info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Silicon Graphics GmbH |

SGI und VirCinity begründen weitreichende strategische Partnerschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


VR-basiertes HPC-Analyse- und Collaboration-Tool Covise wird von SGI vertrieben und für Kunden-Projekte erweitert


SGI und die VirCinity IT-Consulting GmbH, Stuttgart, führender Anbieter von Virtual-Reality-Software zur hocheffizienten Analyse von Berechnungsergebnissen, haben eine weitreichende strategische Partnerschaft begründet.
SGI wird ab sofort VirCinitys renommiertes Softwarewerkzeug Covise inklusive sämtlicher Folgeprodukte (neue Releases und neue Anwendungsbereiche) europaweit vertreiben. Darüber hinaus erhält SGI die Möglichkeit, Erweiterungen für die Software zu entwickeln und zu vermarkten.

Die strategische Kooperation zielt primär auf den Bereich der Digitalen Produktentwicklung in der Fertigungsindustrie, auf die Bauindustrie sowie auf das Anwendungsfeld Medizin.

Covise ist eine umfassende Visualisierungsumgebung, die es Ingenieuren, Forschern und Wissenschaftlern erlaubt, aufwändige Ergebnisdatensätze aus Modellrechnungen mit modernsten Mitteln zu analysieren. Die Software unterstützt Virtual Reality (VR) und immersive Technologien wie Caves und bietet den Beteiligten zur Interpretation und Durchsprache z.B. komplexer Motoren-, Turbinen-, Fahrzeug-, Flugzeug- und Bau-Projekte ein intuitives Eintauchen in 3D-Strukturen, so dass sich ihnen komplexe Probleme wesentlich besser und schneller erschließen. Insbesondere ermöglicht Covise das kollaborative Arbeiten innerhalb entfernter Teams, wobei rund um den Globus verteilte Arbeitsgruppen umfangreiche 3D-Datensätze aus HPC-Läufen (High-Performance Computing) gemeinsam und interaktiv analysieren können.

Zuständig: SGIs Professional Services
Die Ressourcen, die SGI für die Aktivitäten im Rahmen der Partnerschaft mit VirCinity zur Verfügung stellt, sind Bestandteil von SGIs EMEA-weit operierender Dienstleistungseinheit PSO. Die Professional Services Organisation wird die Covise- und Folgeprodukte über die Solutions Sales Group aktiv vertreiben sowie im Rahmen umfassender Kundenprojekte als Systemintegrator oder Hauptauftragnehmer implementieren.
Feedback aus dem Lösungsgeschäft
Aufgrund des Lösungs- und Projektgeschäftes mit den stets aktuellsten Kundenanforderungen an praktikable, leistungsfähige Umgebungen konfrontiert, wird SGI im Laufe der Zeit zusätzliche Dienstleistungen wie Anpassungen und Erweiterungen anbieten. Hierbei hat SGI die Möglichkeit, aufsetzend auf Covise, Module sowie komplette kundenspezifische Applikationen zu entwickeln. Für entsprechende Entwicklungsaktivitäten kann die PSO auf Mitarbeiter zurückgreifen, die über langjährige Covise-Erfahrung verfügen.

Andreas Wierse, Geschäftsführer von VirCinity: "Mit SGI gewinnt VirCinity nicht nur ihren wichtigsten Vertriebspartner, sondern zugleich einen Partner, der über umfangreiche Erfahrung und Kompetenz bei der Installation und Implementierung von Plattformen im Bereich Visual Computing, Hochleistungsrechnen und HighEnd-Visualisierungsumgebungen verfügt. SGIs PSO wird unsere Produkte als europaweit agierender Systemintegrator erstmals im Rahmen von Komplettlösungen in Projekt-Gesamtverantwortlichkeit anbieten können."


Dr. Oliver Riedel, PSO, Director Immersive Solutions, Europe:
"Covise von VirCinity ist seit einigen Jahren ein hochinnovatives Analyse-Werkzeug, das im Rahmen einer Vielzahl herausfordernder Visual-Computing-Lösungen auf der Basis von SGI-Plattformen eingesetzt wird. Gerade für die kollaborative Arbeit im Team an komplexen Simulationsergebnissen spielt Covise seine Stärke aus, und der Schritt hin zu verschiedensten Themengebieten ist logisch. Es liegt damit auf der Hand, dass wir die Leistungsfähigkeit und Möglichkeiten, die VirCinitys Software-Tool für unsere Kunden bietet, mit eigenem zusätzlichen PSO-Engagement erweitern."


Weitere Informationen: Marion Moia Tel 089-46108-240, Fax 089-46108-281
Stefan Ehgartner, Harvard PR: Tel 089-532957-0, Fax 089-532957-888

Silicon Graphics Inc., Mountain View/Kalifornien, www.sgi.com, stellt als marktführender Anbieter im Bereich Technical Computing die weltweit leistungsfähigsten Server, Supercomputer und Visual Workstations zur Verfügung. Mit Hilfe seines weiten Lösungsspektrums für High-Performance Computing und Visual Computing sind Kunden in den Schlüsselmärkten Fertigung, Forschung und Lehre, Wissenschaft, Telekommunikation und Medien in der Lage, neue Einsichten zu gewinnen und die herausforderndsten Aufgaben zu lösen.

