info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PEAG Holding GmbH |

PEAG Personaldebatte zum Frühstück am 26. September 2012 in Berlin

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


"Geben ohne Nehmen - das Bedingungslose Grundeinkommen! Ein realistisches Zukunftsmodell?"

"Bei einem bedingungslosen Grundeinkommen, oder kurz einem grundlosen Einkommen, handelt es sich nicht um ein realistisches und tragfähiges Zukunftsmodell. Es ist nicht finanzierbar, wenn es das sozio-kulturelle Existenzminimum abdecken soll", so Ottheinrich von Weitershausen, Geschäftsführer in der BDA für die Abteilung Volkswirtschaft, Finanzen, Steuern und für die Walter-Raymond-Stiftung, zu Beginn der gestrigen PEAG Personaldebatte zum Frühstück. Alexander Spies, arbeitspolitischer Sprecher der Piratenfraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin, erwartet "von mündigen Bürgern, dass diese mit einem bedingungslosen Grundeinkommen und der Verantwortung gut umgehen könnten." Wo der Anreiz für Menschen liegt, am Erwerbsleben teilzuhaben, beantworteten beide Diskutanten konträr. "Die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens würde nicht dazu führen, dass Menschen nicht arbeiten. Menschen die arbeiten, sind zufriedener. Die Arbeit gehört zur sozialen Verwirklichung des Menschen dazu", meint Alexander Spies. "Die materielle Sicherung der eigenen Existenz ist ein starker Anreiz für die Arbeitsmotivation. Daher halten wir die Bedürftigkeitsprüfung für richtig und wichtig", entgegnet daraufhin Ottheinrich von Weitershausen.



Gerd Galonska, Geschäftsführer der PEAG Unternehmensgruppe, bemerkt abschließend: "Menschen sollte ein politischer Rahmen gesetzt werden, in dem sie das Grundbedürfnis, Selbstversorger sein zu können, befriedigen können. Ein Teil der Langzeitarbeitslosen würde mit einem bedingungslosen Grundeinkommen vom Arbeitsmarkt ausgegrenzt. Diese Gruppe würde aus dem Fokus fallen, da ihre Existenzgrundlage gesichert wäre. Das bedingungslose Grundeinkommen würde nicht automatisch die Möglichkeit der Teilhabe aller am Arbeitsmarkt bieten. Diese Teilhabe aber ist ein gesellschaftliches Muss in einer Demokratie."



In der PEAG PERSONALDEBATTE zum FRÜHSTÜCK diskutieren einmal im Monat je zwei Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, jeweils am Tag vor Veröffentlichung der Arbeitsmarktzahlen, im Café Einstein, Unter den Linden, über aktuelle Positionen. Gastgeber ist die PEAG Unternehmensgruppe, ein führendes Unternehmen im Bereich der Personaldienstleistungen. Das Ziel: Gegenwärtige Herausforderungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt ansprechen, öffentlich beleuchten und zu einem Lösungsansatz führen.



PEAG Unternehmensgruppe peag-online.de

Die PEAG Unternehmensgruppe bietet Dienstleistungen rund um das Thema Beschäftigung für Unternehmen und ihre Mitarbeiter in einem Paket an. Ihre langjährige und branchenübergreifende Erfahrung aus über 3.000 Projekten für namhafte Unternehmen wie BenQ Mobile, ThyssenKrupp, Nokia, Karstadt und viele Mittelständler macht die PEAG Unternehmensgruppe zu einem verlässlichen Partner in allen Fragen rund um das Thema Personal.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr PEAG Geschäftsführung (Tel.: für Medien: 030.9700-5030), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 381 Wörter, 3369 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PEAG Holding GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PEAG Holding GmbH lesen:

PEAG Holding GmbH | 30.09.2015

Digitalisierung der Arbeitswelt – Neue Mitarbeiter, neue Zusammenarbeit, neue Steuerung?

Berlin – Nichts hat und wird die Arbeitswelt stärker verändern als die Digitalisierung. Arbeit ist unter anderem unabhängig von Standort und Tageszeit möglich. Dies werden Arbeitgeber ebenso nutzen wie Arbeitnehmer. Wie können sinnvolle Rahmen...
PEAG Holding GmbH | 02.09.2015

"Restrukturierung von Unternehmen – Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen in Zeiten des Wandels?

Diese Restrukturierungen sind meist als Anpassungen an veränderte Rahmenbedingungen zu verstehen. Andererseits steht der Prozess auch für Krisen-szenarien und Stellenabbau. Der Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Dr. Gregor Gysi, und der ...
PEAG Holding GmbH | 22.07.2015

PEAG Personaldebatte zum Frühstück: Flüchtlinge in Deutschland - Rettung für den deutschen Arbeitsmarkt?

Dabei wäre eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt für die Flüchtlinge oftmals eine erste Perspektive zu mehr Eigenständigkeit. Auch der deutsche Arbeitsmarkt könnte von einer erfolgreichen Integration profitieren. Im Rahmen der PEAG PERSONALDEBA...