Management & Leadership, Gesprächsführung und anderen Schwerpunktthemen auf. So geht es beispielsweise um Motivation, effektive Kommunikation und das Herausarbeiten der unterschiedlichen Aspekte und Perspektiven von Management und Leadership. Auch dieses Programm zeichnet sich durch sein modulares System aus, dessen Bausteine idealerweise nicht länger als sechs Wochen auseinanderliegen. Wie das „Junior Manager Programm“ bietet diese Seminarreihe neben Führungsinhalten auch betriebswirtschaftliche Themen, die in diesem weiterführenden Schritt ein Wissen vermitteln, das über reine Grundlagen hinausgeht. Verfügt eine Führungskraft über mehr als zwei Jahre Führungserfahrung, steht der „Experienced Manager Circle“ an. Hier werden jährlich strategische Themen und relevante Führungsthemen bearbeitet. Erweitert und bereichert wird das Wissensangebot durch interessante Vorträge, wie etwa zum Thema Gesundheitsmanagement oder durch teambildende Veranstaltungen wie gemeinsame Kochkurse.

Das Bertrandt- Wissensportal bietet mehr
Neben den beschriebenen Programmen bietet das Bertrandt-Wissensportal eine Reihe an zusätzlichen Seminaren für Führungskräfte. Auch hier legt das Unternehmen großen Wert darauf, dass die Themen auf die Bedürfnisse und Erfahrungen der Teilnehmer zugeschnitten sind und so in optimaler Weise Wissen ergänzt und vertieft wird. Die Inhalte sind breit gefächert und reichen von Workshops zum Thema „Führen auf Distanz“ bis hin zu Seminarreihen, die sich mit der Frage befassen, wie eine Führungskraft Potenziale der eigenen Mitarbeiter erkennt und sie in optimaler Weise fördert. Insgesamt bildet das Bertrandt-Wissensportal den Rahmen für ein modulares System, das dynamisch ist und kontinuierlich weiterentwickelt wird. Aktuell bieten über 300 Seminare und Workshops maßgeschneidertes Wissen für alle Wissensbereiche und alle Wissensstufen: vom Grundverständnis über Aufbau und Spezialwissen bis hin zum Expertenwissen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Elisabeth Klock, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 626 Wörter, 5203 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von VEK lesen:

VEK | 10.09.2013

Licht – Sicht – Sicherheit

>> Vom ersten Konzept bis zum funktionsfähigen Prototyp Die Entwicklung von lichttechnischen Komponenten erfolgt in einem anspruchsvollen Umfeld. Zusätzlich zu den technischen Anforderungen müssen die gesetzlichen Vorgaben für Anbau un...
VEK | 10.09.2013

Karrieren bei Bertrandt

>> Vom Wirtschaftsingenieur zum Abteilungsleiter „Elektronik/Mechatronik“ Jochen Faller, Abteilungsleiter Elektronik/ Mechatronik, begann seine Laufbahn bei Bertrandt mit einem Praktikum während seines Studiums im Bereich Wirtschaftsingenieurwese...
VEK | 08.04.2013

Bertrandt Projektgesellschaft als Motor für Gesamtfahrzeug- Kompetenz

Projektmanagement-Know-how an jedem Standort ------------------------------------------------------- Mit abgestimmten Projektmanagement-Prozessen, selbst entwickelten Tools und fundierter Schnittstellenkompetenz hat die BPG in den vergangenen Jahre...