info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EDITEL Austria GmbH |

EDI Technologie der Zukunft - seit 25 Jahren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


EDI ist ein unersetzbarer Bestandteil einer effizienten und nachhaltigen Warenbeschaffung geworden / Heuer feiert die Technologie 25-jähriges Bestehen / Am 20.September 2012 feierte EDITEL Austria das Jubiläum mit Kunden, Partnern und den EDI-Pioniere


Als digitales Rückgrat des modernen Supply-Chain-Managements sorgt EDI dafür, dass jeden Tag aufs Neue punktgenau und bedarfsorientiert Artikel jeglicher Art bestellt, geliefert und verrechnet werden können. Zuverlässig ist so die Verfügbarkeit aller...

Wien, 28.09.2012 - Als digitales Rückgrat des modernen Supply-Chain-Managements sorgt EDI dafür, dass jeden Tag aufs Neue punktgenau und bedarfsorientiert Artikel jeglicher Art bestellt, geliefert und verrechnet werden können. Zuverlässig ist so die Verfügbarkeit aller Waren im Regal gewährleistet. Kurz gesagt: EDI ist ein unersetzbarer Bestandteil einer effizienten und nachhaltigen Warenbeschaffung geworden.

Heuer feiert die Technologie 25-jähriges Bestehen! Zum Jubiläum lud EDI-Provider EDITEL Austria am 20.September 2012 Kunden, Partner und EDI Pioniere der ersten Stunde zu einem festlichen Dinner: "Für uns sind die letzten 25 Jahre eine Erfolgsgeschichte und wir sind stolz darauf von Anfang an, dabei gewesen zu sein. Es freut uns ganz besonders, dass jene Unternehmen, die damals zu den ersten Anwendern gehörten auch heute noch zu den aktivsten Nutzern von EDI zählen. Wir möchten daher nicht in Erinnerungen schwelgen, sondern dieses Jubiläum nutzen, in die Zukunft zu blicken und gemeinsam weiterhin das große Potential von EDI für eine nachhaltige Supply Chain zu nutzen und zu optimieren.", so Geschäftsführer der EDITEL Austria Mag. Peter Franzmair.

Seit der EDI-Einführung im Jahr 1987 durch den ersten EDI-Dienst ECODEX, mittlerweile zur eBusiness Plattform eXite® geworden, bewegen im gesam-ten Raum Zentral- und Osteuropa über 10.000 Unternehmen mehr als 250 Millionen Transaktionen im Jahr.

Was einst mit einer Initiative der Konsumgüterbranche begann, wird mitt-lerweile von Unternehmen verschiedenster Sektoren genutzt: von Gastro-nomie, Pharma, Fashion/Sportartikel bis hin zu Bauwirtschaft oder Banken. Die Gruppe der EDI-fähigen Unternehmen wächst täglich. Zahlreiche Initiativen zur stärkeren Nutzung dieser Technologie werden im gesamten Raum Zentral- und Osteuropa unterstützt, mit dem Ziel einer vollautomatisierten und damit papierlosen Supply Chain.

Lesen Sie dazu auch die Sonderausgabe des EDITEL Journals "Technologie der Zukunft - seit 25 Jahren"

www.editel.at


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 270 Wörter, 2063 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EDITEL Austria GmbH lesen:

EDITEL Austria GmbH | 06.10.2016

Die beleglose Supply Chain im Gesundheitswesen

Wien, 06.10.2016 - „Wir sitzen auf einem riesigen Datenberg und können nichts daraus machen. Es bedarf einer intelligenten Infrastruktur und noch mehr Technologie, um diese Daten auch wirklich nutzen zu können“ gibt Dr. Stephan Sigrist, Gründe...
EDITEL Austria GmbH | 12.09.2016

eXite® User Club feiert 30-jähriges Bestehen

Wien, 12.09.2016 - EDI (Elektronischer Datenaustausch) ist zum digitalen Rückgrat der Waren-beschaffung geworden. Die EDI-Plattform eXite® zählt dabei heute zu den größten EDI-Netzwerken mit internationaler Reichweite. Ihr Ursprung geht auf den ...
EDITEL Austria GmbH | 12.09.2016

Energie sparen in der Hotellerie

Wien, 12.09.2016 - Seit kurzem nutzt Harald Bruckner, Geschäftsführer des Hotels Neue Post in Zell am See, Elektronischen Datenaustausch (kurz: EDI) in seinem Betrieb auch für den Bereich Energieeffizienz. Durch eine Kooperation zwischen EDITEL un...