Weitere Infos zu Covise / VirCinity

Dank der Visualisierungsumgebung Covise lassen sich komplexe Probleme erheblich effizienter und in deutlicher kürzerer Zeit erfassen. Angesichts des ständig zunehmenden Druckes, unter dem Entwicklungsprojekte heute in praktisch allen Bereichen stehen, erschließt sich der Kunde mit dem Einsatz von Covise ein bislang weitgehend ungenutztes Potential, um seine Wettbewerbsfähigkeit weiter zu verbessern.

Covise im Einsatz
Die Porsche AG, einer der ersten Kunden der VirCinity im Bereich VR, untersucht mit COVISE zum Beispiel die Belüftung von Bremsen; die Volkswagen AG analysiert die Kühlung von Verbrennungsmotoren. Die DaimlerChrysler AG begutachtet damit den thermischen Komfort in Fahrzeugkabinen, die Zugphänomene bei offenen Fahrzeugen und die Verbrennungsvorgänge in Motoren. Zahlreiche Anwender aus dem akademischen Bereich setzen die Software von VirCinity für die Auswertung von Strömungs- oder Strukturmechanikberechnungen ein (u.a. die Sandia National Laboratories und die ETH Zürich).

Verteiltes Kollaboratives Arbeiten
Gleichzeitig eröffnet die COVISE Visualisierungsumgebung den Ingenieuren die Möglichkeit, ihre Analyse auch verteilt im Team durchzuführen. Mitarbeiter an verschiedenen Standorten können mit Hilfe von COVISE gemeinsame Sitzungen durchführen, ähnlich den bekannten Video-Konferenzen, aber speziell für die extremen Anforderungen bei der Handhabung von Berechnungsergebnissen ausgelegt. Dies ist jedoch nicht nur für interne Entwicklungsteams interessant, sondern auch für eine effizientere Zusammenarbeit mit Zulieferern wichtig, wie sie im Luftfahrt- und Automobilbereich weit verbreitet ist. Damit ergeben sich in der zunehmend global agierenden Industrie völlig neue Perspektiven für eine schnellere Entwicklung besserer Produkte.


Die VirCinity IT-Consulting GmbH wurde 1997 von Mitarbeitern des Rechenzentrums der Universität Stuttgart als Spin-off gegründet. Die jahrelange Erfahrung bei der Visualisierung von Resultaten, die auf einigen der leistungsfähigsten Supercomputern der Welt berechnet wurden, ist ebenso durch die Firma verfügbar wie die in zahlreichen Projekten gemeinsam mit Industriepartnern entwickelte Software Covise. Der Fokus von VirCinity liegt auf den Werkzeugen, die die Berechnungsingenieure bei der Analyse Ihrer Ergebnisse bestmöglich unterstützen, egal ob lokal bei der VR-Visualisierung oder kooperativ mit vernetzten Partnern weltweit. Seit Mitte 2000 hat sich VirCinity die Unterstützung der DaimlerChrysler Venture GmbH im Rahmen einer Minderheitsbeteiligung für den weiteren Ausbau Ihres Angebotes im Bereich der Visualisierungssoftware gesichert. Zu den Kunden von VirCinity zählen neben DaimlerChrysler unter anderem auch Volkswagen und Porsche, die ETH Zürich, die Sandia National Laboratories und die Universität Heidelberg.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcella Schwalb, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 854 Wörter, 7262 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Silicon Graphics GmbH lesen:

Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Niederländischer Broadcaster NOS hostet mit Servern ´SGI Origin 200´ täglich 25 Mio Hits

Dabei wurde der Großteil dieser 25 Mio Zugriffe, nämlich 18.5 Mio Hits, von nur einem einzigen der Origin-Systeme gehandelt, das Spitzenlasten von minütlich bis zu 60,000 Hits verarbeitete. Der Origin-Server, der beim NOS zur Distribution von Real...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Mental images legt sich für Softwareentwicklung neuen Server ´SGI Origin 3400´ zu

Die Produkte von mental images werden hauptsächlich eingesetzt von führenden Visual-Effects-Häusern und Digital-Film-Studios, Spieleentwicklern und Unternehmen aus der Automobil- und Luft-&-Raumfahrt-Industrie. Mental ray 3.0, die neueste Version ...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Salsamedia kauft fünf Medienserver von SGI

Während der Installations- und Test-Phase bei TV2 hat SGI eng mit Salsamedia zusammengearbeitet, und die “Go”-Entscheidung war jetzt unmittelbar im Vorfeld der IBC gefallen. Kosten-Alternative für die gesamte Prozesskette Auf Basis des SGI...