info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH |

KulturInvest-Kongress 2012

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Der Branchentreff für Kulturanbieter und Kulturinvestoren in Berlin setzt neue Impulse für das Kultursponsoring im deutschsprachigen Raum


Am 25. und 26. Oktober 2012 findet im Verlagsgebäude des Tagesspiegel am Askanischen Platz in Berlin zum vierten Mal der größte Branchentreff für Kulturanbieter und Kulturinvestoren im deutschsprachigen Raum statt. Nach der Eröffnung durch Staatssekretär Hans-Joachim Otto (FDP) reflektieren in 19 interessanten Themenforen mehr als 60 namhafte Referenten Perspektiven und Ideen für das Zusammenwirken von Kultur und Wirtschaft. Ab sofort ist die vorläufige Teilnehmerliste unter www.kulturinvest.de abrufbar.

Hans-Joachim Otto ist Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Mitglied im Bundesvorstand der FDP. Von 1998 bis 2005 war Otto medien- und kulturpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion. Im Anschluss saß er bis 2009 dem Ausschuss für Kultur und Medien des Deutschen Bundestages vor. Als Experte auf dem Feld der Kultur- und Kreativwirtschaft wird Otto den erwarteten 400 Teilnehmern aus Wirtschaft, Kultur, Politik, Wissenschaft und Medien mit seiner Key-Note „KulturInvest braucht Kreativität“ interessante Impulse mit auf den Weg geben, die an den folgenden zwei Kongresstagen weiter vertieft werden können. Weitere inhaltliche Highlights werden beispielsweise durch Britta Färber (Global Art Communications & Projects, Deutsche Bank AG), die die Sammlung Deutsche Bank als eine der weltweit bedeutendsten Kollektionen und die dazu neue entwickelte App vorstellt, und durch Ilona Schmiel, die als Intendantin und Geschäftsführerin der Internationalen Beethovenfeste Bonn erläutert, wie eine große Marke erfolgreich und klar positioniert werden kann, gesetzt.

Die gesellschaftliche Relevanz des Themas Kulturfinanzierung spiegelt sich in den umfassenden Diskussionen in Medien und Öffentlichkeit. Um erstmals einen umfassenden Vergleich der drei größten deutschsprachigen Kultursponsoringmärkte zu ermöglichen, hat die Causales GmbH im Jahr 2011 eine umfassende Darstellung der öffentlichen und privaten Kulturförderung in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht (Quelle: Jahrbuch Kulturmarken 2012). Dabei hat sich gezeigt, dass die Bundesrepublik in Bezug auf die jährlichen Pro-Kopf-Ausgaben sowohl im Bereich der öffentlichen als auch der privaten Kulturförderung das Schlusslicht ist. Auch in der Schweiz und in Österreich gibt es noch große Entwicklungspotentiale. Die Causales GmbH hat es sich daher gemeinsam mit der ESB Europäische Sponsoring-Börse zum Ziel gesetzt, Vertretern aus Kultur, Politik und Wirtschaft mit dem KulturInvest-Kongress eine Plattform zu bieten, um miteinander ins Gespräch zu kommen und neue, innovative Möglichkeiten der Kulturförderung zu entwickeln.

Presentingpartner ist bereits zum dritten Mal der Tagesspiegel, der sein Verlagsgebäude am Askanischen Platz, im Zentrum Berlins, öffnet und den Teilnehmern ideale Möglichkeiten zum Netzwerken bietet. Neben weiteren starken Partnern wie der Deutschen Post DHL, dem Weltkunst Verlag und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Verhülsdonk & Partner unterstützt in diesem Jahr erstmalig auch das Goethe-Institut den KulturInvest-Kongress.

Am 25. Oktober findet darüber hinaus die feierliche Preisverleihung der Kulturmarken-Awards im TIPI am Kanzleramt statt. Vor 500 Gästen aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Medien werden die begehrten Preise in 6 Kategorien vergeben. Die 19 Nominierten in den Kategorien „Stadtmarke“, „Kulturmarke“ und „Trendmarke“, sowie „Kulturmanager“, „Kulturinvestor“ und „Förderverein des Jahres“ sind auf www.kulturmarken.de abrufbar.
Der KulturInvest-Kongress wird von der ESB Europäische Sponsoring-Börse und Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH veranstaltet und vom Tagesspiegel im Rahmen seiner Kulturförderung präsentiert. Darüber hinaus wird der Kongress von der Deutschen Post DHL, der WELTKUNST, Verhülsdonk & Partner, dem Goethe-Institut, der Deutschen Bahn, dem Mövenpick Hotel Berlin, patide, der Gothaer Versicherung, fritz-kola, der APA, den DRAUSSENWERBERN und pick me gefördert.

Pressekontakt:
Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH, Hans-Conrad Walter, Bötzowstraße 25, 10407 Berlin, Deutschland, Tel.: +49 (0)30 53 214-391, Fax: +49 (0)30 53 215-337, walter@causales.de

ESB Marketing Consult AG, Daniel Jall (Manager Marketing/Kommunikation), Brunneggstr. 9, Postfach 519, CH-9001 St. Gallen, Tel. +41 71 223 78 82, Fax +41 71 223 78 87, jall@esb-online.com



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hans-Conrad Walter (Tel.: +49 (0)30 53 214 391), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 507 Wörter, 4008 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema