info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
REECO Group |

Erneuerbare Energien in Polen - ein Markt mit Potenzial und Dynamik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Hersteller, Investoren, Planer und Anwender treffen sich auf der RENEXPO® Poland


Bislang setzte Polen bei seiner Energieerzeugung fast ausschließlich auf fossile Brennstoffe, vor allem Braun- und Steinkohle. Die Vorgaben der EU erfordern nun jedoch einen wesentlich höheren Anteil erneuerbarer Energiequellen. Bis zum Jahr 2020 soll ihr Anteil auf mehr als 15,5 Prozent steigen. Das für 2013 erwartete Einspeisegesetz für Strom aus erneuerbaren Energien wird den polnischen Markt für erneuerbare-Energien-Anlagen in Schwung bringen.

Ende Juli kündigte der polnische Staatssekretär Mieczyslaw Kasprzak Änderungen im Fördersystem für erneuerbare Energien an: voraussichtlich 2013 soll ein Einspeisetarifsystem für Strom aus erneuerbaren Energien in Kraft treten und das bisherige Quotensystem ersetzen. Zudem soll für kleine Anlagen der Zugang zum Stromnetz erleichtert werden. Diese Voraussetzungen werden den polnischen Markt beflügeln und eine dynamische Entwicklung in Gang setzen.

Polen weist für den Einsatz erneuerbarer Energien ein großes Potenzial auf. Seit Beginn der 90er Jahre ist vor allem die polnische Ostseeküste ein interessanter Standort für Windkraftanlagen, den viele internationale Firmen nutzen. Derzeit sind in Polen etwa 600 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von etwas über 2.000 Megawatt installiert. Nach Regierungsplänen könnte die Leistung bis zum Jahr 2020 6.000 Megawatt überschreiten. Jedoch auch im Binnenland gibt es ertragreiche Standorte. Zudem beschäftigt man sich in Polen mit dem Thema Offshore-Windenergie-Erzeugung: bis zum Jahr 2020 könnten auf der polnischen Ostsee Windparks mit einer Leistung von etwa 500 Megawatt installiert werden.

Neben der Windenergie kommt der Biomasse in Polen die größte Bedeutung zu: rund 16 Millionen Hektar der Landesflächen werden landwirtschaftlich genutzt und könnten Ressourcen zur energetischen Verwertung liefern. Die Anzahl der landwirtschaftlichen Biogasanlagen ist zwar noch sehr gering. Jedoch sieht das bereits 2010 verabschiedete „Programm zur Biogasentwicklung 2010 bis 2020“ vor, bis zum Jahr 2020 mindestens eine landwirtschaftliche Biogasanlage pro Gemeinde zu installieren, 2.500 an der Zahl. Deshalb wird der polnische Biogasmarkt auch zunehmend für ausländische Firmen interessant. Mehrere internationale Unternehmen planen oder bauen derzeit in Polen Biogasanlagen im Megawattbereich.

Auch die Erzeugung von Solarstrom soll sich mit dem neuen EEG bald lohnen. Für Strom aus kleineren Photovoltaik-Anlagen sieht der EEG-Gesetzesentwurf Vergütungssätze von rund 27 Cent pro Kilowattstunde vor. Beim Einsatz von solarthermischen Anlagen kommt Polen in Europa bereits eine Spitzenposition hinter Deutschland, Österreich, Italien, Spanien und Frankreich zu. Laut dem Institut für erneuerbare Energien (EC BREC IEO) waren im Jahr 2011 fast eine Million Quadratmeter an Sonnenkollektoren zur Wärmeerzeugung installiert.

Auch Wärmepumpen erfreuen sich bereits jetzt wachsender Beliebtheit. 2011 hat sich der polnische Wärmepumpen-Verband PORT PC gegründet, in dem seither die größten europäischen Wärmepumpenhersteller mit ihren polnischen Tochterfirmen organisiert sind. Eines seiner Ziele ist es, detailliertes Wissen zu Planung, Auslegung und Installation der energiesparenden Technologie an die Installations-Fachbetriebe weiterzugeben, bei denen noch erheblicher Informationsbedarf besteht.

Als Kontakt- und Informationsplattform zu Förderlage, Marktsituation und Produktportfolio in Polen dient die Internationale Fachmesse RENEXPO® Poland. Sie erläutert in Ausstellung, Fachkongressen und Rahmenprogramm alle wichtigen Themen der erneuerbaren Energien und Energieeffizienz: es findet Fachkonferenzen u.a. zur Photovoltaik, Biomasse, Elektromobilität, Wasserkraft und Wärmepumpen-Technologie statt, die von den wichtigsten polnischen Branchen-Fachverbänden mitveranstaltet oder unterstützt werden. Die RENEXPO® Poland findet vom 17. – 18. Oktober 2012 im Warszawskie Centrum EXPO XXI statt. Sie ist Dienstag von 09 bis 17 Uhr und Mittwoch von 09.00 bis 16.30 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zur Messe, den Kongressen und dem Rahmenprogramm gibt es unter www.renexpo-warsaw.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Doina Vorosan, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 465 Wörter, 3714 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: REECO Group


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema