info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell startet großen PC-Recycling-Tag in München

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Frankfurt am Main, 6. Oktober 2005 - Am Samstag, 15. Oktober, kann jeder seinen alten PC plus Zubehör kostenlos auf dem Münchner Olympiagelände entsorgen, egal von welchem Hersteller er ist. Dell nimmt jeden.

Computerschrott wird immer mehr zum Umweltproblem, da PCs oft nicht fachgerecht entsorgt werden. Höchste Zeit, das zu ändern. Einen kleinen Beitrag dazu leistet der weltgrößte Computerhersteller Dell mit seinem großen Recycling-Tag am 15. Oktober auf dem Münchner Olympiagelände. Von 9 bis 15 Uhr nimmt Dell auf der Parkharfe 9/10 bis zu fünf PCs pro Pkw an, inklusive Zubehör wie Mäuse, Tastaturen, Bildschirme, Scanner oder Drucker.

Die Abgabe ist völlig kostenlos. Dell sammelt alle Geräte ein und lässt sie umweltgerecht von der Vfw AG, einem Dienstleister für Logistik und Rücknahmesysteme, recyceln. Geräte ohne PC-Bezug wie Fernseher, Mobiltelefone, Kopiergeräte oder andere elektronische Haushaltsware werden allerdings nicht angenommen. Wer sein altes IT-Equipment per Auto anliefert, muss noch nicht einmal selbst anpacken, da Dell-Mitarbeiter dabei zur Hand gehen. Dell empfiehlt, die Daten aller Speichermedien wie Festplatten, Wechselplatten, Floppy-Disks oder USB-Sticks vor der Ablieferung sorgfältig zu löschen.

Unterstützt wird Dell bei dem Recycling-Event unter anderem vom Bund Naturschutz in Bayern e.V, dem Recycling-Unternehmen Vfw AG und der Landeshauptstadt München.

„Als weltweit größter PC-Hersteller möchten wir Münchner Haushalten helfen, ungenutzte Alt-Geräte umweltgerecht zu entsorgen", sagt Hartmut Lehmann, Umweltbeauftragter von Dell in Deutschland. „Allein darum geht es, deshalb unterscheiden wir nicht, von welchem Hersteller die alten PCs stammen."

„Das Referat für Umwelt begrüßt die Initiative von Dell und das Engagement für einen ressourcenschonenden und verantwortungsbewussten Umgang mit PC-Altgeräten", sagt Joachim Lorenz, Referent für Gesundheit und Umwelt bei der Landeshauptstadt München. „Dell ist einer der Vorreiter in dieser Hinsicht und beweist nicht nur bei diesem Event sein Umweltbewusstsein, da das Unternehmen auch sonst Altgeräte von seinen Kunden zurücknimmt und fachgerecht entsorgt."

„Wir vom Bund Naturschutz unterstützen das Engagement der Firma Dell für die Müllvermeidung und das Recycling", ergänzt Christian Hierneis, der BN-Vorsitzende der Kreisgruppe in München. „Durch die Wiederverwertung von PC-Equipment können über 90 Prozent der Wertstoffe einem erneuten Produktionsprozess zugeführt werden. Wir hoffen, dass der kostenlose Recycling-Tag von vielen Münchnerinnen und Münchnern angenommen wird."

„Die Vfw AG wurde von Dell als Dienstleister für die Sammlung und Verwertung von Altgeräten ausgewählt", erklärt Dr. Paul-Albert Ruhr von der Vfw AG in Köln. „Gemeinsam mit unserem Mutterunternehmen Exel wickeln wir die internationale Reverslogistik für Dell ab. Deshalb sind wir hocherfreut, Dell auch bei diesem Event tatkräftig zu unterstützen."

Der Dell-Recycling-Tag findet statt am Samstag, dem 15. Oktober 2005, zwischen 9.00 und 15.00 Uhr auf dem Parkplatz des Münchner Olympiastadions (Parkharfe), Einfahrt vom Georg-Brauchle-Ring oder Landshuter Allee, Abfahrt Moosach/Zentrum, und dann der Beschilderung folgen.

Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 52,8 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Auf der Fortune-Liste der „Most Admired Companies" belegt Dell in den USA den ersten Platz; weltweit liegt das Unternehmen an dritter Stelle. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Germany/Austria
Tel. +49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
Michael_Rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
Senior Account Manager
Tel. +49-89-59997-802
Fax +49-89-59997-999
eva.kia@pr-com.de
www.pr-com.de

Kontakt für Leseranfragen:

Tel. +49-800-9193355
Fax +49-180-5224401




Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 521 Wörter, 4286 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...