info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bravofly SA |

Sparen bei der Flugbuchung: Mit diesen 7 Tipps heben Sie garantiert günstig ab!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wie man günstige Flüge findet und Kostentreiber bei Billigflugangeboten im Blick behält

Bei einer Sache sind sich die meisten Urlauber einig: Egal ob ausgedehnte Stranderholung, Metropolen-Kurztrip oder Wanderurlaub in den Bergen, möglichst günstig soll der Flug zum Reiseziel sein! Warum wertvolles Reisebudget für teure Flüge auf den Kopf hauen, wenn man es doch viel schöner im Restaurant oder für Ausflüge ausgeben kann? Damit Sie immer die günstigsten Flüge finden und nicht unnötig draufzahlen, hat Bravofly, die Suchmaschine für billige Flüge, die besten Recherche- und Buchungs-Tipps zusammengestellt.



1. Tipp: Angebote abonnieren

Melden Sie sich für Newsletter von Flugsuchmaschinen wie Bravofly oder Airlines an oder folgen Sie deren Social Media Auftritten: So erhalten Sie aktuelle Angebote für günstige Flüge und Infos zu den Sonderaktionen der Fluggesellschaften. Als schnelles Medium eignet sich besonders Twitter gut, um Schnäppchen zu entdecken und mit etwas Zeitvorsprung vor anderen Interessenten buchen zu können.



2. Tipp: Preise mit Suchmaschinen vergleichen

Letztendlich hilft nur vergleichen, vergleichen, vergleichen! Dabei helfen spezielle Suchmaschinen für Flüge. Anbieter wie z. B. Bravofly bieten spezielle Filter und Suchfunktionen an, mit denen man ungefähre Zeiträume, verschiedene Abflugs- und Zielflughäfen und bestimmte Preisvorstellungen kombinieren kann. Hilfreich ist es auch, kombinierte Strecken buchen zu können, da man oft sparen kann, wenn man mit einer Airline hin- und mit der anderen zurückzufliegt.



3. Tipp: Flexibel sein beim Flughafen

Wer sich nicht direkt auf einen Abflughafen und ein Reiseziel festlegt, erhöht seine Chancen auf traumhafte Reise-Schnäppchen. Unser Tipp: Nutzen Sie Sekundärflughäfen, wie zum Beispiel Weeze statt Düsseldorf oder Girona statt Barcelona. Da kleine Flughäfen oft niedrigere Landegebühren haben, können die Airlines günstigere Flüge anbieten, allerdings muss hier die eventuell längere Anreise berücksichtigt werden. Bei Langstreckenflügen wiederum kann man richtig sparen, wenn man von den am meisten frequentierten Flughäfen fliegt. Schauen Sie also nach Flügen ab Frankfurt, München oder Düsseldorf. Mit einem Rail & Fly Ticket kommen Sie oft sehr günstig hin.



4. Tipp: Hauptreisezeiten vermeiden

Es ist nichts Neues, dass Flüge zu Feiertagen und Schulferien besonders teuer sind. Aber wussten Sie, dass Ihre Abreise auch Montagmorgens und Freitagabends deutlich teurer werden kann? Da zu diesen Zeiten sehr viele Geschäftsreisende unterwegs sind, sollten Sie auf günstigere Reisetage, wie Dienstag, Mittwoch und Samstag ausweichen.



5. Tipp: Zusatzkosten berücksichtigen

Wer kennt es nicht: Nachdem Steuern, Buchungsgebühr und die Kosten für das Gepäck mit eingerechnet sind, ist ein vermeintlicher Billigflug auf einmal gar nicht mehr so günstig. Lesen Sie vor der Buchung alles immer das Kleingedruckte und achten Sie vor allem bei Low-Cost-Flügen auf zusätzliche Gebühren. Auch die Verpflegung an Bord kann bei Ryanair und Co teuer werden. Mit ein paar kleinen Snacks im Handgepäck bleibt Ihnen das überteuerte Flugzeug-Essen erspart. Achten Sie darauf, bei der Reservierung alle Fluggastdaten korrekt anzugeben, um kostspielige Buchungsänderungen zu vermeiden.



6. Tipp: Möglichst früh buchen

Gute Planung ist das A und O für jeden Schnäppchenjäger, denn Billigflüge sind am preiswertesten, wenn man sie früh bucht. Dagegen sind wirklich lohnende Last-Minute-Angebote eher die Ausnahme. Wer also sein Geld lieber in gutes Essen und Freizeitaktivitäten investieren will, sollte seine Flüge drei bis sechs Monate vor Reiseantritt buchen.



7. Tipp: Schnäppchen entdeckt? Sofort zuschlagen!

Wenn Sie ein tolles Angebot gefunden haben, dann buchen Sie rasch! Da gute Flugangebote sehr beliebt sind, können sie schon nach sehr kurzer Zeit ausgebucht sein. Außerdem steigen die Preise, je näher das Abflugdatum rückt.



Hier finden Sie weitere Tipps für den Urlaub .


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Priscilla Daroda (Tel.: +39 335 7064892), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 580 Wörter, 4550 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bravofly SA lesen:

Bravofly SA | 04.08.2010

Erste Wahl für günstige Flüge: Air Berlin wird 2010 für Geschäftsmodell gleich mehrfach ausgezeichnet

Chiasso, 03. August 2010 - Über 30 Jahre nach dem ersten Air Berlin-Flug von Berlin nach Palma de Mallorca kann die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands auf 165 Flugzeuge (inklusive NIKI), ein weltweites Streckennetzwerk von 168 Destinationen...